Kaiserschnitt, gibt es jemanden mit mehr als zwei ?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von agenno 02.08.07 - 08:03 Uhr

Hallo,

ich ( 37) habe meine beiden Kinder 5 jahre und knapp eineinhalb Jahre per kaiserschnitt entbunden. Bei dem ersten war es ein ungeplanter, bei meiner Kleinen ein geplanter Kaiserschnitt. Beide Male habe ich die OP gut weggesteckt und es ging mir hinterher auch recht schnell wieder prima.

Mein Mann und ich denken darüber nach, ob wir ein drittes Kind möchten. Dieses wird dann wohl wieder per geplantem Kaiserschnitt zur Welt kommen. Meine Frauenärztin meinte, daß es kein Problem sei, mehr als zwei kaiserschnitte zu haben, aber ich kenne halt gar niemanden, der mir das bestätigen könnte aus Erfahrung.

Daher hier die Frage, hatte irgendjemand von euch mehr als zwei Kaiserschnitte und wenn ja, wie war der dritte ?

Ein kurzer bericht wäre sehr nett.
Gruß
Antje

Beitrag von i_kind 02.08.07 - 11:05 Uhr

hallo,

ich hatte zwar erst einen KS, aber meine Mutter hatte 3 stück. Das ist nun 31, 29 und 27 jahre her. probleme hatte sie damit nie. Der erste war ein not-ks (ich), die anderen waren geplant. nur vom 4. wurde ihr abgeraten. Sie hat sich beim 3. dann auch sterilisieren lassen.

LG i_kind

Beitrag von agenno 02.08.07 - 11:07 Uhr

Hi, na vielen Dank, dann könnten wir ja doch wirklich noch an ein drittes denken.

Gruß und viel Glück

Beitrag von hazel_boo22 02.08.07 - 13:44 Uhr

Hallo


Also eine gute Freundin von mir hat 5 Kinder alles Maedels. Und sie hat alle 5 Komplikationslos per KS entbunden.

Lieber gruesse

Jessica

Beitrag von agenno 03.08.07 - 08:31 Uhr

wirklich ? Das ist ja rekordverdächtig. Na dann bräuchte ich mir ja wirklich wegen eines dritten nicht so viel Sorgen zu machen. Da ich ja schon Ende 30 bin wäre das sowieso das letzte Kind.

Vielen dank, das hat mich orgendwie aufgemuntert.

Gruß
Antje