Hab da mal ne dumme Frage...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frau_e_aus_b 01.08.07 - 23:54 Uhr

Bin nun in der 32.SSW und am WE wollen wir seit langem mal wieder in die Disco #huepf

meint ihr da kann was passieren?? Ich stell mich ja nicht direkt neben die Lautsprécher #gruebel

Aber es ist ja trotzdem ziemlich laut und leider auch verräuchert in den Zappelbunkern...

#danke

Liebe Grüße
Steffi mit Yannick inside (32.SSW)

Beitrag von sonne2601 02.08.07 - 00:05 Uhr

Wenn du Bock drauf hast, mach es einfach - sooo lange hast du die freie Zeit ja nicht mehr!! Und du wirst schon merken, wie lange es dir und dem Baby dabei gut geht - willst ja nicht da einziehen ;-)

Viel Spaß !!! #pro

LG, #sonne Susanne (17. SSW)

Beitrag von janine2785 02.08.07 - 00:05 Uhr

Hu hu,

also ich würde es sein lassen, du hast jetzt nur noch gute 8-10 Wochen bis das Baby da ist, die kannste doch noch verzichten und wenn das Mäuschen da ist, wird sich bestimmt jemand auch mal anbieten euch nen ''freien'' Abend zu gönnen und auf zu passen.
In ne Disco sind so viele betrunkene die rempeln und es geht ja auch nicht umbedingt ruhig zu, wie schnell hat man da nen Ellebogen im Bauch hängen, und du möchtest ja auch nicht den ganzen Abend am Rand stehen. Ich denke diese 9 Monate kann man scih zusammen reißen und auf Rücksicht auf das Baby auf einige Dinge verzichten.

Janine +#baby 32 SSW

Beitrag von kleene12099 02.08.07 - 06:41 Uhr

Guten Morgen Steffi! #tasse

Hm, schwierig, was zu raten. Wenn du dich danach fühlst, würd ich sagen, probier es einfach. Wirst ja denk ich mal ziemlich schnell merken, wie es dir und deinem Baby bekommt.

Für mich selbst wären allerdings der Qualm und die Enge (Menschenmassen) ein Hinderungsgrund es erst zu versuchen, denn im Dunkeln sehen die andern Zappelnden vielleicht den Bauch nicht und rempeln doch auch mal dagegen. #gruebel

Hör einfach auf dein (Bauch)Gefühl!

LG, Sandra & Tassilo ET-1
http://www.sandraschuchardt.de/bonsai/

Beitrag von sabse80 02.08.07 - 07:27 Uhr

Hallo Steffi.

Ich würde es auf jeden Fall lassen. Der Rauch ist ganz bestimmt nicht gut für dein Baby. Dröhnende Bässe sind ganz schlecht für das Kleine und um die wirst Du nicht drumrum kommen, auch wenn Du nicht vor der Box stehst. Überlege mal, ob sich der Spaß wirklich lohnt, wenn Du sich Dein Baby dabei unwohl fühlt.

Viele Grüße, Sabse

Beitrag von ilovemilka 02.08.07 - 07:58 Uhr

Hallo Steffi,

ich denke Du möchtest eine ehrliche Antwort bzw. Meinung hören.

Ich finde es nicht gut, wenn man schwanger in eine Disko geht. Schwanger und Disko oder Kneipe gehört einfach nicht zusammen. Wir sprechen von 9 Monate schwanger sein und diese 9 Monate denke ich ist jede erwachsene Frau in der Lage sich mal zusammenzureißen - das sollte sie zumindest. Wenn ich mir ein Kind wünsche, dann gehört ein bißchen Zurückstecken auch mal dazu. Das tut man für die Gesundheit des Kindes.
Du hast es ja auch selbst bereits geschrieben: "Aber es ist ja trotzdem ziemlich laut und leider auch verräuchert in den Zappelbunkern..."

Im Endeffekt musst Du das natürlich selbst entscheiden. Aber frag Dich doch nochmal, ob Du das wohl nicht auch nochmal verschieben kannst.

Liebe Grüsse
Martina mit Finn (30.06.05) und Lasse im Bauch (37+4)

Beitrag von sooza 02.08.07 - 09:15 Uhr

Hallo Martina,

ich finde das ehrlich gesagt maßlos übertrieben, dass eine Disko so wahnsinnig schädlich für das Baby sein soll. Man muss doch die Kirche mal im Dort lassen. Es geht hier um zwei oder drei Stunden Musik (ja, verraucht ist es dort auch) und nicht darum, dass man 1. selber qualmt und 2. das Kind einer Dauerbeschallung mit Mega-Bässen aussetzt. #augen Jede Frau sollte selbst merken, wann es unangehm ist und dann entsprechend einfach den Laden verlassen.

Den Spruch "... und diese 9 Monate denke ich ist jede erwachsene Frau in der Lage sich mal zusammenzureißen - das sollte sie zumindest" finde ich übrigens in höchstem Grad anmaßend. Nur weil man schwanger ist hört das Leben nicht plötzlich auf und man ist kein Mensch mehr sondern nur noch "Gebärmaschine", die sich voll und ganz aufs Baby einstellen MUSS. Ein entspannter, maßvoller und verantwortungsvoller Umgang mit solchen Dingen wie Gesundheit, Ernährung etc. sind meiner Ansicht nach wesentlich besser als dieses Diktat des absoluten Verzichts.

Viele Grüße
Sooza (39. SSW, ET -10)



Beitrag von ilovemilka 02.08.07 - 09:33 Uhr

Hallo Sooza,

ich gebe Dir vollkommen Recht, dass wenn man schwanger ist, das Leben nicht gleich aufhört! Aber lebt man denn heutzutage nur noch, wenn man feiern geht?
Und um Gottes Willen, auch ich war bei meinem Sohn und bin auch jetzt in dieser SS nicht nur eine "Gebärmaschine" wie Du sagst. Ich genieße mein Leben in vollen Zügen. Es gibt so viele Dinge, die man tun kann, die jede Menge Spaß machen und dem Kind aber überhaupt nicht schaden.

Sicherlich wird es das Kind nicht gleich umbringen, wenn eine Schwangere mal in die Disko geht. Aber dass es nicht gerade gut ist darüber brauchen wir nicht reden..... Und was ist daran so schlimm mal ne zeitlang nicht in die Disko zu gehen? Ganz ehrlich? Unser Leben ist doch nicht vorbei nur weil wir ein Kind kriegen....ich kann doch hinterher auch nochmal in die Disko gehen.

Im übrigen schreibst Du von einem "Diktat des absoluten Verzichts". Was hat denn das mit ABSOLUTEM Verzicht zu tun, wenn ich mich allein darin einschränke nicht in die Disko zu gehen? Wie schon gesagt: Es gibt so viele Dinge, die unendlich viel Spaß machen und absolut in Ordnung sind in der Schwangerschaft.

Aber was solls: Ich hab es ja auch schon mal geschrieben: Jeder muss das für sich selbst entscheiden. Ich habe nur meine ehrliche Meinung dazu geschrieben und das ist nun einmal meine persönliche Einstellung. Mein Leben hat nicht aufgehört, nur weil ich ein Kind bekommen habe und unser 2. im Anmarsch ist. Im Gegenteil! Und das, obwohl ich in der SS nicht in der Disko war. Gefeiert habe ich im übrigen vorher bereits 8 Jahre lang und habe auch diese Zeit mehr als genossen. Was wiederum nicht heißen soll, dass ich nicht heute auch mal auf eine Feier gehe (jetzt in der SS allerdings nicht in verrauchte Kneipen, Diskotheken o. ä., aber privat oder draußen lecker Grillen mit netten Leuten oder oder oder....).

Alles Gute!
Martina mit Finn (30.06.05) und Lasse im Bauch (37+4)

Beitrag von sooza 02.08.07 - 09:06 Uhr

Hallo Steffi,

wenn es Dir gut geht und Du noch gut zu Fuß bist, geh ruhig in die Disco. So lange habt ihr ja nicht mehr zu zweit und danach ist wahrscheinlich erst mal eine Weile nichts mit Ausgehen. Wenn ich denn ein Discogänger wäre, hätte ich da gar keine Bedenken.

Mein Mann und ich (immerhin nur noch 10 Tage bis ET!) waren gestern übrigens bei "Transformers" im Kino - hach das hat so richtig schön gekracht und geknallt und war tierisch laut und wir hatten einen Mega Spaß. Babydoll hat es offenbar nicht so sonderlich gestört. Ab und an kam mal ein Knuff, aber das könnte auch an der beengten Sitzposition gelegen haben.

Ich finde, man kann es mit der Vorsicht auch übertreiben. Immer dieses "Es sind ja nur noch x Wochen bis zum Termin, da kann man das doch nicht mehr machen!!!" Argh. #augen Das Baby ist ja auch akustisch im Mutterleib geschützt und kriegt das alles nicht ganz so direkt mit wie Du und ich.

Viele Grüße und viel Spaß
Sooza (39. SSW, ET-10)