Übelkeit bei 2 ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bettina1234 01.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo ich bin neu hier, ich habe bereits ein Kind.Lukas ist 18 Monate alt und hält mich gerade jetzt besonders in Schacht. Bekomme im März 2008 mein zweites Kind und kämpfe mit Übelkeit und Müdigkeit wie ich es aus der ersten ss gar nicht kenne!ging es sonst jemanden auch so, und wie geht ihr damit um? Kann mich manchmal gar nicht richtig um Lukas kümmern weil es mir so schlecht geht.Hoffe das wird besser!

Beitrag von baerle089 01.08.07 - 20:33 Uhr

Hi,

also bei Larissa ging es mir auch blendend und jetzt in der zweiten SS war mir jeden Tag kotzübel - gut 4 Monate lang. Ich habe auch noch gearbeitet, was zusätzlich belastet hat. Wenn ich dann von der Schicht heim kam, ging der Papa zur Arbeit und somit hatte ich eigentlich nie Gelegenheit um zu entspannen. Das war schon heftig, aber ich habe es auch geschafft - ES WIRD BESSER #freu
Du schaffst das, wenn's auch nicht ganz leicht ist!

LG und alles Gute

Nicole mit Larissa (10.01.06) und Zwerg 38. SSW

Beitrag von samy009 01.08.07 - 20:33 Uhr

Hallo

Ich habe auch schon ein Kind,Jessica ist 20,5 monate alt und auch ich bin nun mit dem 2. ss und entbinde auch im März´08. Also ich muss sagen bei mir ist es grad andersrum, bei Jessy war mir ständig übel mit tat die brust höllisch weh und ich war viel müde. Bei dieser ss tut mir die brust nicht weh mir ist auch nicht übel, bin nur ständig müd, launisch und ständig hunger. Was lästig ist mein apetitt ändert sich ständig (ich kann jetzt lust auf was süßes haben und die nächste sekunde plötzlich auf was herzhaftes).


LG Samy009

Beitrag von triebstein80 01.08.07 - 20:39 Uhr

Hallo!
Ich kenne das,mir ging es die ersten 2-3 mon. auch schlecht. Stänig Übel und konnte mich manchmal gar nicht auf den Beinen halten.

Ich habe auch noch einen Sohn er ist jetzt 20Mon. und das ist manchmal schon schwierig gewesen, weil mein Mann auch viel an der Arbeit war. Bin ich auch viel zu einer Freundin gefahren und hab mich da hin gelegt und sie hat solange auf Leon augepasst. Vielleicht hast Du ja auch eine Freundin oder jemand andes dem Du Deinen Sohn bringen kannst oder wo Du dich auch hin legen kannst.

Wünsche Dir noch alles gute und es geht vorbei und dann gehts Dir gut!

Liebe Grüße Tina 33ssw + Leon 20mon:-)

Beitrag von tigerle 01.08.07 - 20:43 Uhr

Hallo Bettina,

ja meine große Maus ist auch demnächst 19 Monate alt und wir bekommen ebenfalls im März unser 2.tes.
Seit 3 Wochen plagt mich auch die Übelkeit. Um Annika kümmern das geht schon, aber die lästige Hausarbeit bleibt schon ein bißchen auf der Strecke. Würde mich am liebsten tagsüber nur auf dem Sofa aufhalten....
Bei der ersten Schwangerschaft hatte ich das auch nicht.
Hoffe das ist demnächst vorüber.

Alles Gute
Tigerle

Beitrag von katzelea 01.08.07 - 20:57 Uhr

Hallo Bettina,

ich fürchte, da hilft nur, sich zusammenreißen und wenn irgendwie möglich, ab und zu Hilfe organisieren (Freundin, Oma oder so, die vielleicht Mal mit deinem Lukas für eine Stunde rausgeht und Du legst dich so lange hin). Meine zwei sind 3 Jahre und 16 Monate und ich bekomme im November unseren 3. Zwerg. Ich habe wirklich 15 Wochen gekotzt bis zum da hinaus, viel schlimmer als bei den beiden vorangegangenen SS. Aber leider muß man da wohl wirklich durch und irgendwann geht es auch vorbei. Das Ergebnis ist es schließlich alle mal wert - das habe ich mir immer vor Augen gehalten.

Ganz liebe Grüße und vor allem alles Gute, das wird schon,
Katze