Organdiagnostig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gionic0506 02.08.07 - 12:10 Uhr

Steht das jedem zu.

Macht das jeder Arzt routinemäßig zur Sicherheit

oder muss man da drauf zahlen weil man das selber einfach machen lassen will?

Bin heute 18+6 da ich nächte woche 20+0 bin....Würde ich mich gerne von euch mal beraten lassen...Damit ich mich rechtzeitg darum kümmern kann.

Danke schonmal

Lieben Gruß
Nicole

Beitrag von vrabec 02.08.07 - 12:13 Uhr

Hallo,

eine etwas einfachere Organdiagnostik macht Dein FA beim 2. Screening (19.-22. SSW). Wenn dabei etwas auffaellig sein sollte, bekommst Du eine Ueberweisung zur Feindiagnostik. Wenn Du auch ohne Indikation eine Feindiagnostik haben willst, musst Du sie selber zahlen.

Hoffe, das hat Deine Frage beantwortet?

LG, vrabec#blume 19+6

Beitrag von vrabec 02.08.07 - 12:19 Uhr

Merke gerade erst... So sieht man sich wieder #freu! Was macht die Hochzeitsvorbereitung?

Gehe jetzt essen, bin nachher wieder da#mampf

LG, vrabec

Beitrag von gionic0506 02.08.07 - 13:01 Uhr

Hi meld dich doch nach dem essen über meine E-Mail Adresse!!!

Würde mich freuen!!!

Beitrag von katy22 02.08.07 - 12:14 Uhr

Also wir haben damals eine Überweisung von meiner FÄ bekommen, so daß wir nix drauf zahlen mussten, trotz daß es keinen Grund zur Besorgnis gab.

Ansonsten muß man`s glaube ich bezahlen, fall`s Du Dich dafür entscheidest.

Frag doch einfach mal, wie`s Deine FÄ handhabt.

Katy

Beitrag von emmy06 02.08.07 - 12:19 Uhr

Hallo...

die Feindiagnostik oder auch Organdiagnostik genannt, gehört nicht standardmäßig zur Vorsorge in der SS.
Nur bei Auffälligkeiten oder medizinischer Indikation gibt es eine Überweisung vom FA.
Ansonsten ist es eine Zusatzleistung, die bis zu 300€ kosten kann je nach Ort und Arzt.


LG Yvonne 24.SSW

Beitrag von sonnenbluemchen2207 02.08.07 - 12:25 Uhr

Hallo,

also die normale Diagnostik macht ja deine Ärztin oder Arzt im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge beim Screening in der 19.-22. SSW.

Bei mir bzw. dem Krümel wurden dabei keine Auffälligkeiten festgestellt und trotzdem hat mir meine Ärztin (sie ist von der "vorsichtigen Sorte", was ich echt gut finde) eine Überweisung zur Organfeindiagnostik ausgestellt. Und sobald du eine Überweisung hast, brauchst du nix bezahlen.

Willst du aber von dir aus zur Feindiagnostik, musst du die Kosten selber übernehmen.

Liebe Grüße, sonnenbluemchen2207 + Krümel (26. SSW)