14 tage mit den großeltern in den urlaub???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von viererbande 02.08.07 - 10:06 Uhr

hallo ihr lieben

also ich bin mit einem kroaten verheiratet.wir haben 4 kids und bekommen im feb.unser 5.#baby#freu.wir sehen immer zu,das wir wenigstens 1x im jahr nach kroatien fahren.seine oma und andere verwandte besuchen.uns ist auch sehr wichtig,das die kids auch nen bezug zu ihrer 2ten heimat haben.dieses jahr konnten wir leider in den sommerferien nicht runter,da im betrieb die hölle los ist.meine schwiegereltern fahren nun am 10.8 für 4 wochen runter und möchten gern die kleine (2jahre) mitnehmen.die anderen müßen ja zur schule.lilli liebt ihre großeltern abgöttisch(sie sind auch einfach spitze)wir hätten-beruflichbedingt-dann die möglichkeit sie nach 2 wochen wieder abzuholen.ich weiß das lilli dort sehr viel spaß hätte(bauernhof mit super vielen tieren)
und da sie sehr selbstbewußt und offen ist,glaub ich auch nicht,das sie leiden würde.und wenn es hart auf hart käme sagte mein mann,soll ich mich in den flieger setzen und sie holen(flug dauert nur 1,5std)was meint ihr dazu...bin irgendwie hin und her gerissen...lilli verbringt oft die w-enden bei ihren großeltern und genießt es sehr ohne heimweh...bin irgendwie durcheinander#augenwas würdet ihr tun???
vielleicht gehen grad meine#schwangerhormone mit mir durch...

#dankefürs lesen...

lg viererbande

Beitrag von ennovi 02.08.07 - 10:12 Uhr

Klar! Wenn ihr ein solch schönes Vertrauensverhältnis habt und die Kleine viel Spaß, dann JA!

LG ennovi

Beitrag von viererbande 02.08.07 - 10:15 Uhr

ich glaub auch,das es wohl okay ist...kann ja zur not noch auf den flieger zurück greifen;-)würd es ihr ja echt gönnen...

Beitrag von ennovi 02.08.07 - 10:17 Uhr

Eben.

Und ich weiß ja (Du sicher auch), loslassen tut weh... ;-)#liebdrueck

Beitrag von viererbande 02.08.07 - 10:19 Uhr

oh ja#heul;-)

Beitrag von knoddi 02.08.07 - 10:12 Uhr

Huhu!
Also meine Große ist bis jetzt jedes Jahr eine Woche mit Oma und Opa in den Urlaub gefahren. Und alle 3 haben es genossen!
Aber ich glaub 2 Wochen würd ich sie nicht mit ihnen lassen. Das wäre mir persönlich aber einfach zu lange ohne mein Kind!
Wenn du das kannst warum denn nicht!#pro

Liebe Grüße Anke

Beitrag von viererbande 02.08.07 - 10:13 Uhr

weiß ja nicht ob ich das kann#augenich würd es ihr gönnen,aber was ist mit mir,2 wochen ohne meine kl.maus#augenkeine ahnung,bin voll durcheinander

Beitrag von jana1711 02.08.07 - 10:17 Uhr

Hallo Viererbande,

ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an... wenn das Vertrauensverhältnis stimmt, Du absolut davon überzeugt bist, dass es Deinem Kind gut geht, es viel Spaß haben wird, die Großeltern liebt und vorallem alles ohne Heimweh geniessen wird.... klar, warum nicht???

Mein Zwerg liebt seine Großeltern auch überalles. Sobald sie ihn ins Auto packen und mit ihm wegfahren, bekommen wir als Eltern noch ein müdes Winken und dann stehen nur noch Oma und Opa im Mittelpunkt. Ihnen würde ich mein Kind ebenfalls blind anvertrauen... mein Mann übrigens auch.

Ich würde André ebenfalls meinen Eltern zwei Wochen weggeben, eben weil ich weiß wie glücklich er mit seinen Großeltern ist und diese auf jeden Fall unser Vertrauen nicht ausnutzen und den Oma-Opa-Bonus auf keinen Fall ausreizen...

Liebe Grüße
Julia

Beitrag von tigger1980 02.08.07 - 10:43 Uhr

Hi,

das hatten wir diese Jahr auch. Jannick liebt seine Großeltern auch sehr. Übernachtet auch öfter da. Da dachten wir 1 Woche mit den Großeltern Urlaub machen, das wäre doch super. Auch auf einem Bauernhof mit anderen Kindern.

Nach 4 Tagen sind sie wieder heim gekommen. Jannick hatte solches Heimweh, dass er Fieber hatte und ständig gebrochen hat. Erst dachten wir, es wäre ein Infekt. Aber als er zu Hause war und mich gesehen hat, war seine Welt wieder in Ordung und das Fieber war wie weg geblasen.

Ach so. Da war Jannick gerade 2 Jahre und 2 Monate alt.

LG
Sabrina

Beitrag von tomkat 02.08.07 - 11:07 Uhr

Ja, ja, ja. Natürlich sollte das Kind fahren. Es wird sicher super schön für das Kleine.

Wir machen das schon seit Jahren so (von ganz klein auf), dass unser Kind immer mit meinen Eltern in Urlaub fährt, und alle sind sehr glücklich dabei.

Beitrag von kati4711 02.08.07 - 12:24 Uhr

Hallo !

Lukas war auch dieses Jahr mit Oma+Opa im Urlaub.
Ihm hat es super gefallen, Oma+Opa auch und nach den ersten paar Tagen ohne Lukas hat es mir auch gefallen;-)
Ich hatte erst bedenken, aber jetzt sage ich jederzeit wieder !

LG Kati

Beitrag von steffni0 02.08.07 - 13:27 Uhr

Hallo Viererbande - bald Fünferbande ;-)

Kann es sein, dass Du Angst davor hast, was andere darüber denken würden, wenn Du sie fahren lässt?

Mach Dir darüber keine Gedanken! Es ist für die kleine Maus doch eine super tolle Sache! Sie liebt ihre Großeltern, kommt mal raus, sieht mal was anderes als immer nur ihre kugelige Mami und die nervigen Geschwister und kann 2 Wochen konstant im Mittelpunkt stehen #freu

Schick sie mit, genieß die Zeit ein bißchen und wenn die Sehnsucht (deiner- oder ihrerseits) zu groß wird, dann fliegst Du eben hin!

Alles Liebe!

Steffie