Mache mir sorgen???? 33SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dolcestella85 02.08.07 - 13:02 Uhr

Ich bin in der 33SSW und habe immer noch nicht mit dem rauchen aufgehört. Natürlich rauche ich jetzt nur 3 bis 4 stück am tag aber mache mir trotzdem sorgen.
Ich weiß das schadet dem kind aber ich wurde in der schwangerschaft von mein freund verlassen mit dem ich 5jahre zusammen war. Und ich war kurz davor aufzuhören doch dann habe ich wieder angefangen.
Der arzt sagt zwar das alles in ordnung ist aber ich habe richtige angst davor das eurgend was passieren kann.



Elena 33SSW

Beitrag von jenny133 02.08.07 - 13:08 Uhr

Hallo Elena,

was willst du denn jetzt hören? Ich glaub fast nicht, dass du hier freundliche Antworten bekommst, die schreiben: Ist schon ok was du machst - mach ruhig weiter so...

Ich bin Nichtraucherin schon immer, aber sehr tollerant anderen gegenüber, also meine Antwort ist nicht böse gemeint, egal wie das sich jetzt anhört!

Es heisst, das bei Raucherinnen die Kinder tendenziell kleiner auf die Welt kommen und das sie unruhiger sind. Weiss nicht, ob es noch Spätschäden gibt.
Eine Bekannte von mir hat in ihrer dritten SS geraucht (Kind war nicht geplant und sie konnte einfach nicht mehr so wie bei den ersten zwei aufhören..) Natürlich hat sie die Anzahl auch sehr eingeschränkt. Die kleine wird bald ein Jahr alt und man merkt keine Veränderung im Vergleich zu ihren großen Schwestern.

Du rauchst sowieso. Was willst du denn jetzt noch gegen evtl. Nachteile für dein Kind machen? Die Organe des Babys sind auf jeden Fall schon ausgebildet und das auch mit dem Zigarettenrauch...

Ganz liebe Grüße
Melanie mit #baby-boy 32+6

Beitrag von lamia1981 02.08.07 - 13:11 Uhr

Hmmm, und was willst du jetzt von uns hören?

Dass alles nicht so schlimm ist und bestimmt alles ok sein wird? Das kann dir keiner so genau sagen.

Aber was ich dir raten kann, auch wenn du jetzt noch aufhörst zu rauchen bringt das eurem Kind was. Selbst wenn du nach der Geburt erst aufhörst bringt es was, denn es bringt definitiv was wenn dein Kind in einer rauchfreien Umgebung aufwachsen darf.

Also, schau nicht zurück, packs an und hör jetzt auf damit.

Viel Erfolg

wünscht Lamia 32.ssw

Beitrag von 123ninni 02.08.07 - 13:15 Uhr

hallo elena,

sicher ist rauchen in der schwangerschat nicht gut - vieles ist nicht gut und man müßte soooo viele dinge beachten. ich selbst konnte das rauchen auch nicht ganz lassen und denke, der psychische streß, nicht zu dürfen, aber zu wollen, ist auch als negativ für das kind zu beachten. spontan dachte ich eben beim lesen "jetzt brauchst du es auch nicht mehr zu lassen ;-) in der 33. woche" - aber nicht bös gemeint !!!! ich sitze ja im gleichen boot.

manche werdende mamas verteufeln das rauchen und sicher auch zu recht - aber ich finde, jeder sollte es so halten dürfen, wie sie möchte und es mit dem eigenen gewissen vereinbaren kann.
denn um es mal theatralisch zu sagen : niemand hat das recht, über andere zu richten, man selbst muß sich vor sich verantworten können.

wenn du das kannst und der arzt auch sagt, alles sieht ok aus, dann ist doch alles in ordnung. wenn du das nicht kannst und dir so viele sorgen machst, ist das vielleicht doch eine schöne motivation für dich, die zigaretten weg zu lassen ?

ich wünsche dir alles gute #klee,
lg ninni

Beitrag von xuxu1986 02.08.07 - 13:16 Uhr

Hallo Elena...

Also kann deine Lebenssituation nachvollziehen - dein Handeln jedoch nicht....

Ich wurde auch während der Schwangerschaft verlassen und habe trotzdem geschafft aufzuhören zu rauchen.... Gibt es einen besseren Grund????

Dein Baby hatte bestimmt schon so eine Menge Stress dadurch das du so traurig warst oder es noch bist und ist einer zusätzlichen Streßsituation durch das rauchen ausgesetzt....

Das Baby weiss einfach nicht warum ihm manchmal so schlecht und komisch ist...

Aber will dir jetzt keine Moralpredigt hier halten.:-)
Jeder hat das für sich und sein Gewissen selber zu verantworten....

Nur finde ich es schwachsinnig ich jetzt in der 33. SSW noch Gedanken darüber zu machen , wo der kleine Wurm eh bald das Licht der Welt erblickt....#kratz
Wünsche Dir aber alles Gute und das dein Kind gesund zur Welt kommt


Xuxu mit #baby Jonas 37+5

Beitrag von craezy_girl 02.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo Elena,

Also ich kann nicht verstehen,wir ihr alle so nett sein könnt!!!:-[
Rauchen in der Schwangerschaft kann ,Eigenverantwortung hin oder her, nicht toleriert werden!
Wenn das Baby dann dauernd krank ist oder vielleicht dauerhafte Schäden hat,ist das Geschrei groß!
Jetzt brauchst du auch nicht mehr aufhören zu rauchen,dein Baby ist sowieso schon geschädigt.
Und das dein Freund dich verlassen hat,ist zwar traurig,aber gerade jetzt solltest du auf dein Baby achten.

Verena:-(