Antrag für Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von flyingangel_1985 02.08.07 - 11:32 Uhr

Hallo ihr lieben,

bin grad etwas am verzweifeln#heul. Ich bin seit diesen Montag in Mutterschutz und hatte auch am 24.07.07 schon diese gelbe Bescheinigung von meinem FA an meine Krankenkasse geschickt wegen Mutterschaftsgeld. Nun hab ich eben noch mal vorsichtshalber bei meiner KK angerufen, und gefragt ob die noch was brauchen, oder ob denen diese Bescheinigung ausreicht. Nun haben die mir gesagt, dass die noch den Antrag fürs Mutterschaftsgeld brauchen und dass ich diesen auch bei meinem FA bekommen würde. Ich hab immer gedacht, dass diese gelbe Bescheinigung ausreicht, weil mein FA hat mir keinen Antrag mitgegeben#augen. Wie war das denn bei euch so??? Bin echt noch am verzweifeln mit dem blöden Papierkram#schmoll
Danke schonmal für eure Hilfe#liebdrueck.

LG
Julia & #ei Leonie 34+3


Beitrag von meaculpa 02.08.07 - 11:44 Uhr

Welcher gesonderte Antrag?? Hinten auf der Rückseite die Fragen beantworten und dann habe ich Geld bekommen. Mehr war da nicht zu tun.

Beitrag von curleysue1981 02.08.07 - 12:12 Uhr

Hallo!

Es gibt keinen weiteren Antrag, den gelben Schein ausfüllen, abgegeb. Paar Tage später hatte ich die erste Abschlagszahlung auf dem Konto.

Gruß
Kerstin mit Rieke geb. 10.06.07

Beitrag von annik19 02.08.07 - 12:24 Uhr

Hallo Julia ... also ich weiss, das meine Krankenkasse ( Barmer Ersatzkasse ) auf Ihrer Homepage Onlineanträge für Mutterschaftsgeld haben und dann brauch man eben noch die Bescheinigung dafür .. beides zusammen abgeben, hat mir auch mein Berater damals am Tel gesagt, aber diesen Antrag bekommste nicht bei deinem FA ... den muss dir die Krankenkasse liefern ... Schau doch vielleicht einfach mal auf die Homepage deiner Krankenkasse :-)

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, denn ich denke, auch jede Krankenkasse wird das vielleicht etwas anders handhaben ...

LG
Annika und der Kleine bei 33+3

Beitrag von sooza 02.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo Julia,

auf der Rückseite dieses gelben Scheins ("Bescheinigung über den mutmaßlichen Tag der Entbindung" heißt das Teil genau) muss man die paar Felder ausfüllen und dann das Ding abschicken. Was für ein Antrag denn bitteschön?! #kratz In meinem Fall brauchte ich noch vom Arbeitsamt einen Aufhebungsbescheid, da ich vor Eintritt des Mutterschutzes 6 Monate ALG I bezogen habe. Aber wenn Du arbeitest brauchst Du nur den gelben Schein vom Arzt ausfüllen. Dort musst Du ja auch den Arbeitgeber eintragen und die KK sollte den Rest dann mit dem Arbeitgeber klären.

Würde da an Deiner Stelle noch mal bei der KK vorsprechen. Ich verstehe nicht, was die noch wollen.

Viele Grüße
Sooza (39. SSW, ET 12.08.)