Brauche Rat bzgl. Bettgehzeit / Schlafen-legen usw..

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 4mone 01.08.07 - 23:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal ein paar Fragen:

Ich habe einen ziemlich seltsamen Tagesrythmus, eigentlich habe ich gar keinen...und das übernimmt meine Tochter glaube ich gerade...Sie ist jetzt 1 Monat alt und geht abends NIE allein schlafen. Muss ich sie schon jetzt an bestimmte Zeiten gewöhnen?
Sie hat abends immer dieses furchtbare Bauchweh und weint ab ca. 7 Uhr abends die ganze Zeit, ich trage sie dann rum, stille usw. und hoffe dass sie irgendwann auf meinem Arm einschläft und ich sie dann "heimlich" in ihr Bett legen kann.
Was kann ich ändern?
Höre soviel von Mamis, dass die Würmer um acht im Bett liegen und dann schlafen...wie geht das?
Bin schon völlig am Ende, weil ich auch alleinerziehend bin und völlig ausgelaugt bin...
Gerade weint sie schon wieder...muss also mal hin...

LG Simone

Beitrag von sedena 01.08.07 - 23:50 Uhr

Hallo!

Mal meine Meinung:
Mit einem Monat haben Babies noch keinen festen Rhythmus und man muss sich keine Gedanken machen, wenn das nicht nach Uhrzeit klappt. Zudem kann sie ja schlecht einschlafen, wenn sie Koliken hat.

Bei meinem Sohn (fast 4 Monate) hören die Koliken so langsam auf und jetzt fällt es von Tag zu Tag leichter, ihn halbwegs regelmäßig ins Bett zu bekommen. Wir sind gerade dabei, herauszufinden, welches Einschlafritual für ihn geeignet ist. Aber oft klappt das noch so ganz und gar nicht.

So lange er abends Schmerzen hatte, war ich froh, ihn IRGENDWIE zum Schlafen zu bekommen.
So lange deine kleine Maus aufgrund von Schmerzen nicht einschläft, brauchst du dir deshalb gar keine Gedanken zu machen.

Aber ich wünsche dir noch viel Kraft, dass du diese Zeit durchstehst! Ich bin immer wieder froh, wenn ich Simon meinem Mann mal eben in den Arm drücken kann (auch wenn ich das meist nicht lange durchhalte).

Hast du vielleicht jemanden (Freundin, Mutter...), der dich am Abend mal unterstützen kann? Ich finde, es hilft schon, wenn man nicht alleine zu Hause ist. Vielleicht findest du ja ein Opfer, das dir mal etwas hilft.

Liebe Grüße,
Claudia

Beitrag von sandra_123 02.08.07 - 00:13 Uhr

hallo simone,
also erst mal mein respekt, dass du alles allein schaffst!

deine situation ist völlig normal! in dem alter haben die kleinen noch keinen rhythmus. klar gibt es auch immer wieder diese "wunderkinder", die ja schon von geburt an im eigenen bett im eigenen zimmer durchschlafen... bla bla.

den 1. monat hat meine kleine ausschließlich nur mit körperkontakt geschlafen, d.h. sie lag nachts auf mir. außerdem hat sie tag und nacht im 2 std. takt getrunken. ich versteh also nur zu gut dass das sehr anstrengend ist. es wird besser, aber auch jetzt nach 3 monaten ist nix mit um 8 ins bett und durchschlafen!

schlafe auch tagsüber!!! und versuch dir irgendwo so viel hilfe wie möglich zu holen. manchmal reicht auch schon der besuch von z.b. krabbelgruppen. da kann man sich gut mit anderen austauschen.

lg sandra

Beitrag von loniemaus 02.08.07 - 08:14 Uhr

hallo simone,

bei leonie fing das schreien auch in dem alter an. jeden abend. da konnte ich die uhr nach stellen. ging so lange bis sie vor erschöpfung eingeschlafen ist.

einen rhytmus haben die kleinen in dem alter noch nicht. du kannst aber versuchen sie immer zur gleichen zeit in`s zu bringen. wir haben bei leonie mit ca. 6 wochen damit angefangen sie immer um 19:00 uhr ins bett zu bringen. da aber immer um die zeit auch ihre schreiattacken kamen wurde es meistens 20:00/21:00 uhr. aber bettfertig haben wir sie immer um 18:30 uhr gemacht.

und essen wollte die dann immer noch 4-5 mal die nacht. das hat sich erst mit 2,5-3 monaten auf 2-3 mal die nacht eingependelt.

lange zeit ist meine maus auch nur bei uns im arm eingeschlafen. das ist nicht ungewöhnlich.

liebe grüße
tina und leonie *26.02.2006