nur genervt!!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von katze23 02.08.07 - 08:42 Uhr

hallo liebe mitbräute!!

nun sind es noch 5 wochen bis zur unserer hochzeit und ich bin mittlerweile extrem genervt von der schwiegermutter!
vorgestern ist das ganze eskaliert und ich habe ihr im ruhigen ton die meinung gesagt! ( von ihr kamen tips wie: nehmt doch plastiktischdecken, denn was ist, wenn einer mal kleckert?#schock)
nun tyrannisiert sie daheim ihren mann, mein zukünftiger leidet auch darunter, dass es nun geknallt hat, doch ich sehe nicht ein, mich bei ihr zu melden, um wieder für sonnenschein zu sorgen!!
hätte ich gewusst was auf uns nur bei der planung einer hochzeit zu kommt, hätten wir ganz klein geheiratet und wären am selben tag noch schön weggeflogen und hätten uns genossen!
sorry für das #bla aber mußte mal raus...
schönen tag steffi

Beitrag von raumzauberin 02.08.07 - 08:59 Uhr

Hey du Arme...

erstmal nen #tasse zur Beruhigung....
Ich kann das gut nach empfinden....zuerst bot mir meine Schwiegerma auch großzügig ihre weißen Damasttischdecken an, weil meine Oma nicht genug hatte, dann eine Woche später drukste sie so rum...naja...es gibt auch die Papierdecken von Duni, die wären doch viel praktischer...blabla... ;-)) hab schnell gemerkt, das sie zu vorschnell zu gesagt hatte! Lach!! Mein Schatz sagte dann, er hätte sich schon gewundert, seine Mutter hat auf Familienfeiern zu hause immer eine durchsichtige Plastikdecke ÜBER der Tischdecke gehabt....damit es keine Flecken gibt#schock#augen
Ich nehme jetzt wirklich die von Duni, war nämlich auf der Hochzeit meiner Freundin alles damit eingedeckt, und die sehen super aus!!! Fühlen sich auch toll an...

Und hey...laß ein bißchen Zeit vergehen...wenn dann der Ärger nicht mehr so groß ist, fällt es auch leichter aufeinander zuzugehen....

Was meinst du wohl wie oft wir schon bedauert haben, das wir nicht wie zuerst gedacht heimlich geheiratet haben und dann schön in die Flitterwochen....#schmoll...
Da wir erst im November heiraten und im März groß feiern,...kommt bestimmt noch einiges auf uns zu.....

Aber ich glaube wenn es soweit ist, wird auch alles wunderschön sein und der Ärger vergessen...man heiratet ja auch nur einmal#kratz....wenn alles gut geht#freu

#liebdrueckund weiter gehts....

Beitrag von sunny-jamaica 02.08.07 - 09:06 Uhr

Plastiktischdecken???#schock#schock#schock Da wär ich ausgerastet! Hallo? - das ist ja kein Schrebergartengrillfest, sondern eine HOCHZEIT! Du Arme!#liebdrueck
Frag doch mal Deinen Zukünftigen, ob er nicht seine Mutter beiseite nehmen kann und ein bißchen die Wogen glätten. Blöd ist es ja schon, schließlich will man sich an seinem Hochzeitstag nicht ärgern. Vor allem nicht über die zukünftige Familie.
Ich hoffe, Ihr könnt das klären!

Beitrag von katze23 02.08.07 - 10:46 Uhr

hey mädels!!
danke für eure antworten!!#danke
bin eben echt über meinen schatten gesprungen und habe sie angerufen!
doch was ist passiert??
die gute hat sich so rein gesteigert, und mir alle worte im mund verdreht!
habe ihr gesagt, dass ich angerufen habe, um zu signalisieren, dass ich keinen streit möchte! da kam die aussage: ich würde mich jetzt nur melden, weil ihr sohn sehen würde dass sie recht hat und mich zu dem anruf gezwungen hat!!:-[ ich dachte ich dreh durch! bin ruhig und sachlich geblieben und habe das telefonat beendet!
liebe grüße steffi

Beitrag von maja268 02.08.07 - 11:17 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich kann echt nur den Tipp geben die Eltern und Schwiegerelten nicht so sehr mit einzubeziehen.

Wir haben fast alles alleine geregelt und organisiert und somit gibt es auch keinen Stress.

LG,
Maja

Beitrag von rosastrampler 02.08.07 - 12:40 Uhr

dem kann ich nur zustimmen!
:-)

ich habe zwar meine Eltern oft um ihre Meinung gefragt, aber organisiert und entschieden haben nur wir beide.
Es gab nicht EINMAL Streit oder auch nur eine Verstimmung in der ganzen Vorbereitungszeit!!!

Beitrag von sunny-jamaica 02.08.07 - 14:07 Uhr

Ich denke, das kommt aber auf beide Seiten drauf an. Wenn sich die Eltern von sich aus permanent einmischen und zu allem ihre Meinung sagen (und diese vielleicht auch noch durchsetzen wollen), kannst Du ja nicht viel machen außer "Stop" zu sagen. Und wenn das dann nichts nützt, artet es wohl oder übel in eine Diskussion aus.:-(

Gott sei Dank sind meine Eltern und Schwiegereltern nicht von der Sorte, die sich immer und überall einmischen.:-D Da hab ich wirklich, wirklich #klee gehabt!

Beitrag von kathrincat 02.08.07 - 14:49 Uhr

meine wollte auch das hochzeitsdatum bestimmen und was wir anziehen wen wir einladen...........
beim ersten termin den wir hatten hat sie getroht und auch ihr mann das wenn wir da heiraten sie jeden kontakt abbrechen zu ihren so, und mich übelst beschimpft, so was wie mich heiratet man nicht.......
da die zeit dann zu kurz wurden haben wir 2 mon. später klein geheiratet, sein eltern und sein bruder sind dauch gekommen, sonst waren nur noch meine eltern und meine schwester da.

jetzt tun sie so als wäre nie was gewessen!

zum glück wohnen wir über 300 km weit weg.