Zahn jetzt ziehen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gluecksbaerchi-ab 02.08.07 - 12:26 Uhr

Hallo zusammen,

ach ich gehöre ja zu denen die nicht gerne zum Zahnarzt gehen :-( #heul

habe einen Zahn der eigendlich raus müßte, macht mir aber keinen ärger, d.h er tut net weh und auch sonst total unauffällig. Nur habe ich jetzt bedenken, das es später durchaus weh tuen könnte und er raus müßte, zwecks stärkerer durchblutung etc... bei einer schwangerschaft und gerade in den ersten wochen möchte ich das dann lieber nicht machen lassen, zwecks röntgen, betäubung, schmerzmittel evtl...

was meint ihr, soll ich es machen lassen z.B wenn ich meine regel habe und 100% weiß das ich NICHT schwanger bin oder ist es kein problem einen zahn gezogen zu bekommen wenn man #schwanger ist?

Lg Nicole die jetzt schon bammel hat #schwitz

Beitrag von hexe1723 02.08.07 - 12:30 Uhr

Wenn du weist das er raus muss dann lieber jetzt als später. Ich bin auch ein Schisser vor dem Zahnarzt. Aber ich glaub du hättest eher ein schlechtes Gewissen wenn der Zahn raus gemacht werden müsste wenn du schon schwanger bist (mir würde es so gehen!). Siehs so, jetzt kannst du dich danach mit Scherzmittel zudröhnen. Wenn du schon schwanger bist geht das nicht so gut.

LG Hexe1723

Beitrag von stern76 02.08.07 - 12:33 Uhr

Hallo,

diese Bedenken hatte ich die Tage auch. Bin in den fruchtbarsten Tage. Und heute ist der Weisheitszahn gezogen worden. Jetzt bin ich froh, dann kann er mich nicht mehr weiter ärgern.

Und glaub mir, ich hatte heute richtig Schiss, habe geheult. Aber jetzt bin ich dreimal froh, das er raus ist.

Mach doch den Zahn raus, wenn du in der 1. ZH bist. So nach der Mens oder während dessen. Dann weißt, da kann nichts passiert sein.

Viel Glück, das wird nicht so schlimm.

LG Anne

Beitrag von rubinstein 02.08.07 - 12:34 Uhr

Grüss Dich,

ich hab auch so einen Zahn. Trotz WSR ist die Wurzel immer noch ganz leicht entzündet. Solange ich keine Schmerzen habe, würde ich normalerweise nichts dran machen lassen.. aber mit Kiwu sieht es anders aus.

Mein Zahndoch hat mir dazu gerade, ihn vorher ziehen zu lassen. In der Schwangerschaft könne so ein Zahn ganz schnell mal "hoch gehen" und dann würde es richtig schwierig werden. Das Imunsystem sei so mit dem Kind beschäftig, dass sich ein Herd viel schneller entzündet.

Am 20.08. hab ich einen Termin beim Kieferorthopäden. Da ich ein Implantat will, muss er ihn ziehen, um zu kontrollieren ob genug Knochen vorhanden ist.

Den Zahn in der Schwangerschaft zu ziehen.. das ist glaub ich möglich, aber gegen die Entzündung kann er Dir kein Antiobiotika geben. Wenn Du richtig Schmerzen hast, hilft Dir die niedrig dosierte Betäubung nicht.. genug Gründe, die dafür sprechen, es jetzt zu tun.

Beitrag von gluecksbaerchi-ab 02.08.07 - 12:50 Uhr

#danke ich denke ich rauf mich zusammen, auch wegen schmerzmitteln die ich in einer #schwanger nicht so einfach schlucken kann

Gruß Nicole

Beitrag von stern76 02.08.07 - 12:58 Uhr

Du schaffst das.

Ich bin froh, das er raus ist. Ist vielleicht jetzt für mich ein veschenkter Zyklus, aber lieber als dann in der Schwangerschaft.

Ich war auch tapfer, dann schaffst du es auch.

LGAnne