Suppenkaspereien...

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von wollschaf 01.08.07 - 20:07 Uhr

Hallo ihr,

könnt ihr mir helfen? Bin ne eigentlich halbwegs annehmbare Köchin, zwar weit entfernt von Perfektion oder Haute Cuisine, aber verhungern muß bei mir keiner.
Außer, ich versuch ne Suppe zu kochen!!! Dazu bin ich echt zu blöd... #heul
Entweder es schmeckt nach der Basis-gemüsebrühe aber nicht nach dem "Hauptgemüse" oder es schmeckt nach gar nix... Kann heute nen ganzen Topf Blumenkohlsuppe entsorgen. Dabei hab ich extra nen Kollegen (Koch) gefragt: Ich sollte den Blumenkohl halt putzen, zerkleinern, schön weich kochen, im Kochwasser pürieren, Salz, Pfeffer, Muskat und Sahne dazu - Fertig!
Hab ich auch germacht!!! Genau so! Ehrlich! Nja, ich hab bissel Wasser abgegossen, das erschien mir so viel... Jedenfalls schmeckt das Zeug nach NICHTS! :-[ Auch nicht im Geringsten nach Blumernkohl! Gibts sowas? Das jemand zu doof ist zum Suppe kochen??? Was hab ich falsch gemacht? HIIIIILFE!!!

Das Wollschaf

Beitrag von silkstockings 01.08.07 - 20:37 Uhr

Du musst zuerst einen Fond kochen.

Sei es nur Suppengemüse oder mit Hühnerfleisch oder Rinderfleisch.

Ich nehm oft ein halbes Suppenhuhn oder eine große Beinscheibe, brat das kräftig an, dazu eine Gemüsezwiebel, geviertelt, die darf ruhig kräftig Farbe nehmen.

Dann mit Wasser ablöschen. Kräftig Salzen. Sellerie, Porree, Möhren, Liebstöckel und was mir so in die Finger an Kräutern fällt kleinschneiden und drangeben Mit Weißwein aufgießen. Kochen lassen. Richtig gut aufkochen, Schaum abschöpfen und dann köcheln lassen. Gut zwei Stunden. Wasser eventuell nachgießen.

Abseien.

Und dann das Gemüse deiner Wahl dazu, weichkochen, pürieren, abschmecken.
An Blumenkohl geb ich immer Muskat, Salz, Pfeffer, Sahne .. oder Creme Fraiche.

Beitrag von haarerauf 01.08.07 - 21:48 Uhr

Blumenkohlsuppe mach ich so:

Großzügig Butter(schmalz) heiß werden lassen, 1 große Zwiebel dazu und glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und diese bräunen. Mit reichlich Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Blumenkohlröschen rein und mit Salz und Pfeffer würzen. Solange köcheln bis der Blumenkohl gar ist.

Gruß#mampf

Beitrag von verzweifelte04 02.08.07 - 08:22 Uhr

hallo!

blumenkohlsuppe mach ich so...

blumenkohl in röschen schneiden - in salzwasser kochen - abgießen (aber das kochwasser auffangen - benötigt man später noch)

dann etwas butter im topf erhitzen, mehl dazu und mit dem kochwasser aufgießen - blumenkohl dazu und kochen lassen. salzen, pfeffern, muskatnuß dazu..

pürrieren, abschmecken - event. einen kl. schuß sahne dazu.

du kannst dir auch ein paar gekochte röschen zur seite tun und die dann in die pürrierte suppe geben.

lg
moni

Beitrag von silly16 02.08.07 - 12:09 Uhr

Tag, Schäfchen!!

Ich habe so einen ähnlichen Thread vor einigen Tagen eröffnet, da es mir ähnlich geht wie Dir!!

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=44&tid=1008900

Da ist bestimmt auch was für Dich dabei!!

Viele liebe Grüße, #blume

die Silly

Beitrag von speedy0017 02.08.07 - 21:01 Uhr

Hallo,
vielleciht liegts ja auch am Blumenkohl. Die aus dem Supermarkt schmecken ja oft einfach nach nichts. Ich nehm immer die ausm Bioladen oder vom Markt. Die sind zwar teurer und kleiner, aber haben dafür umso mehr Geschmack.
LG, Sarah