Hilfe, meine Brustwarze!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von biene_maja84 02.08.07 - 13:12 Uhr

Hallo,
ich habe Probleme mit meiner einen Brustwarze, sie ist sehr empfindlich und will einfach nicht so richtig heilen. Der erste Riss ist kaum verheilt gewesen, da kam der nächste und der ging nicht weg, sondern ist offen geblieben und klafft auseinander. Und schmerzempfindlicher ist die Warze natürlich auch.#heul
Ging es jemanden ähnlich, wann verheilt sowas wieder?
Wie lange hat es bei euch gedauert, bis die Warzen sich aufs Stillen eingestellt hatten?
Hat jemand vielleicht noch nen guten Tipp,was hilft (außer Brustwarzensalbe, Traubenzucker).

Liebe Grüße,
Bine mit #baby Lennox *14.07.07

Beitrag von sat55 02.08.07 - 13:36 Uhr

Hallo Bine!

Hatte anfangs auch mächtig Probleme mit der Brustwarze!
Meine Hebamme meinte immer ich solle Muttermilch darauf verteilen.
Die wirkt ja fast wie Antibiotikum!

Bei der Brustwarzensalbe musst du mal drauf achten, dass da reines Lanolin drin ist.
Denn alles andere wirkt gleich null. Da könntest du auch Butter drauf schmieren!

LG
STEFFI + FRANZISKA *11.03.2007

Beitrag von dragonmother 02.08.07 - 14:12 Uhr

Hol dir in der Apotheke die PureLan Salbe...

Das ist reines Wollfett und schützt die Brustwarze etwas und fördert total die Heilung (hilft auch super bei wundem Po). Ausserdem brauchst die Salbe nicht abwaschen vorm stillen.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von seni1123 02.08.07 - 16:38 Uhr

Hallo Bine,
ich hatte auch solche Probleme! kan dir auch Muttermilch und reines Lanolin empfehlen. das ist reiner Wollwachs der die Wundheilung fördert, sollte aber nicht zu dick aufgetragen werden.Als tip kann ich dir empfehlen ihn dir in der apotheke abfüllen zu lassen, hatte am anfang auch purelan und lansinoh salbe, bis die apothekerin meinte sie könne mir auch reines lanolin in arzneibuch qualität abfüllen das wäre viel viel billiger!
was auch sehr gut hilft, sind stilleinlagen aus wolle/seide die seiden seite auf die brust, ist superangenehm und heilend. was noch besser bei mir geholfen hat (als ich nervlich am ende und kurz davor war abzustillen) ich trage jetzt immer brustschalen bzw. brustwarzenformer von avent und medela der vorteil es kommt kein stoff an die warzen sie werden zum anlegen vorgeformt und durch die öffnung in den schalen sind die warzen immer an der luft!
für die psyche können stillhütchen noch ganz hilfreich sein.
bei mir hat alles zusammen nach langem ausprobieren geholfen und ich stille jetzt endlich seit einer woche recht schmerzfrei( außer mein baraquda hat wieder "hektik-zwirbel-tag"!
lg ines u. mirja sophie*08.05.2007

Beitrag von sunnywg 02.08.07 - 16:47 Uhr

Hallo Bine!
was auch super hilft ist schwarzer Tee. Einfach die Brustwarze damit abtupfen und trocknen lassen. Hilft übrigens auch super bei wunden Po!
Lg sunny