Was gibt es zur Zyklusregulierung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von su_1982 01.08.07 - 21:05 Uhr

Hallo ihr Lieben#liebdrueck

Frage steht ja schon oben.

Habt ihr vielleicht nen Hilfsmittel damit sich der Zyklus reguliert?

Mein Zyklus dauert jetzt schon 45 Tagen und keine Mens in Sicht. Der Zyklus davor war 3 Monate#schock

beim FA war ich auch schon.

hab nur ne Überweisung zur KuWu Klinik bekommen wegen hormonstörung



LG

Susan

Beitrag von tommilein3 01.08.07 - 21:17 Uhr

Hi,
Probiere es doch mal mit Mönchspfeffer.
Nehme Ihn zur Zeit auch . Ist was pflanzliches.
Hat man dir denn schon mal Blut genommen um zusehen wie deine Hormonwerte sind.

Beitrag von kess79 01.08.07 - 21:28 Uhr

Ich würde nicht einfach irgendwas nehmen.
Was hast Du denn für eine Hormonstörung? Und warum macht Dein FA nichts und überweist Dich gleich in eine KiWu Klinik?

LG
Kess

Beitrag von lola7 01.08.07 - 21:28 Uhr

Liebe Susan!
Was hat denn der FA unternommen?
Hast Du eine Blutuntersuchung machen lassen, damit man überhaupt weiß, welches Hormon da aus dem Gleichgewicht geraten ist?
Ist Dein Zyklus immer so lange, oder jetzt zum ersten Mal?
Wenn man sehr viel Stress hat, kann deshalb auch das Prolaktin erhöht sein und so die Mens unterdrücken.
In pflanzlicher Hinsicht gibt es mehrere Möglichkeiten den Zyklus zu regulieren:
1.) Sepia
2.) Mönchspfeffer
3.) Ovaria comp. /Bryopyllium
4.) Teekuren
Ansonsten bleibt nur die Chemiekeule - aber das bitte NUR nach eingehender Untersuchung und Rücksprache mit dem FA - keine Selbstmedikationen!
Hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen! #gruebel
Liebe Grüße, lola #stern