Wachstumsschub 12. Woche??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von flyingsoul 02.08.07 - 08:14 Uhr

Guten Morgen,

meine Emma is eigentlich ein fröhliches, ausgeglichenes Mädchen#freu. Seit drei Tagen isst sie sehr schlecht und seltsam, kommt alles zwei Stunden und ist ständig am quengeln. Schlafen tut sie kaum, da es ihr scheinbar schwer fällt in den Schlaf zu finden( tagsüber). Beim Spielen hat sie kaum Kondition, und ist schnell wieder am quengeln und durch kaum etwas abzulenken. Nachsts hatte sie druchgeschlafen, jetzt kommt sie zweimal in der Nacht. Am Abend schreit und schreit sie, ca. zwei Stunden lang. Könnte das ein Schub sein?? Und ganz wichtig, wenn er vorbei ist, gehen diese Begleiterscheinungen auch wieder weg?#schwitz
Puuh, bin ganz schön gerädert#gaehn
Achja, und was lernen die Babies dann so um die 12. Woche herum?? Ich weiß, viele Fragen, ich hoffe aber ihr könnt mir helfen
#danke schon mal!!!!

Einen lieben Gruß von Melanie und Emma (11 Wochen alt)#liebdrueck

Beitrag von mullemaus1911 02.08.07 - 08:32 Uhr

Hallo Melanie,

mensch, da bin ich aber froh, dass wir nicht alleine dastehen!
Bei uns fing es gestern an. Lloyd konnte auf einmal nur an der Brust einschlafen (das hatten wir am Anfang auch schonmal, ist aber eigentlich schon lange vorbei), konnte tagsüber auch nicht einschlafen, war letzte Nacht 2 Stunden am Stück wach und ist auch heute Morgen wieder sehr früh aufgewacht #gaehn. Außerdem bleibt er nicht lange unter seinem Spielbogen liegen (hat er vorher schon gemacht) und fängt dann an zu quengeln. Man kann ihm irgendwie gar nichts recht machen :-(

hmm, ich weiß nicht ganz genau, was die Kleinen jetzt lernen. Ich glaube sie nehmen die Umgebung auf einmal ganz anders war und ihre Bewegungen werden "fließender", d.h. nicht mehr so "abgehackt" (ich hoffe du verstehst was ich meine).

Ich hoffe, dass dieser Schub schnell vorbeigeht und ich meinen kleinen fröhlichen Spatz wieder habe! (Nicht, dass ich ihn so nicht mögen würde, aber anstrengend ist es schon, stimmts?)

LG,
Kerstin und Lloyd (12 Wochen + 2 Tage)

Beitrag von flyingsoul 02.08.07 - 08:40 Uhr

Hallo Kerstin,

Du sprichst mir aus der Seele! Ich will auch meinen Engel zurück, denn es ist echt anstrengend. Ich bin auch froh, dass ich nicht alleine so dastehe, dachte schon, es liegt an mir, dass ich zu wenig Geduld habe! Ich hoffe, es geht ganz schnell vorbei! Natürlich lieben wir unsere Kinder trotzdem, aber wie schon gesagt#schwitz#schwitz

Wünsh Dir einen schönen Tag, und dass der Schub bald vorbei ist ;-))

Melanie und Emma(die zum Glück wieder schläft)

Beitrag von mullemaus1911 02.08.07 - 08:44 Uhr

Danke, das wünsche ich dir auch.
Schön, dass Deine Emma gerade schläft.
Lloyd liegt neben mir und wir gerade wieder quengelig. Hat auch ganz müde Augen. Mal gucken, ob er es auch schafft einzuschlafen!

Beitrag von sleo1204 02.08.07 - 09:42 Uhr

Hallo Melanie,

ja, der 12 Wochen Schub #augen stressig aber du wirst dafür belohnt, wirklich.
Beobachte deine Maus ganz genau und du wirst die Veränderung merken.
Da Mia 3,5 Wochen zu früh kam, ist sie auch gerade am "schuben" bzw wohl schon fast fertig #kratz

Auf jeden Fall ist mir aufgefallen, dass sie jetzt gezielt nach ihrem Schmusetuch greift es zu sich heranzieht und daran rum sabbert, das ist soooooooo süß.
Sie gibt auch andere Laute von sich uns quasselt mich teilweise in Grund und Boden ;-)
Gestern z.B. saß sie in ihrer Wippe, die von Baby Björn, die hat so Holzspielzeug vorne zum dran machen, hat sie vorher nie beachtet, ich mache ihr die Flasche und normalerweise hat sie dann schon immer angefangen zu meckern, ich wundere mich warum ich nichts höre (stand mit dem Rücken zu ihr) drehe mich um und siehe da, sie grabbelt an dem Holzspielzeug rum und freut sich des Lebens #huepf mir kamen fast die Tränen #hicks so niedlich war das.

Hmmmm, ich hoffe mein wirres und kindverliebtes Geschreibsel war verständlich #hicks

Alles Liebe und auf dass es bald besser wird bei dir
Andrea mit Mia (*23.04.2007)

Beitrag von patrix 02.08.07 - 10:17 Uhr

Hallo Melanie und Emma,

wir haben auch einen kleine krisen-Emma ;-) seit Samstag fängt sie manchmal ohne ersichtlichen grund an zu schreien wie am spieß:-( Trinken tut sie nicht gut und den schnuller will sie auf einmal auch nicht mehr zur beruhigung #gruebel

Aber auch sie begint gezielter zu "greifen" und schaut (wenn sie mal ruhig ist) interessiert in der gegend herum.

Schlafen tut sie noch gut (klopfe gerade hektisch auf Holz ;-))

Wird sich alles wieder legen und unsere kleinen Sonnenschein(e) sind bald wieder da #sonne

Alles liebe,
Patrix und Emma 07.05.07