Elternzeit-Partnermonate-Beantragung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elli09 02.08.07 - 12:34 Uhr

Hallo zusammen,
ich mache mir jetzt langsam Gedanken zu den ganzen Ämtersachen (bin nu 22. SSW) und verzweifle gerade bei der Elternzeit.
Mein Freund und ich möchten gern die ersten 8 Wochen zusammen zu Hause sein-also ich im MuSchu und er wollte seine zwei Monate Elternzeit nehmen. Nun heißt es im Gesetz Elternzeit muss spätestens 6 Wochen vor Antritt beim AG beantragt werden.
Ist es so überhaupt möglich für den Partner direkt nach der Geburt Elternzeit zu nehmen??? Mein weiß ja vor der Geburt nicht ab wann man die Elternzeit nimmt, da man den Geburtstermin ja nicht genau kennt. Also kann man ja erst am Tag nach der Geburt die Elterzeit beantragen. Aber dann kann man sie ja erst für 6 Wochen später beantragen...?!
Also ich hoffe ich habe mein Anliegen nicht allzu unverständlich ausgedrückt. Also meine Frage: habe ich das einfach nicht kapiert #kratz oder wie ist das?

Ganz viel Danke schon mal im voraus!!!!

elli

Beitrag von urmel_hh 02.08.07 - 12:45 Uhr

Hallo!

Wir haben einfach einen Antrag beim Arbeitgeber eingereicht, wo als Zeitraum ab Tag der Geburt bis Vollendung 2. Lebensmonat stand.

Wurde auch so vom Arbeitgeber meines Mannes akzeptiert.

LG Anne mit Jarne 20Monate + #ei 38ssw

Beitrag von keks07 02.08.07 - 12:48 Uhr

Hallo elli,

wir wollen das genauso machen, deswegen haben wir 7 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin ein Einschreiben zum Chef meines Freundes geschickt.
Somit ist er ab dem Zeitpunkt der Geburt mit mir zuhause :-)
Das Schreiben muss frühestens 8 spätestens 6 Wochen vorher bei seinem Arbeitgeber vorliegen und den geplanten Entbindungstermin, sowie die Dauer der Elternzeit beinhalten.
Ich hoffe ich konnte dir ein weneig helfen

Lg der Keks

Beitrag von jetteraake 02.08.07 - 12:50 Uhr

Hallo,
es ist möglich die ersten 2 Monate zusammen daheim zu bleiben - wir machen es gerade so. Mein Mann hat beim Arbeitgeber das Schreiben wie folgt formuliert:
"hiermit melde ich meine Elternzeit (Partnermonate) aufgrund der bevorstehenden Geburt unseres Kindes an.

Der errechnete Geburtstermin ist der 14.07.07.

Die Elternzeit beginnt am Tag nach dem tatsächlichen Geburtstermin und dauert zwei Monate.

Ich bitte Sie, ein Exemplar unterschrieben an mich zurück zu geben."

Wichtig ist nur das man es 7 Wochen vor Beginn abgibt - sollte das Kind eine Frühgeburt werden (was ja keiner hofft!) gilt jedoch eine Ausnahmeregelung - steht auch irgendwie im Gesetzestext. Wenn es über Termin geht muss man halt mit dem Arbeitgeber ne Sondervereinbarung treffen - entweder man geht noch arbeiten oder man nimmt Urlaub.

Kompliziert wird es dann erst nach der Geburt, wenn man den Elterngeldantrag abgibt - was man ja schnell machen möchte, damit auch Geld reinkommt. Die auf dem Amt sind nämlich nicht gerade die schnellsten, was mitdenken angeht. (Aber so langsam kommen wir voran! Hurra! Es fehlt nur noch die Verdienstbescheinigung (weil die Lohnzettel zu kompliziert sind) - als ob man das nicht schon beim ersten Mal hätte sagen können! Ämter halt!)

Viel Erfolg!
Jette und Marek (19.07.07)

Beitrag von mama97 02.08.07 - 13:09 Uhr

Hallo die Damen!
Hab gerade eure Diskussion gelesen und dacht mir: Das ist doch ne Idee!#huepf Würd ich sehr schön finden wenn mein Schatz die ersten 8 wochen mit uns erlebt. Wie ist das dann mit seinem Gehalt?#gruebel Hab zwar auch schon 2 Kids, aber weiß nimmer wie das bei mir damals war#hicks. Bekommt er volles Gehalt oder ne bestimmte Prozentzahl? Danke für die Antworten!

Marlen....die noch bis Weihnachten arbeiten muß

Beitrag von elli09 02.08.07 - 13:11 Uhr

Dann scheint es ja doch so zu gehen, dass man den errechneten ET angibt.

Vielen lieben Dank für die Anwtorten!!!!!
#danke

elli