Welchen Käse darf man essen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenniuchris 02.08.07 - 07:50 Uhr

Guten Morgen#tasse
Hab wieder mal eine Frage: wegen Toxoplasmose soll man ja keinen Rohmilchkäse essen.Was genau gehört dazu und wie steht es auf der Packung?Normalerweisse sind alle Weichkäsesorten aus Rohmilch,aber hab auch gelesen dass es auch z.B.Gouda Sorten (oder auch andere)gibt die roh sind(meist die etwas teureren)woran erkenn ich dass?Normalerweiße ist es wohl in Deutschland Pflicht sie zu kennzeichnen.Hatte aber noch nie so einen Käse in der Hand!!!Hab jetzt Z.B. einen Käseaufschnitt wo draufsteht:Weichkäse aus pasteurisierten Kuhmilch.pasteurisiert=gekocht,haltbar gemacht???Kann ich ihn nun essen oder net?
Und hab noch ne Frage:bin fast in der 6.Woche:ist es da immer noch normal dass ich andauernd ein tierisches ziehen im Unterbauch hab?Hab sonst keine großen Beschwerden(nie Übelkeit etc.)und mein Bauch ist schon ein kleines bissl gewölbt ohne dass ich zugenommen hab.Aber dieses Ziehen nervt,renn andauernd aufs Klo um wegen Blut zu gucken(ist aber nie was) habt ihr damit Erfahrung?#sonne LG und einen schönen Tag euch Jennifer

Beitrag von bibi22 02.08.07 - 07:56 Uhr

Hi Jennifer!

Sobald pasteurisiert oder wärmebehandelt draufsteht, kannst ihn dir schmecken lassen! :-)

Ja, das ziehen hält noch einige Zeit an, ist meist wie Mensschmerzen.

lg bibi und carmen 11Tage alt#blume

Beitrag von marenwahl 02.08.07 - 07:58 Uhr

Du darst alles ausser Rohmilchkäse essen.
Das steht aber auch auf den Verpackungen drauf, wenn es sich um Rohmilchkäse handeln würde.

Das Ziehen könnten schon die Mutterbänder sein, die sich dehnen.

Kein Grund zur Sorge.

Alles Liebe und eine schöne Rest#schwangerschaft wünsch ich Dir!

Maren + Leonie (14 Wochen)

Beitrag von kascha912 02.08.07 - 07:58 Uhr

Anders als du bisher dachtest, sind auch die allermeisten Weichkäse in Deutschland NICHT aus Rohmilch gemacht. Daher ist Dir noch nie einer mit entsprechender Aufschrift aufgefallen.
Rohmilchkäse, Produkt aus Rohmilch oder etwas ähnliches würde drauf stehen. ODER auf französisch: AU LAIT CRU.

Pasteurisiert bedeutet tatsächlich, daß die Milch hocherhitzt wurde, also eben keine Rohmilch.

Also bitte mach Dir keine (oder ganz wenig) Sorgen, wenn es um Käse geht! :-)

Lieber Gruß - Katja

Beitrag von tempranillo70 02.08.07 - 08:21 Uhr

Guten Morgen,
wenn das Ziehen nicht stärker wird als bei ner Periode und kein Blut dabei ist, sind das die Mutterbänder, die sich dehnen.
Das begleitet mich schon die ganze SS
Da hilft Magnesium sehr gut. (Brausetabletten oder so aus dem Drogeriemarkt oder Discounter reichen schon) odr Lebensmittel z.B. Bananen.
Gruß tempranillo70 + Leonie 18SSW

Beitrag von sooza 02.08.07 - 08:52 Uhr

Moin, moin Jennifer,

eines vorweg: es geht bei Rohmilchprodukten NICHT um Toxoplasmose sondern um Listerien. Sind auch Bakterien, gegen die kann man aber nicht immun sein, meines Wissens nach.

In Europa müssen alle Rohmilchprodukte auch als solche gekennzeichnet sein mit nämlich genau diesen Worten "aus Rohmilch" o.ä. Pasteurisiert heißt wärmebehandelt heißt Listerien tot und ist von daher in Ordnung. Wenn Du mal im Regal mit den eingeschweißten Käsesorten schaust, wirst Du da kaum Rohmilchkäse finden. Meist sind das so teure Sachen von der Frischetheke und da kann man dann einfah mal fragen. Appenzeller ist z.B. aus Rohmilch ebenso wie Parmesan, Pecorino, Höhlenkäse und ähnliche Sorten. Kannste ja mal nach schauen. Allerdings sagen die meisten Experten, Parmesan wäre so trocken, dass dort Listerien keinen Nährboden finden, er könne also während der SS bedenkenlos gegessen werden. Ich habe es denn auch so gehalten. Ansonsten habe ich auch alle anderen Käsesorten viel und gerne gegessen, auch Camembert und andere Schimmelkäse. Nur an der Frischetheke habe ich immer gefragt und habe dann auf den Rohmilchkäse verzichtet. Alle anderen Milchprodukte in Dtl. (Joghurt, Frischkäse, Quark etc.) sind unbedenklich, da sie aus pasteurisierter Milch hergestellt werden.

Das Ziehen ist eigentlich völlig normal. Das sollten die Mutterbänder sein. Meine FÄ meinte, dieses Ziehen kann sogar so stark sein, wie richtig starke Regelbeschwerden. Dieses Ziehen wird Dich in Abständen über die gesamte SS über begleiten, denn die Gebärmutter wächst ja ganz enorm, das muss man auch mal merken. Außer dem Ziehen hatte ich am Anfang auch keine weiteren Beschwerden. Habe micht nicht einmal übergeben müssen :-) Ich war sehr dankbar dafür.

Viele Grüße
Sooza (39. SSW, ET-10)

Beitrag von italyelfchen 02.08.07 - 08:53 Uhr

Die allermeisten Käsesorten, die Du in Deutschland im Kühlregal findest, sind aus wärmebehandelter Milch und Du kannst Sie bedenkenlos genießen! Auch Weichkäse! Solange nicht "aus Rohlmilch" drauf steht, darfst Du ihn essen! Außnahmen hab ich bisher nur bei einzelnen Bergkäsesorten gefunden! Da stand dann dick "Rohmilchkäse" drauf!

LG, Elfchen

Beitrag von italyelfchen 02.08.07 - 08:54 Uhr

Ach ja, und bei Rohmlichkäse ist die Gefahr nicht Toxoplasmose sondern Listeriose! ;-)