Verzweifle, sie trinkt so schlecht an der Brust und abpumpen klappt ni

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von minniflecki 01.08.07 - 22:28 Uhr

Hallo,
meine Maus ist jetzt 12 Wochen alt und ich stille sie. Jetzt hat sie letzte Woche nur 100 gram zugenommen was natürlich sehr wenig ist. Kontrolliere das Gewischt jeden Woche bei der Hebi. Davor die Woche hatte sie 180 gram zugenommen was ja super war. Habe mit Stillberaterin sie angelegt und die meinte dann meine Maus wäre sehr trinkfaul. Sie saugt kaum und ist sehr schnell müde und schläft ein. So würde auch die Milch zu wenig da ja kaum gesaugt wird. Sie würde ja nur die Vormilch kriegen und nicht die dicke andere Milch. Soll jetzt abpumpen damit sie den Rest noch aus der Flasche bekommt den sie an der Brust nicht schafft. Alles schön und gut. Wenn ich abpumpe dann kriege ich höchstens 50 ml da raus mit der Handpumpe. Die elek. aus der Apo klappt überhaupt nicht da kriege ich nix mit raus. Es ist einfach zum heulen im Moment. Würde am liebsten alles hinschmeißen und das stillen sein lassen aber das möchte ich dann auf der anderen Seite auch nicht. Möchte ja das Beste für sie aber ich will ja das sie satt wird. Was soll ich nur tun? Weis es echt nicht mehr...

Nicole

Beitrag von surdoro 01.08.07 - 22:52 Uhr

Hallo Nicole.

Ich kann dir das alles gut nachempfinden, denn auch meine Kleine (jetzt fast acht Monate alt) war eine sehr faule Trinkerin und mit dem Abpumpen hat das auch nicht geklappt.

Ich musste dann nach Empfehlung meiner Hebamme nach zehn Tagen anfangen zuzufüttern, denn sie hatte zu viel abgenommen.

Ich kann dich nur dazu ermutigen, dass du durchhälst, und evtl auch über diese feeding-Methode nachdenkst - zwei Postings vor deinem ist da was drüber zu lesen - denn ich bin nach wie vor seeeeehr traurig, dass ich das nicht gemacht habe, und sie sich dann so schnell an die bequeme Flasche gewöhnt hatte.

Und das mit dem Abpumpen bewirkt wirklich, egal wieviel dabei "rauskommt", dass die Milch weiter produziert wird.


Dran bleiben #;-) und nicht verzagen, das wird schon!!!

Ansonsten kann man sich auch online Rat holen bei der La Leche Liga. Die schreiben einem ne mail zurück, und das hat mir sehr geholfen "damals", auch wenn meine Kleine nach wie vor Ha-Milch bekommt. Denn sie war im Krankenhaus und da hat sich das leider mit meiner Milch erledigt!!!

Hoffe, ich konnte dir damit ein wenig helfen!!!
Liebe Grüße surdoro mit Emma, 8 Monate

Beitrag von madmaxx 02.08.07 - 08:51 Uhr

Liebe Nicole,

ich hatte auch so ein trinkfaules Exemplar hier und bin bald verzweifelt, weil es nicht klappte, weder so noch so. Wir haben auch alles probiert wie Ausziehen, wecken...

Meine Nachsorgehebi hat damals bemerkt, dass das Zungenbändchen :-p unseres Zwerges seeehr kurz ist und diese Trinkfaulheit daher kommen könnte, dass er quasi seine Zunge nicht richtig einsetzen konnte.

Wir haben dann die Entscheidung getroffen, es durchtrennen zu lassen (kein großer Akt), dann hab ich 3 Tage schlussendlich nichts anderes gemacht, als nur anzulegen, wenn er geschrien hat und nach den drei Tagen klappte es wunderbar. Er musste das richtige Saugen erst wieder lernen und das es eben keine "einfache" Flasche gibt. Das kostet viiiiieeele Nerven, aber es lohnt sich.

Aber das bisherige Abpumpen hat deine Milch in der "Produktion" gehalten, auch wenn nicht viel rauskommt. Die Kids ziehen anders und bekommen sicherlich was raus.

Lass mal von der Hebi kucken, ob das Bändchen lang genug ist (Zunge muss rausgestreckt mindestens bis über den Zahnrand gehen)

Für uns war es eine gute Entscheidung, vielleicht hilfts dir ja auch

Viel Glück und Durchhaltevermögen

MM mit Marcus (6.4.2007)