umfrage!kommen eure männer...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von topras 01.08.07 - 20:36 Uhr

hallo ihr lieben!

mich interessiert es, ob eure männer mit in den keißsaal gehen!
wenn nicht der werdende papa,wer dann?#kratz

bei meiner ersten geburt war meine schwester bei und mein mann
ist vor der kreißsaal tür geblieben.was kein problem war.;-)

liebe grüße ulrike 33ssw#freu

Beitrag von trine_79 01.08.07 - 20:39 Uhr

hallo ulrike !

also mein freund geht mit. er ist da aber bissle empfindlich was blut und so angeht. also geht meine beste freundin noch mit, falls er das nicht sehen kann. bei ihr ist nur dass problem das sie 4 monate nach mir entbindet. weiß nicht ob sie dann vorher mit rein will.

lg trine

Beitrag von tinschexxx 01.08.07 - 20:39 Uhr

Hallo Ulrike,

mein Mann kommt mit, er kann es schon gar nicht abwarten und es wird doch auch ein unvergessliches Erlebnis für den werdenden Papa.

LG, Tina & Babygirl 37. SSW

Beitrag von juliedilay 01.08.07 - 20:42 Uhr

hallo ulrike
mein schatz kommt mit und meine mama auch ohne die beiden möcht ich am liebsten gar nix machen =) aber mir is schon wichtig das mein mann mit kommt das ist doch ein erlebnis das uns zur familie macht und ich finde da sollte er schon mit kommen er selber mnöchte das auch
lieben gruss dana und #babyjulie inside
27+1#blume

Beitrag von jules0815 01.08.07 - 20:42 Uhr

Hi,

mein Freund kommt mit, beim ersten war er auch dabei. Ansonsten könnte ich mir keinen anderen dabei vorstellen, hab zwar einen sehr guten Draht zur Familie und Freunden, jedoch ist das was sehr intimes, was ich nur meinem Partner und mir gönne ;-)

LG Jule

Beitrag von xrmph 01.08.07 - 20:44 Uhr

Huhu,

mein SChatz ist da wohl eher zweigeteilt und will da auch nicht unbedingt mit rein. Ich kenn hier aber nicht so viele leute. Ich hab zwar schon einer Freundin angedroht, daß sie dann schnell anreisen muß, aber sie fährt auch mal locker 1,5 STunden.

Bei ihm ists nicht das Blut. Es geht eher darum, daß er meint, ich würde mich ihm nicht so gerne so zeigen wollen und er will mich, glaub ich, wohl auch gar nicht wirklich so sehen, wenn andere an mir und in mir herumfuhrwerken... ist schwer zu beschreiben.

Gruß

xrmph

Beitrag von rainbowhunter7 01.08.07 - 20:45 Uhr

Hi,

mein Mann war dabei, bei beiden Geburten.

Bei der 2. musste er nochmal nach Hause, weil wir den MuPa vergessen hatten...#augen. Naja, er kam grad noch rechtzeitig. 23.11 Uhr auf KhParkplatz gefahren und 23.17 Uhr war sie da...

Ich würd aber auch niemanden anders dabei haben wollen. Entweder mein Mann oder niemand.

Dein Mann stand vor der Tür ? Weil du ihn nicht wolltest oder weil er nicht wollte ?

LG ANJA

Beitrag von marionr1 01.08.07 - 20:45 Uhr

Hallo du!

Meiner wollte bei der 1. Geburt nicht dabei sein. Er wurde dann aber gleich von der Heb. eingeteilt und nicht gefragt ob er dabei sein will.
Im nachhinein hat er gemeint das er froh darüber war.
Jetzt bei der 2. hoffen wir das er dabei sein kann und nicht gerade auf unseren grossen aufpassen muss.

Liebe Grüsse

Beitrag von pooki 01.08.07 - 20:59 Uhr

definitiv! es ist auch sein kind, er würde es nicht verpassen wollen und ich würd das auch nicht zulassen - selbst wenn er nicht wollte.

schließlich kann ich auch nicht plötzlich meine meinung ändern und nicht in den kreissaal wollen :-p

würde nur dann ne ausnahme machen, wenn es vor dem ss-werden schon so abgesprochen gewesen wäre - ansonsten: kreissaal-pflicht! ;-)

wüsste ansonsten nicht wen ich mitnehmen sollte/wollte. also meine mom sicher nicht und auch ansonsten niemanden. ev.t die patentante des kleinen... aber ne, ich finde das ist sache der eltern!

lg,
pooki

Beitrag von meljo2701 01.08.07 - 21:01 Uhr

Hallo Ulrike,

beim ersten war es super großer Zufall, dass er an dem Tag (ein Fr.) frei hatte und mir morgens die Fruchtblase geplatzt ist. Die zwei Wochen danach wäre er beruflich jeweils So.-Fr. 400 km weg gewesen. Für den Fall wäre meine Mutter oder meine jüngere Schwester mitgekommen. Wir waren aber beide froh, dass unser "Großer" das so gut geplant hat. So hatten wir den Freitag abend und jeweils Samstag und Sonntag ein paar Stunden.

Wie es jetzt sein wird (so im November) wird sich wohl auch kurzfristig entscheiden. Wenn mein Mann wieder unterwegs ist, kann er nicht einfach weg, weil er Schulungen gibt und dann einige Leute sitzen lassen müsste. Ganz davon abgesehen, dass es auch dann noch Stunden dauern würde bis er da wäre (und beim ersten Mal hat's von der ersten Wehe bis zur Geburt grade mal gut 6 Stunden gedauert).

Bei uns im Ort sind jede Menge Leute (Schwiegereltern, Schwägerin, Nachbarin und Freundin) die den Großen übernehmen wenn's losgeht oder nachts zum aufpassen kommen können damit er weiter schlafen kann.

In den Kreißsaal möchte ich von denen aber keinen mitnehmen. Dafür sind dann meine Mutter oder meine große Schwester zuständig. Die fahren zwar eine Stunde, meine Schwester von der Arbeit aus eine Halbe, würden aber sofort kommen und das sollte zeitlich dann passen. Im Notfall fahre ich mit dem Krankenwagen vor.

Oje, was für ein #bla#bla#bla

Schönen Abend noch

melanie

Beitrag von sabsi612 01.08.07 - 21:06 Uhr

aber klar doch!!!

immerhin ist es sein drittes kind...aber mein erstes. somit bin ich wesentlich nervöser als er und deswegen doppelt froh, dass ich meinen schatz habe. #huepf#huepf

ich bin auch schon richtig aufgeregt, jetzt, wo es langsam an den ernsthaften nestbau geht...fühle mich fast wie zu weihnachten, wenn man vorher die ganzen geschenke kauft...#niko

ganz liebe grüße an alle mit-bauchis #blume

sabrina + engel fynn inside

Beitrag von anarchie 01.08.07 - 21:09 Uhr

Hallo!

Klar wird mein Mann auch beim 3.Kind dabei sein...wir haben es gemeinsam gezeugt, wir werden es gemeinsam aufziehen - wir werden es auch gemeinsam gebären - ok , ich habe wohl den Löwenanteil;-)

Allerdings sehe ich hoffenlich keinen Kreißsaal von innen - auch das 3.Kind soll zuhause geboren werden...

lg

melanie(34.SSW)

Beitrag von sunnygirl81 01.08.07 - 21:11 Uhr

Darauf bestehe ich!

Bei meinem Sohn waren nur sein Papa, ich, die Hebamme und er. Die Ärztin kam erst, als er schon auf der Welt war.

War wunderschön!

Beitrag von luckylena 01.08.07 - 21:36 Uhr

Hallo Ulrike,

also mein Mann geht auch dieses Mal wieder mit...Allerding wird es wenn alles gut geht diesmal nicht der Kreissaal sondern das Geburtshaus und wenn dann noch alles glatt läuft wird mein Schatz seine Tochter auf die Welt bringen (Hebi gibt nur Hilfstellung)#freu#freu

LG Steffi mit Liona Emily inside 25+6ssw

Beitrag von milly1407 02.08.07 - 09:10 Uhr

Meiner war bei der ersten geburt auch dabei, wenn nich hätte ich ihn sicher geknüppelt #freu