Ab wann Gitter am Bett entfernen? Sohn ist jetzt 21 Monate alt.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kinderlose 02.08.07 - 13:02 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird 2 im Oktober. Sollte man jetzt schon das Gitter entfernen? Er wird mitten in der Nacht immer noch wach und will dann zu uns. Besteht nicht die Gefahr dass er dann gar nicht mehr in seinem Bett schlafen möchte und immer wieder rausklettert ohne Gitter? ausserdem schläft er sehr unruhig und dreht sich viel im Bett herum. Was meint Ihr? Vielen lieben Dank im voraus.

lg Kinderlose#gruebel

Beitrag von sanimaus 02.08.07 - 13:08 Uhr

Unser Kleiner wird 26 Monate alt und die Gitter sind noch immer im Bett und werden da auch noch ne Weile bleiben...

Auch wie euer Kleiner, ist unser sehr unruhig in der Nacht, dreht und wendet sich.
Hab da echt Angst das er da raus fällt.
Bzw raus krabbelt, womöglich die Treppe runter läuft (den sein Zimmer befindet sich in der oberen Etage).

Bis jetzt hat er noch keinen Fluchtversuch gestartet, wie den auch...Aber er scheint damit keine Probleme zu haben noch
in "Haft" zu sitzen.

Liebe Grüsse Sandra und Häftling Dominic

Beitrag von pupichen80 02.08.07 - 13:18 Uhr

Unsere Emily ist jetzt 28 Monate alt und mein KiA sagt, dass man die Gitter abmachen sollte, wenn die Kinder es von alleine schaffen drüber zu klettern. Das kann sie noch nicht, deswegen lasse ich sie auch dran. Ich glaube aber auch selber, dass das zu früh ist. Im Urlaub hatten wir ein Kinderbett ohne Stäbe, und da ist sie 2x vom Bett gefallen.

LG
Manu

Beitrag von 83sternchen 02.08.07 - 13:19 Uhr

Hallo kinderlose

also mein sohn wird auch im oktober zwei und wir haben sein bett vor ca. sechs wochen umgebaut. für ihn war es der perfekte zeitpunkt aber dass ist bei jedem kind anders! seit dem wir es umgebaut haben geht er freiwillig ins bett und bleibt auch immer drin!
er schläft auch sehr unruhig und ist auch schon zweimal rausgefallen aber das bett liegt so tief dass er es beim ersten mal gar nicht gemerkt hat und beim zweiten mal nur auf dem boden saß. bei unserem bett kann man das lattenrost auf drei stufen stellen. wenn es ganz unten steht hat er noch so eine art rausfallschutz ist auch relativ schwierig zum aussteigen. wir haben es in der mitte mit nur wenig rausfallschutz aber so könnte er alleine aufstehen.

lg 83 sternchen

Beitrag von sophia_jolie 02.08.07 - 13:26 Uhr

Hallo,

wir haben unserem Sohn mehr Freiraum verschafft, als er sicher laufen konnte. Mit ca. 16 Monaten kamen also die Stäbe weg und das lief von Anfang an super. Stolz wie Oskar kletterte er zuerst immer wieder rein und raus, aber als es daran ging, dass er ins Bett sollte zum Schlafen blieb er bis zum nächsten Morgen drin. Morgens darf er dann allerdings aufstehen und spielt solange allein bis Mama und Papa zu ihm kommen. Wir haben allerdings ein Absperrgitter vor seiner Zimmertür, da ich sonst auch zu sehr Angst hätte. Sein Zimmer liegt nämlich auch im ersten OG.

Also ich würde sagen: Einfach mal ausprobieren. Wenn es nicht klappt, können die Stäbe ja wieder rein :-)

Viele Grüße,
Sandra

Beitrag von local 02.08.07 - 13:44 Uhr

Hallo

Mein Sohn ist jetzt auch 2 Jahre alt und am Montag habe ich das Gitter entfernt. Da ist er nämlich das erste Mal drüber geklettert...

Stolz wie Oskar hat er mir beim Abmontieren geholfen. Er findet sein "neues" Bett suuuuper toll und hüpft freiwillig ins Bett. Bis jetzt ist er auch noch nie aufgestanden (wer hätte das gedacht #schwitz) und ich kann mit Stolz sagen, dass er sogar noch besser schläft als zuvor!! Er war immer ein total unruhiger Schläfer, hat ständig die Füsse durch die Gitter gesteckt und sich hin und her gedreht wie ein Verrückter... #augen

Ich dachte auch, dass das wohl kaum gut gehen kann. Aber siehe da, seit das Gitter weg ist, schläft er viel ruhiger #kratz #gruebel Letzte Nacht ist er zwar das erste Mal rausgefallen und hat geweint. Als ich zu ihm ins Zimmer kam, war er schon wieder am reinkrabbeln. Er war nicht mal richtig wach #cool Habe ihm jetzt eine kleine Matratze (vom Reisebett) neben sein Bett gelegt, sollte er nochmals rausfallen!

Versuch es doch einfach mal, Du wirst überrascht sein ;-)

LG Fabienne

Beitrag von kleineute1975 02.08.07 - 16:33 Uhr

Hi

Jonas ist jetzt 2 Jahre alt geworden, wri lassen die Stäbe solange wie möglich dran, schadet doch keinem

LG Ute