Uneheliches Kind, habe ein paar Fragen zur Anmeldung ect.

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von celiju2000 02.08.07 - 09:33 Uhr

Guten Morgen,

ich bekomme mit meinem neuen Partner unser erstes gemeinsammes Kind.
Meine Fragen sind folgende:
Was brauche ich alles in der Klinik für Unterlagen?
Kann er das Kind anmelden ohne mich ?
Wann die Vaterschaftsanerkennung machen?

Vielen Dank für Euere Antworten.

LG

celiju

Beitrag von cody77 02.08.07 - 09:35 Uhr

Hallo,

Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsklärung würde ich auf jeden Fall vor der Geburt machen. Meine Klinik wollte das sogar sehen und ich habe das alles zur Geburt mitgenommen.

Lg Cody mit Lynn 6 Wochen

Beitrag von kamanemu 02.08.07 - 09:43 Uhr

Hallo,
ich schließe mich der Frage einfach dreist mal an und muss gleich noch dazu fragen: wo mach ich denn das alles. Vorallem finde ich meine Geburtsurkunde nicht. Brauche ich die denn?
Danke
Kathrin

Beitrag von cody77 02.08.07 - 10:16 Uhr

Auf jeden Fall brauchst du die und die vom Mann.

Wir haben beides beim Jugendamt beantragt.

lg cody

Beitrag von mia31 02.08.07 - 09:41 Uhr

Hallo,

wir haben alles gemacht, als die Kleine auf der Welt war. Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht..... wir sind alle zum Amt gegangen. War auch alles schnell über die Bühne gegangen.

Im Krankenhaus brauchte ich keine Unterlagen.

Aber das ist von Amt zu Amt und von KH zu KH verschieden. Rufe doch vorher mal da an, und dann hörst Du ja was Du brauchtst.

LG Mia

Beitrag von thinkpink 02.08.07 - 09:45 Uhr

Hi Celiju,

Wollte nur mal was loswerden (ist nicht bös gemeint): lass doch bitte das Wort 'Unehelich'. Finde das verurteilend und altmodisch. Ihr seid eben ohne TRauschein eine Familie - das ist doch kein Problem mehr heutzutage, oder?

Wünsche Dir alles Gute und weiterhin viel Glück und Spass mit Deiner Family.

Gruss

Sue

Beitrag von celiju2000 02.08.07 - 09:51 Uhr

Hallo Sue,

kein hema habe es nicht böse aufgefasst. Leider gibt es dafür kein anderes Wort.
Klar sind wir auch so eine Familie ob mit oder ohne Trauschein.
Leider spielt auf Grund der Scheidung und der schon vorhandenen Kinder Ehelich und Unehelich eine Große Rolle. Vor allem wenn es vor Gericht und so weiter geht.
Der Titel Ehe egal in welcher Form ist leider für viele Entscheidungen ausschlaggebend.
Da ich Tag ein Tag aus damit konfrontiert bin ist es schon bestandteil meines täglichen Wortschatzes......wobei das nichts an meiner innerlichen Einstellung zur eigentlichen Familie (ver oder unverheiratet)ändert.

Wünsch Dir was und Liebe Grüße celiju

Beitrag von thinkpink 02.08.07 - 10:13 Uhr

Hallo Celiju,

Danke für das liebe Posting-ich hatte wirklich keine Ahnung, dass der Amtsschimmel immer noch so altmodisch wiehert - finde das einfach völlig veraltet. Hoffe, das unsere Generation da einiges bewegen kann und wir bald das Schubladendenken auch in der Bürkokratie sein lassen können. In welchem Jahrhundert leben wir denn? Na, ich könnte noch mehr schreiben, doch das führt hier wohl zu weit.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir und Deiner Familie alles Gute und natürlich viel Kraft und Humor bei den Ämterbesuchen. Denk einfach dran, dass Ihr glücklich seid und kein Formularvordruck der Welt das Familienglück Eurer Kinder ausdrücken kann.

Ganz liebe Grüße#klee

Sue

Beitrag von celiju2000 02.08.07 - 09:46 Uhr

Vielen Dank für die Antworten.
Dann werd ch gleich ml los telefonieren und mich weiter erkundigen.

Wünsch Euch noch was.

LG celiju

Beitrag von kati543 02.08.07 - 10:00 Uhr

In der Klinik brauchst du nur deinen Mutterpass. Alles andere kannst du mitnehmen, weil die Klinik dir z.B. Arbeit abnimmt, indem sie dein Kind anmeldet, aber du musst nicht. Laut Gesetz darfst du sogar anonym entbinden - dann sogar ohne Mutterpaß. Du brauchst in dem Extremfall noch nicht einmal deine Versichertenkarte.
Aber normalerweise reicht in der Klinik Versichertenkarte und Mutterpass für die Entbindung.
Das Kind kann anmelden wer will - also auch die Klinik. Es geht also ohne dich, aber nicht ohne deine Unterschrift. Du musst ein Formular ausfüllen - das bekommst du erst nach der Geburt - und unterschreiben. Das geht dann zusammen mit deiner Geburtsurkunde (oder Abstammungsurkunde - die man jederzeit neu ausgestellt bekommen kann auf dem Standesamt seiner Geburt) und Ausweis zum Standesamt. Falls die Vaterschaftsanerkennung bereits vor der Geburt war, dann auch mit den Daten und Unterschrift des Vaters, Ausweis, Urkunde.
Nach 2 Tagen ca. bekommst du dann die Geburtsurkunde zurück - auch ja etwas Geld kostet das Ganze auch.
Wann du die Vaterschaftsanerkennung machen lässt ist deine Sache. Beides ist möglich VOR oder NACH der Geburt. Natürlich müssen beide Elternteile zustimmen.