2. Baby und irgendiwie habe ich zweifel

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tul 01.08.07 - 21:53 Uhr

huhu ,

muss einfach mal was los werden ...weiß nicht mit wem ich sonst reden soll #schmoll

ich habe vor 5 wochen eine süße tochter bekommen , mein 2. kind ...sie ist ungewollt passiert.

ich habe schon ein sohn der ist 2 jahre alt und zert im moment auch ganz schön an den nerven #augen

aber heute ging es mir total schlecht und hätte irgendwie nur heulen können ...hab mich gefragt warum ich schon 2 kinder habe und das mit 22 jahren ...mache mir die ganze zeit vorwürfe das es doch zu früh war kinder zu bekommen ...ich liebe aber meine kinder über alles .....
( ich wollte aber schon immer früh mama werden und viele kinder haben ) ....
ich weiß auch nicht, man macht sich irgendwie so seine gedanken über das leben .......ich weiß ich habe mir das ja auch so ausgesucht ..bin auch froh das ich sie habe ...
aber hatte von euch schon mal jemand solch einen tiefpunkt ?

manchmal finde ich es auch ganz schön erschreckend , wenn gleichaltrige über die jungen mamas schimpfen ....ich finde das total deprimierend #heul

was ist denn daran so schlimm ?

und ich würde ja so gerne noch ein kind haben ....aber erst später :-)

ach weiß auch nicht das leben geht einfach zu schnell vorbei und die kinder werden einfach zu schnell groß leider ...:-(

sorry für das #bla#bla#bla aber musste ich einfach mal los werden :-)

liebe grüße jenny mit#baby2jahre+#baby2wochen

Beitrag von tul 01.08.07 - 21:54 Uhr

sorry unten steht 2 wochen meinte aber 5 wochen !

Beitrag von braunerbaer 01.08.07 - 22:19 Uhr

Hallo Jenny,
ich kann dich bis zu einem gewisses Maß verstehen. Ich wollte immer viele Kinder auch früh, wenn möglich nun habe ich einen 7 Monate alten Sohn und bin 28 Jahre. Als mein Wuschkind da war, war ich total fertig ich liebte ihn aber innerlich war ich total zerrissen. Ich weinte nur noch fast den kompletten zweiten Monat vom kleinen. Ich habe von meiner Hebamme Globulis bekommen und mußte nochmehr weinen ein Wochenende doch danach war alles draußen und es ging mit mir wieder bergauf. Ich hatte keine Selbstzweifel mehr und konnte den kleinen endlich genießen.
Du bist auch nicht zu jung es ist doch schön und auch der richtige Abstand ich sehe das bei meinen Freundinnen, da ist das auch so. Und es spricht ja auch nichts dagegen danach Pause zu machen und danach irgendwann, wenn du bereit bist noch ein Kind zu bekommen. Ich fand es eher erschreckend, wieviel "alte Mamas" es jetzt gibt.
Gib dir Zeit und laß dir helfen von allen die dich lieben...

Alles Liebe wünscht dir Andrea mit Max#baby

Wenn du nochmal wem zu reden brauchst kannst du mich auch über die Visitenkarte anschreiben.

Beitrag von nina2 01.08.07 - 22:04 Uhr

#liebdrueck
Kopf hoch.
Ist doch ganz klar das dein Kleiner erst einmal "eifersüchtig" ist und deshalb mehr aufmerksamkeit braucht und das an deine Nerven geht.
Du mußt dich ja auch erst mal an das 2. Kind gewöhnen. Das wichtigste ist doch das Du beide liebst.
Ich finde es hat doch auch Vorteile mit 22 schon 2 Kinder zu haben. Denk doch schon an später wenn andere mit 40 daheim bei den Kinder sitzen kannst Du schon wieder problemlos machen was du willst.
Heutzutage sind doch "junge" Mütter die mit 16 gemeint oder?
Ich finde Du hast es richtig gemacht und solltest die Zeit genießen.
lg Nina;-) 28 und Marc 11 Monate

Beitrag von quiny 01.08.07 - 22:18 Uhr

Hallo Jenny,

mir geht es manchmal genau so. Ich bin zwar "schon" 31 Jahre, aber meine Kinder sind auch 2,5 J. und 9 Wochen alt.

Beide stecken grad in einem Wachstumschub und ich krieg haushaltsmäßig nix mehr gebacken, weil beider nur fordern. Dann hab ich noch einen Hund, der auch seine Bedürfnisse hat.

Zeig deinem ältesten, dass es für ihn genau so weitergeht wie vorher auch. Spiel viel mit ihm, knuddel ihn usw. Hab ich mit Leonie auch gemacht. Ab und an geht es noch mit ihr durch, aber es ist deutlich besser geworden und sie liebt ihr Brüderchen ganz doll.

Du packst das schon#liebdrueck

LG
quiny mit Leonie + Robin

Beitrag von knuddel24688 02.08.07 - 00:13 Uhr

Ja das kenne ich zur Zeit auch gut diese Frage: War es vielleicht doch zu früh? Ich bin jetzt 19 und Leandro Jerome ist jetzt 13Monate!

Denke mal jeder hat mal so einen Tiefpunkt grade wenn die Kindere /das Kind grade sehr anstregend sind! Und das man über sein Leben und seine Zukunft und die Zukunft der Kinder nachdenkt und einem vielleicht auch Zweifel aufkommen ist denke ich auch normal!

Aber mir gibt jedes Lächeln und jede glückliche Sekunde mit meinem Sonnschein wieder neue Kraft und das Gefühl dass es das einzige richtige ist wofür ich mich entschieden habe!

Deiné kleine ist auch erst 5Wochen. Da muss sich denke ich das auch erst alles einspielen bei euch und denke da hängt auch noch das Wochenbett mitzusammen!

Es kommen wieder bessere Zeiten!

Genieße die Zeit mit deinen Süßen denn sie geht viel zu schnell vorbei!

Wünsche dir alles Gute und viel Kraft!

GLG