Worin schlafen Eure Kids?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von vera73 01.08.07 - 20:17 Uhr

Hallo!

gehoere eigentlich noch in Kleinkindforum - moechte aber gerne Eure Meinung. Es geht darum, dass wir vorhaben ein neues Bett fuer unseren 2-jaehrigen zu kaufen und wissen einfach nicht was... Bis jetzt hatte er ein 120x60, aber ist aus 2. Hand und man kann keine Staebe aus der Seite nehmen, mit Seiten abgemacht sieht gar nicht mehr gut aus, da gibts an der Seite so bloede Rillen/Haken ausserdem ist da nur ne Schaumstoffmatratze drin und jetzt wo er schwerer wird ist die glaub ich nicht mehr so gut. Zur Zeit sind wir quasi auf Urlaub und er schlaeft in einem 160x70 Bett mit Rausfallschutz an der Seite - das ist aber leider eine ziemliche Katastrophe, dauernd klettert er raus und auch mitten in der Nacht zu uns ins Bett, dabei hatte er vorher so gut in seinem Bett geschlafen. Nun wollte ich ihm eigentlich ein 140x70 mit neuer Matratze und schon noch Seitenstaeben aber rausnehmbare kaufen - aber wie lange hat er davon noch??? Schlafen Eure 4-jaehrigen wirklich noch in sowas. Wir haben heute ein super tolles Bett angeschaut - aber soll stolze 500 Euro + 155 Euro Matratze kosten!!! *Schluck* Dazu kommt dann noch, dass wir im Februar Nachwuchs erwarten und dann weiss ich gar nicht mehr wie wir es mit Betten machen - das Kleine sollte erstmal im Stubenwagen/bei uns schlafen aber das dauert ja nicht lange dann muesste es quasi ins naechste Bett wechseln. Dann gaeb es natuerlich auch noch die Moeglichkeit, dass wir dann ein Hochbett kaufen - aber der Max wird dann mit 3 ja wohl noch ein bisschen klein sein um oben zu schlafen, oder? Sorry, dass es so lang geworden ist - waere dankbar fuer jede Meinung. Ach ja, wo ich schon dabei bin - wie siehts bei Euch aus: Schlafsack oder Bettdecke und Kopfkissen??? Max will nicht mehr in den Schlafsack und behaelt ihn nur an wenn ich den Reissverschluss auf den Ruecken mache, dass er ihn nicht aufkriegt - aber ohne Schlafsack schlaeft er nicht...

vielen Dank fuers lesen und jede Antwort

Vera mit Max (2J.) und *(12.SSW)

Beitrag von jensecau 01.08.07 - 20:46 Uhr

Hallo Vera!

Also meine Jungs sind mit 2 1/2 in ein großes Bett gewechselt. Die Stäbe beim Babybett hab ich schon recht früh raus gemacht, weil ich Angst hatte, sie klettern drüber!
Natürlich sind sie oft aufgestanden in der Anfangszeit, aber nach ein paar Tagen hin und her hatten sie es verstanden und sind im Bett geblieben.
Schlafsack hatten beide nur im ersten Jahr an, danach nicht mehr. Sie hatten dann jeweils eine Decke. Jetzt schlafen beide mit Bettdecke und großem Kissen.
Warum kauft ihr nicht erstmal ein gutes gebrauchtes Bett 70x140 und ne neue Matraze? Davon hat dann auch das Baby noch was. Dann könnt ihr im kleinen Bett üben wie es ist, wenn das Bett offen ist (er fällt dann ggf. auch nicht so tief).
Wenn Max sich dann dran gewöhnt hat, bekommt er ein großes Bett.
Ich persönlich finde Hochbetten nicht so schön, aber das ist Geschmackssache. Hatte einfach immer Angst, dass die Kids runterpurzeln.
LG
Claudine

Beitrag von vera73 01.08.07 - 21:08 Uhr

Vielen Dank! Das hoert sich sehr vernuenftig an - manchmal ist man fuer die einfache Loesung selber blind! Danke nochmal!

Vera

Beitrag von estrella04 01.08.07 - 21:19 Uhr

lukas hat zum 2.geburtstag so ein juniorbett bekommen von ikea!!diese größe ist OPTIMAL!!!!!
ich kenne viele kiddies die direkt ein grpßes bekommen haben und sich dort "verloren" vorkamen und die eltern wieder ein kleineres gekauft haben.nun ist mein sohn im april 3 geworden und er liebt sein bett(ist nun 1,10m->lukas)
LG
LG sandra und lukas

Beitrag von estrella04 01.08.07 - 21:21 Uhr

das die kinder dann ab und zu(auch mal 10mal am stück;-) herrauskommen ist LOGO!einfach kosequent bleiben und wieder zurück bringen.......dann klappts irgentwann.
glaube nicht das ein 4jähriges kind noch in nem baby bett schläft...

Beitrag von kat30 02.08.07 - 11:13 Uhr

DOOOCH!!!!

Unsere Maus schläft mit 4,5 noch immer in Ihrem 1,40m-Baby-Bett (da sie nur 1,02 groß ist passt das auch noch gut).
Wir haben vorne die Stäbe gegen ein normales Seitenbrett ausgetauscht - hinten an der Wand die Stäbe (sitzt ein ganzes Rudel Stofftiere drauf) sind noch dran. Mit Moskitonetz drüber sieht das super kuschelig und gemütlich aus und solange sie noch reinpasst will sie es auch so behalten ;-).
Wenn sie zu groß wird, soll es mit vielen Kissen zum Kuschelsofa umgewandelt werden.

Kat

Beitrag von s30480 01.08.07 - 21:36 Uhr

Hi Vera,
unser Großer hat ab 20 Monaten in einem Bett von Ikea geschlafen das ist 80x130 und dann in der Länge verstellbar (bis glaub ich 1,90 #gruebel - es heißt Vikare falls du mal bei Ikea kucken magst), mit 3 1/2 hat er jetzt ein Hochbett bekommen und unser Kleiner (09.06.2005) schläft jetzt in diesem verstellbaren Bett, wir haben auch ein Bettschutzgitter an der Seite.. er ist aber nur am Anfang öfter aufgestanden und schläft jetzt wieder durch...
Wir haben es zwar bisher noch nicht vergrößert aber sind bisher sehr zufrieden damit... so vom Preis/leistungsverhältnis...

GLG Sandra mit Luke 31.10.2003 + Luis 09.06.2005

Beitrag von prinzhagen 01.08.07 - 21:42 Uhr

Hi Vera,

wir haben bei der Großen zuerst die Stäbe rausgemacht, und kurze Zeit später die komplette Seite ( Bett ist zum Juniorbett umbaubar) und da war sie ca. 1 Jahr alt. Sie ist sicherlich auch ein paar mal rausgefallen, aber das waren nur knapp 15-20 cm auf weichen Teppich. Und aufgestanden ist sie anfangs nie!
Matratzenmaß ist 70x140, weiß nicht wie groß das Bett dann ist.

Jetzt mit 3 schläft sie auch noch darin, nur wir werden demnächst ein Abenteuer-,Spiebett - ist auch höhenverstellbar - kaufen, da ihr Bruder jetzt ihr Bett braucht.

Schlafsack gibt es bei uns auch, wenn es kalt ist - ohne Kompromisse, im Sommer ist es mir egal, weil da macht es nicht so viel aus, wenn sie sich die Decke wegstrampeln.
Kopfkissen sind in dem Alter total überflüssig!

Hoffe ich konnte helfen
prinzhagen

Beitrag von 2.monster 02.08.07 - 10:10 Uhr

mein Großer hat sein Hochbett mit 2 1/2 Jahren bekommen inklusive Decke und Kopfkissen. Meine Kleine schläft seit sie 1 1/2 Jahre wurde auf einer großen Matratze (90 * 200) hat aber noch die kleine Decke und Baby-Kopfkissen. Seit 1 Woche hat die Matratze auch einen entsprechenden Unterbau (Bett), ohne Fallschutz (kein Hochbett!). Bisher ist sie noch nicht rausgefallen. Was beide Kinder total klasse finden: Die Betten sind Teil ihrer Spielelandschaft, darauf wird rumgeklettert, gekuschelt, gelesen... und ich kann auch mitkuscheln, denn ich pass auch rein #freu . Verloren fühlen sie sich nicht, schließlich ist Platz für Unmengen an Stofftieren...
Wegen Schlafsack: Der war meinen Kindern schon ganz früh zu warm - sie strampeln grundsätzlich alle Decken weg. Daher bestehe ich auf langen Schlafanzügen, für die kleine bei den derzeitigen Temperaturen auch mit Füßen. Aber krank (erkältet) sind meine Kinder sehr selten, ich glaube das letzte Mal so im Januar? Die Kleine zieht sich auch permanent ihre Socken aus - läuft also quasi immer Barfuß durch die Gegend (Fliesen, Parkett, keine FBH) - Hausschuhe werden nur selten geduldet. Aber solange sie gesund sind, sehe ich ehrlich gesagt kein Grund, weshalb ich das ändern sollte...

Beitrag von moni02 02.08.07 - 15:23 Uhr

Mein Kleiner hat das Gitterbett immer gehaßt, auch als wir es zum Jugendbett umgebaut haben. Mit 2 bekam er ein Spielbett und das liebt er heiß und innig. Rausgefallen ist er noch nie, wir haben auch extra die Leiter unten am Fußende. Keine Ahnung, ob das was ausmacht, aber da unten schläft er ja meist nicht, so groß ist er ja noch nicht. Schlafsack mochte er schon sehr früh nicht, daher mußte ich anfangs 1 - 2 mal nachts zu ihm und ihn wieder zu decken. Wir haben dann Nicki-Schlafanzüge gekauft, dann wird ihm nachts nicht so schnell kalt.

Beitrag von vera73 02.08.07 - 20:18 Uhr

Euch allen ganz lieben Dank fuer Eure Meinungen! Habe mich nun entschlossen erstmal ein guenstigeres 140x70 bett plus neue Matratze zu kaufen, was dann bald ans kleinere Geschwisterchen weitergegeben wird - dann bekommt er gleich ein grosses 90X200, Spielebett faend er zwar bestimmt toll - aber dann schlaeft er glaub ich gar nicht mehr... ausserdem haben wir jetzt mal gestartet ohne Schlafsack schlafen, mal gucken wie´s so klappt...

noch mal lieben Dank

Vera

Beitrag von manticor 03.08.07 - 13:55 Uhr

Hallo Vera,

ich bin da wohl die Ausnahme ;-)

Unsere große Tochter ist schon 3 1/2 Jahre alt und hat immer noch ihr Kinderbett.

Klar, es ist umgebaut zum Juniorbett.
DAs Bett soll sie auch noch möglichst lange behalten.
Ich hoffe mal bis sie 5 Jahre alt ist.

Dier beiden anderen haben (logischerweise) auch noch das Kinderbett.
Die sind aber eh jünger.
Wenn Emily dann ein großes Bett möchte, mag mein Mann mit ihr eins zusammen bauen.

Ein Hochbett wollen wir nicht haben.
Für kein Kind.
Schau Dich mal in einem vernünftigen Möbelfachgeschäft um, (nein, daß Dänische Bettenlager gehört nicht dazu...)
Da steht dann bei den Hochbetten ab welchem Alter die Dinger sind.
Halbhohes Bett ob 5 Jahre (glaube ich)

LG

Manti