Fragen zu Viburcol N Zäpfchen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von catshiller 01.08.07 - 20:11 Uhr

Huhu!

Wir waren heute zur U5 und da Jayden schon seid 2Wochen mit seinen ersten beiden Zähnchen kämpft und die einfach nicht durchbrechen wollen habe ich meine KIA nach einer Alternative zu Dentinox gefragt.
Seid 14Tagen sind die Nächte der Horror,1mal die Std wird der arme Schatz wach und weint bitterlich,er zahnt wirklich mit allen Problemen die man dabei haben kann...Pilz am Po,Soor im Mund,Fieber und Durchfall!Ich warte nur noch auf eine Mittelohrentzündung.
Jetzt hat mein KIA mir Viburcol Zäpfchen verschrieben,beim Anwendungsgebiet steht: Bei Unruhezuständen#kratz
helfen die jetzt auch gegen die Schmerzen oder muss ich da noch extra was geben?Sind sie sinnvoll?Sind sie unbedenklich????
Fragen über Fragen!
Vielleicht hat hier die eine oder andere Mami Erfahrung mit diesen Zäpfchen und kann mich aufklären;-)

Ich #danke euch schonmal!

LG Katja#herzlich

Beitrag von sunny133 01.08.07 - 20:17 Uhr

Hallo Katja,
haben auch virburcol Zäpfchen benutzt als unser kleiner seinen Wachstumsschub hatte und nur noch geweint hat.#heul
Sie wirken beruhigend und die Kinder können besser schlafen.
Am besten du probierst das einfach in Kombination mit dem Dentinox.:-)

gruß Dana

Beitrag von catshiller 01.08.07 - 20:31 Uhr

Hallo Dana!
#danke
Das Problem mit Dentinox ist, das es immer so schnell weg geschlabbert ist!
Ich hoffe das die Kombi Zäpfchen+Dentinox funktioniert und wir mal wieder eine Nacht durchschlafen können#schwitz

LG Katja

Beitrag von sunny133 01.08.07 - 20:49 Uhr

Huhu,
probiers doch sonst mal mit Osanit.Das sind homöopathische
Globuli.Hilft Lukas auch gut.:-D

lg Dana

Beitrag von minimal2006 01.08.07 - 20:18 Uhr

Hallo Katja

Bin jetzt auch neu im Baby Forum;-)...meine Maike ist am 26.07.2007 geboren. Sie ist mein drittes Kind.

Ich hatte bei meinen Jungs IMMER Viburcol Zäpfchen im Haus, sie haben wirklich super gut geholfen.
Versuchen könntest du es auch mit Chamomilla Globuli (D12)...die haben auch immer ganz gut geholfen.

Ach Mensch...deine arme Maus...die Zahndurchbrüche können manchmal wirklich fies sein.
Ich hoffe, dass das bald überstanden ist und wünsche euch alles Liebe und Gute

LG Tanja #herzlich

Beitrag von catshiller 01.08.07 - 20:28 Uhr

Hallo Tanja!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs#herzlich
Jayden ist auch mein drittes Kind,hab alles (B)Engel;-)

Allerdings ist es wirklich das erste Mal das ich zu solchen Hilfsmittelchen greifen muss,meine beiden Grossen haben ihre Zähne alle im Schlaf bekommen...abends ab ins Bett,morgens ein neuer Zahn#huepf
Klar waren sie dann auch jängeliger als sonst und auch immer voller Pilz...aber es war nicht ansatzweise so dramatisch wie bei Jayden!

Habe ihm jetzt ein Zäpfchen verpasst,er bekommt dann noch eine Gute-Nacht Flasche und dann sehen wir mal wie die Nacht wird#gaehn

#danke Dir!

lg Katja

Beitrag von rapuenzel 01.08.07 - 20:34 Uhr

Hallo,

ich hab bei Zahnungsschmerzen immer den Nurofen-Saft gegeben - allerdings in einer minimalen Dosierung (also ich sag mal wenn er in dem Alter 2,5 ml durfte, dann nur 1 ml). Der enthält Ibuprofen - wirkt auch bei Zahnschmerzen und ist gegen Schmerzen und Fieber. Hatte mir auch mein KiA so empfohlen.

Vielleicht ist das auch was für Euch? Nils schlief dann immer bald ein u. die Schmerzen waren weg...

Schönen Gruß, Rapuenzel

Beitrag von sedonia 01.08.07 - 20:38 Uhr

Hallo,

hast du schon Osanit probiert. Hat bei meinem gut geholfen. Allerdings hat es ihn auch nicht so arg schlimm erwischt wie dein Kleiner.

Aber Viburcol hab ich auch im Haus. Hab es ihm erst einmal gegeben, als er bei einem Unwetter so sehr aufgeregt war und nur geschrieen hat. Danach ist er selig eingeschlafen.
Es beruhigt die Kids wohl ziemlich, ohne zu schaden.

Vielleicht sollt ich auch mal eines nehmen...kann zu Zeit so schlecht einschlafen #gruebel

Wünsch dem Kleinen gute Besserung und alles Gute!

Sedonia

Beitrag von carrymarry 01.08.07 - 20:39 Uhr

also ich hab die dinger für meinen sohn auch gekrigt, sollen eigentlich gegen fieber sein aber mein KIA hat es ihm verschrieben zum imunsystem aufbauen, ich glaub das ist so ein allwundermittel gegen alles wie paracetamol

Beitrag von mone1 01.08.07 - 21:26 Uhr

Hallo Katja,

habe die Viburcol Zäpfchen ganz am Anfang von meiner Hebi schon bekommen. Die sind ein homöopathisches Kombipräparat und können gegeben werden bei allg. Unruhezuständen, Blähungen, Zahnungsbeschwerden, Schüben, Fieber.
Ich habe die schon öfters gegeben und bei Paul helfen die echt super! Bin da auch bei der Indikationsstellung recht großzügig, da ja homöopathisch und ohne Nebenwirkung und ich mag nicht wenn es meinem Schatz nicht gut geht.
Dafür musste ich noch nie Paracetamol o. Ä. geben, und das hätte ja Nebenwirkungen(Chemiekeule)
Wünsch euch alles Gute damit!
LG,
Simone

Beitrag von silvercher 01.08.07 - 21:55 Uhr

Nabend Katja,

Vibrucol ist ja Homöopathisch und hilft ja bei allem ;-) !!!! Wir haben Niklas auch ab und zu mal Vibrucol gegeben als er unruhig war und dies hilft super zumindest bei ihm, er hat dann gut geschlafen und am nächsten Abend gab es kein Zäpfchen ! denke das Hilft auch bei schmerzen!

LG Julia + #baby Niklas Devin *03.10.06 --> der friedlich schlummert #schein Foto + HP in der VK !