Kath. Trauung, müssen Trauzeugen katholisch sein???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von mel.77 01.08.07 - 21:59 Uhr

Hi....

Frage steht ja schon oben

#danke
Mel

Beitrag von meetic 01.08.07 - 22:21 Uhr

Hallöchen.

Nein. Wir hatten eine kath. Trauung. Weder ich noch meine Trauzeugin sind kath.

Grüsschen.

Beitrag von schmigi 01.08.07 - 22:22 Uhr

Nicht unbedingt,
ABER
sie müssen in der Kirche sein. Also nicht ausgetreten sein. Das ist sehr wichtig! Der Trauzeuge von meinem Mann war evangelisch.

Beitrag von merline 02.08.07 - 08:20 Uhr

FALSCH! (siehe unten)

Beitrag von merline 02.08.07 - 08:19 Uhr

Wir hatten eine katholische Trauung - mit einem Bischof! Und wenn der es nicht weiß...............;-) Ein Trauzeuge war katholisch, die Trauzeugin war KONFESSIONSLOS - also nie getauft! War gar kein Problem! Bei Taufpaten ist das anders..........

LG Merline

Beitrag von muffin357 02.08.07 - 09:15 Uhr

da hat dein pfarrer das letzte wort -- wenn ihr einen guten draht zu ihm habt, lässt er auch konfessionslose als zeuge zu -- wir hatten einen ganz konservativen pfarrer auf dem dorf - -der hat bei meiner schwester nur katholische zugelassen, das war aber auch vor 15 jahren, - vielleicht haben sich die zeiten geändert....

also einfach in eurer gemeinde nachfragen ....