Sie sagt nicht mehr Mama!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sarah722510 02.08.07 - 09:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
meine kleine wird jetzt im oktober 2 jahre alt. Meine Nichte wohnt seid einigen Monaten bei uns und sie nennt mich ja nicht Mama sondern spricht mich mit meinem Vornamen " Sarah" an. Jetzt seid etwa 1 woche sagt meine kleine Tochter auch nur noch Sarah zu mir#schmoll. Irgendwie ist das deprimierend, aber ja ich weiß sie will ihrer Cousine ja nur alles nach sagen#schmoll.

LG Sarah

Beitrag von tinkerbellchen 02.08.07 - 10:03 Uhr

Oh Mann du arme, lass dich mal #liebdrueck Dass ist sicher schlimm, obwohls ja eigentlich nichts aussagt, aber ich versteh dich, mir würde auch dass herz bluten #schmoll Wie lange bleibt denn noch deine Nichte...? Denn, ich hab jetzt nachgedacht, und mir fällt ehrlich nix ein was man da machen kann... ausser zu versuchen drüber zu stehen... #herzlich

Beitrag von sarah722510 02.08.07 - 10:05 Uhr

Hi,
meine Nichte wohnt bissher ganz bei uns, weil ihre Eltern nicht mit sich und auch nicht mit dem Kind zurecht kommen und da habe ich gesagt ich nehme sie, wie lange das noch anhält weiß ich nicht.

Beitrag von dini72 02.08.07 - 10:15 Uhr

Hallo Sarah,

das wird sich ganz sicher wieder von alleine erledigen! Wie Du schon selbst sagst, sie macht es einfach nach. Meine kleine Nichte (bald 4) hat auch längere Zeit ihre Mutter nur beim Vornamen gerufen - keiner weiss warum... Inzwischen überwiegt aber wieder das "Mama"-sagen.

Kopf hoch :-)

Gruss,

Nadine

Beitrag von schnuffelschnute 02.08.07 - 10:28 Uhr

Hallo,

mach dir nix draus, der vergeht wieder.
Natascha nannte mich eine zeitlang "Schatz" *g*

LG

Beitrag von tigger1980 02.08.07 - 10:46 Uhr

Hi Sarah,

das kenne ich. Mein Mann nennt mich immer Hase und das fand unser Sohnemann anscheinend so toll, dass er mich auch immer Hase gerufen hat. Ich erklärte ihm dann, dass ich seine Mama bin und nicht sein Hase. Und das das nur Papi zu Mama sagt. Das hat ihn natürlich kein bißchen interessiert.

Ich hab dann folgendes gemacht. Immer wenn er mich Hase gerufen hat, hab ich einfach nicht reagiert. Also wenn er auf der Toilette saß und hat gerufen: "Hase ich bin fertig." Hab ich einfach keine Antwort gegeben. Nach 3x ist es ihm zu blöd geworden und hat Mama gerufen. Das Spiel haben wir eine Woche lang gemacht und dann war das auch wieder okay.

Aber ich würde deiner Tochter auch schon noch mal erklären, warum sie Mama sagen soll und ihre Cousine das nicht macht.

LG und viel Glück
Sabrina

Beitrag von janni77 02.08.07 - 12:25 Uhr

Hi,
meine Tochter (wird auch im Okt 2) sagt manchmal "Süße" zu mir, weil ich das auch manchmal zu ihr sage.
Aber zum Glück überwiegt das "Mama".
Aber ist trotzdem niedlich.

Also, ich würde es versuchen ihr zu erklären und tendenziell nicht reagieren, wahrscheinl sagt sie dann bald wieder Mama, wenn sie merkt, da beachtest du sie mehr.

LG Jana und Annick, meine "Süße"

Beitrag von leyser 02.08.07 - 22:34 Uhr

Hallo Sarah,
du solltest noch glücklich sein. Du kennst den Grund warum deine Tochter dich nicht Mama nennt. Meine Tochter heute 19 Monate hat vor einigen Monaten plötzlich damit aufgehört mich Mama oder anne (türkisch) zu nennen. Sie hatte keine Bezeichnung für mich#heul. Aber wie man den Papa nennt wusste sie genau:-[. Das war schlimm#schmoll#heul. Heute nennt Sie mich Mami, Mama, manchmal auch Bibi oder auch Mimi#huepf.
Also verstehe ich dich sehr gut. Bald nennt sie dich wieder MAMA.

LG Serpil