gerade positiv getestet

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von frankah 02.08.07 - 09:41 Uhr

...ich weiß gar nicht was ich sagen soll, bin noch etwas verwirrt, schwanke zwischen #gruebel und #huepf

wir sind im 10. ÜZ, anfangs dachte ich es müßte doch reichen die Pille abzusetzen und ausreichend #sex zu haben (besonders um den Eisprung rum)

dann war ich enttäuscht als es nicht so kam und hab versucht mit Hilfe des digitalen Clearblue OV-Tests und einem ausführlichem Check bei meiner FÄ "nachzuhelfen"

irgendwann kam ich doch darauf - und glaubt mir, das fiel mir sehr schwer- dass ich LOSLASSEN muss und ich hab es geschafft gelassener mit dem Kinderwunsch umzugehen

letzten Monat war ich gesundheitlich etwas angeschlagen und hab mir weniger Gedanken um ein Kind gemacht und wenn, dann eher in der Richtung dass es zum jetzigen Zeitpunkt nicht unbedingt sein muss...

tja, nun blieb meine Mens aus, NMT war am 29.7. , ich dachte erst es wäre einfach dieses Mal ein längerer Zyklus, hab mir dann aber doch nen Test besorgt, der dann heute früh 2 rote Linien gezeigt hat, recht eindeutig...#schwanger

sorry, dass ich so viel schreibe, ich habe bisher immer nur mitgelesen und will nun auch meine Erfahrungen einbringen

zum einen will ich denen, die so ähnlich wie ich denken sie könnten ihr ganzes Leben kontrollieren, sagen, dass das eben nicht so ist und dass wir manchmal auch lernen müssen loszulassen, auch wenn das vielleicht wie eine Phrase klingt

und zum anderen will ich denen sagen, die genau wie ich erst mal Panik empfinden, wenn sie einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen halten und erst später Freude - es ist normal und völlig o.k. und ihr solltet auch bei Euren Partner diese Gefühle zulassen, denn jetzt wird das Leben ja ganz schön umgekrempelt

aber: ich freu mich drauf #freu

Beitrag von surfari 02.08.07 - 09:45 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!
Alles Gute für Euch und eine superschöne Kugelzeit!!!

Beitrag von princess114 02.08.07 - 09:46 Uhr

guten morgen frankah,

gratulier dir zur#schwanger und wünsch dir eine schöne kugelzeit.
ganz viel #klee#klee#klee rür dich und den nachwuchs.

lg, princess

Beitrag von frankah 02.08.07 - 10:01 Uhr

Vielen Dank für die lieben Wünsche.#danke

Wie gesagt, ist die Erkenntnis erst wenige Stunden alt und es muss erst noch richtig ankommen bei mir.

Ich wünsche Euch allen viel Glück #klee

Beitrag von dinchen1977 02.08.07 - 10:08 Uhr

#herzlichlichen glückwunsch!!

wünsche euch beiden alles gute!!

#baby#pro#baby#flasche#schrei

#herzlichnadine

Beitrag von engelator 02.08.07 - 10:09 Uhr

Herzlichen Glückwunsch #fest
und #danke für Deine Zeilen.

...aber wie funktioniert das nur mit dem loslassen?
Wie kann Frau das umsetzen? #kratz

Eine schöne Schwangerschaft und viel #klee
wünscht
engelator

Beitrag von frankah 02.08.07 - 10:24 Uhr

Loslassen, aber wie?

ehrlich gesagt, glaub ich nicht, dass das 100%ig geht, jedenfalls wars so bei mir

aber immerhin war ich nicht mehr täglich hier im Forum,hab mein ganzes Leben inkl Urlaubsplanung nicht mehr dem Kinderwunsch untergeordnet, hab keinen neuen OV-Test gekauft und Sex nicht um den Eisprung hin forciert...sondern hab versucht einfach mein/ unser Leben weiterzuleben, Termine zu machen ohne Einschränkung, Pläne, Sex zu haben, wann mir danach war...Spass zu haben und die Zweisamkeit mit meinem Partner zu geniessen

im Hinterkopf tauchen dann aber doch hin und wieder die Gedanken auf, ob das gerade die fruchtbaren Tage sind oder man sieht andere Familien mit Babies...das meinte ich damit, dass man nicht ganz loslassen kann

Vor ca 2 Monaten hat mir mein Süsser übrigens einen Antrag gemacht, wir sind gerade mitten in der Hochzeitsplanung...

Beitrag von engelator 02.08.07 - 11:44 Uhr

Eigentlich versuch ich das auch so wie Du das beschreibst...nur von diesem Forum komm ich nicht mehr los ;-) Und langsam werde ich immer unlockerer, weil wir jetzt schon ein Jahr nicht mehr verhüten. Im 1. ÜZ war ich auch schwanger, und damit hatte ich damals nicht wirklich gerechnet, aber leider nur eine Woche :-(

Jetzt habe ich mir zum ersten Mal Ovus gekauft. Temperatur meß ich seit ca. 4 Monaten aber vielleicht ist das der falsche Weg und ich sollte wieder einfach loslassen :-)

Das mit den Antrag ist wunderbar, ich wünsch Euch eine traumhafte Hochzeit - mit Kugelbauch :-)

Beitrag von frankah 07.08.07 - 11:33 Uhr

hallo engelator,

danke für die Glückwünsche zur Hochzeit, die ist übrigens Anfang Oktober und ich bin noch unsicher in welcher Grösse ich das Brautkleid kaufen soll...

Temperatur habe ich nicht gemessen bzw. nur manchmal zum Ende des Zyklus, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob es geklappt hat.

Anfangs habe ich hier auch täglich reingeschaut, es ist ja z.T. auch hilfreich, aber kann auch in eine Art Sucht ausufern und einen noch mehr verkrampfen.

Ich wußte auch nicht wie ich loslassen sollte, aber nach monatelangem Hoffen und Bangen ist mir nichts anderes übrig geblieben als Geduld zu haben (nicht gerade meine Stärke) und mich meinem Schicksal zu ergeben bzw zu vertrauen, dass alles so kommt wie es soll.

Ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass es bei Euch auch so wird. Und bis dahin...relax mal, lass vielleicht auch mal das Thermometer liegen, die Lage deiner fruchtbaren Tage wirst du jetzt mit den Ovus genauer ermitteln...und dann einfach abwarten und nicht vergessen zu leben :-)