die 5 sprachen der liebe

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von phissi 01.08.07 - 21:42 Uhr

hi..normalerweise halte ich mich eher im KIWU forum auf aber ich moechte doch gerne meine positive erfahrung weitergeben die das lesen dieses buches mit sich bringt wenn man moechte...
wir haben vor ein paar monaten geheiratet und auch keine probleme in der ehe.. waere auch nicht so toll wenn man sie nach kurzer zeit schon haette..
wie dem auch sei. durch ein seminar am wochenende, an dem wir teilnahmen um uns auf gewisse aenderungen im leben besser einstellen zu koennen da mein mann beim militaer ist und auch bald in den einsatz muss fuer lange zeit, bin ich ma ende des seminars an das buch gekommen was uns ausgehaendigt wurde....
gary chapman- die 5 sprachen der liebe
ich denke das wir ohne das seminar und das buch irgendwann schwierigkeiten bekommen haetten, nicht direkte probleme aber schwierigkeiten...
durch das seminar und das buch ist uns klar geworden wie unterschiedlich unsere liebessprachen sind. damit ich mich geliebt fuehle ist es wichtig das ich regelmaessig qualitative zeit mit meinem mann verbringen kann unter anderem... fuer ihn ist es ein zeichen der liebe wenn ich ihm kuchen backe oder das haus in gutem zustand ist... alles ein wenig schwer zu erklaeren wenn cih es ins deutsche uebersetze da ich das alles nur in englisch lese. aber ich denke wenn man das buch liest und ernsthaft an seiner beziehung arbeiten moechte dann ist es das ganze wert. fuer mich ist es leichter meinem mann in seiner liebessprache zu zeigen was er mir bedeutet. das macht ihn gluecklich und ich bekomme das gleiche zurueck und fuehle mich geliebt. das macht mich gluecklich und somit wird die ganze beziehung harmonischer...
dieses seminar was wir besucht haben kann man als eheberatung bezeichnen und ich wuerde es jedem empfehlen auch wenn man keine probleme hat. durch das seminar haben wir hilfe bekommen wie wir miteinander umgehen und problemen vorbeugen koennen damit es gar nciht erst ausartet und schlimm wird. man lernt den partner besser kennen und verstehen wenn beide das ernst nehmen und auch moechten .....

also ich kann es nur jedem empfehlen... uns hat es gut getan und ich wuerde es jederzeit wieder tun

Beitrag von siena2005 02.08.07 - 03:17 Uhr

Na vielleicht sollte ich mir das Buch auch mal zu legen. Ist naemlich nicht einfach, wenn dein Mann ein Soldat ist und nach ueber einem Jahr wieder kommt. Mein Mann ist zwar schon ein paar Monate wieder da, aber einfach ist es derzeit nicht. Werde mir das Buch mal bestellen, vielleicht verstehe ich ihn dann besser.#kratz

Alles Gute,
Claudia

Beitrag von phissi 02.08.07 - 07:46 Uhr

ich denke das das nochmal eine andere situation ist und es kommt wahrscheinlich auch daruaf an was er in der zeit erlebt hat. aber vielleicht lernt ihr dadurch anders miteinander zu sprechen und offen zu sein was denke ich oftmals ein grosses problem ist. also wenn er dazu bereitistdasbuch auch zu lesen dann wuerde daseuch beiden schereiniges erleichtern.