Geburtspanik...jetzt kommt sie doch!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:17 Uhr

Huhu ihr Lieben,

ich glaube, jetzt hat sie mich doch eingeholt, die Angst vor der Geburt!
Die ganze SS über, bis eigentlich gestern, war ich so gelassen, was die Geburt angeht.
Und jetzt, 9 Tage vorher, könnte ich hier im Dreieck springen!!!#kratz#schwitz

Ich freue mich zwar unheimlich auf diesen Moment, aber auf der anderen Seite habe ich Angst vor möglichen Komplikationen.
Vor den Schmerzen hab ich nur bedingt Angst, wegen meiner Symphysenlockerung...habe schon so oft hier gelesen, dass manche wegen einer S.-Lockerung etwas früher ins KH konnten zum Entbinden, und bei mir sagen weder Hebi noch FA was dazu, außer dass es normal ist.
Kriegt man da wirklich nicht Probleme mit während der Geburt?#schwitz
Habe voll Angst, dass mir mein Becken "bricht".#hicks#gruebel

Auch spüre ich meine Maus heut so wenig bis gar nicht.
Ich klopf schon dauernd an, ob noch jemand da ist...#schein

Ich will einfach, dass alles gut geht, und mir schwirren hier nur Horrorgeschichten im Kopf herum von Geburten, die unglücklich verliefen.

Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfeeeeeeeeeeeeee!!!!!!#schock#schock

Habt ihr auch so eine Panik, besonders die, die auch so kurz vor ET stehen?#augen

LG Jenny, ET-9

Beitrag von xuxu1986 02.08.07 - 13:21 Uhr

Huhu Jenny,

ja kann das nachvollziehen. Bei mir ist es auch bald soweit und ich werde mit jedem Tag ungeduldiger aber auch nervöser #schwitz

Bei mir kommt hinzu , das ich 1 Jahr lang im Kreißsaal gearbeitet habe und ungefähr weiss was da auf mich zukommt #freu#schein

Ich gehe also nicht "blauäugig" in die Geburt ;-)

Aber auch bei jeder Angst die da ist , werden wir mit dem schönsten belohnt was es gibt #hicks
Also locker bleiben - andere habens auch geschafft ;-)

Wünsche dir alles Gute für die Geburt......

Jenny mit #baby Jonas 37+5

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:31 Uhr

Dann kennst du das wenigstens schon!

Ich kenns halt ausm TV...wenn das mal nicht aussagekräftig ist!;-)

Ich versuche, locker zu bleiben!
Die richtige Panik kommt vermutlich noch!:-)

Beitrag von kili77 02.08.07 - 13:23 Uhr

Huhu Jenny

#liebdrueck so gehts mir auch schon die ganze Zeit, ich hab aber eher Angst vor den unbekannten Schmerzen, es nicht zu schaffen oder vor dem Zeitpunkt wos losgeht.

Mit deiner Symphysenlockerung...das haben doch sooo viele hier und auch damit total normal und komplikationslos entbunden. Vielleicht kann das sogar ein kleiner "Vorteil" sein, weil dein Becken sich so entsprechend weit dehnen kann? Versuchs doch mal bissl positiv zu sehen. Wenn das Becken steinhart wäre und ganz eng hätte es deine Maus viiiel schwerer.

Ich komm grad aus dem KH von der Akupuntur und hab 2 Mädels aus dem Kurs besucht, die diese Woche entbunden haben. Die Zwerge sind sooo süß!! Seitdem hab ich eher des Gefühl "ich will auch", als Angst. Komisch ist das manchmal. Ein richtiges hin und her. Nachher hab ich FA Termin und wenn er wieder irgendwas sagt ist die Panik sicher wieder voll da.

LG Kili77

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:30 Uhr

Ja, da hast du auch wieder recht.
Kann echt sein, dass mein Becken dadurch dehnbarer ist...
wollen wirs mal hoffen;-)

Ich will ja auch, am liebsten sofort, aber ich glaube, wenn es echt losgeht, und wir tatsächlich im Auto zum KH sitzen, heule ich wie ein Schlosshund!
:-(

Und sollte mein Mann auch nur eine Sekunde von meiner Seite weichen...wehe ihm!
Allein würd ich das ja nie und nimmer durchhalten.
Mein Gott, ich schaue zuviel "Mein Baby"...

#schock

Beitrag von kili77 02.08.07 - 13:33 Uhr

Hihi, genau so gehts mir auch!! Ohne meinen Mann würd ich das niemals schaffen glaub ich!

Ich glaub ich krieg erst mal die volle Panik wenns losgeht, an heulen is da wahrscheinlich net zu denken...wahrscheinlich brauchen wir dann aber keinen Einlauf mehr, wenn wir vor lauter Angst in die Hose machen auf dem Weg ins KH ;-)

Hab des Gefühl die Akupunktur macht Wehen und das is mir grad scho bissl unheimlich!



Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:36 Uhr

Ich hab auch schon jetzt dauernd Durchfall und bei mir ists so, dass ich bei Aufregung o.ä. auch immer sofort zur Toilette muss.
Also nen Einlauf brauch ich nur im dringendsten Notfall;-)

Ja, die Akupunktur scheint schon was zu bringen, bei mir ja auch, wobei heute zB hab ich noch rein gar nichts gehabt.

:-(

Beitrag von kili77 02.08.07 - 13:39 Uhr

So gehts mir leider auch, ich krieg von der kleinsten Aufregung schon Durchfall.

Schade, dass du so weit weg wohnst, sonst könnten wir uns im Cafe gegenseitig bemitleiden

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:41 Uhr

Hihi, echt, das hab ich auch gedacht.
Schade, dass man sich nie so sieht!

Was wär das lustig!

Letztens in der Praxis beim FA, da saßen 5 andere hochschwangere, aber irgendwie redet nie einer mit einem.
Da denk ich immer:" die sind bestimmt nicht bei urbia, sonst wären die was gesprächiger;-)"
ich hab dann so in die Runde gefragt, wie weit alle sind, und da machten sie dann den Mund auf ;-)

Beitrag von kili77 02.08.07 - 13:44 Uhr

ich bin total froh, dass ich durch den GVK paar nette Mädels kennengelernt hab. Wir gehen jetzt auch immer zusammen zur Akupunktur und telefonieren öfter o. treffen uns. Ich finde das hilft schon sehr, wenn man sich mal über diverses und auch die "komischen" Gefühle austauschen kann. Nach außen hin ist ja schwanger sein immer so toll und alles perfekt...von den Ängsten redet niemand!

Und ohne urbia könnt ich garnimmer!

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:46 Uhr

Ich bin urbia-süchtig...#hicks#hicks#hicks#schein

schaue am Tag ca. 1 Mio. x hier herein...:-p

Beitrag von kili77 02.08.07 - 13:48 Uhr

mir gehts genauso!

So, jetzt muß ich mich dann langsam mal fertig machen für den FA!

Man sieht sich! Alles gute, falls es passiert!

LG

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:49 Uhr

Oh ja, viel "Spaß" beim FA (sowas sagt man nur wenn man ss ist!).

Hier wird nix passieren, glaub ich! :-(

LG#liebdrueck

Beitrag von xuxu1986 02.08.07 - 13:36 Uhr

Neeeein....;-)

Bitte nicht "ein Baby" allzu ernst nehmen.... Da ich ja im Kreißsaal gearbeitet habe kann ich dir nur sagen, das diese Sendung nicht wirklich das widergibt was in der Realität auf dich wartet...#kratz

Nicht das es schlimmer wird - oder einfacher - nur bekommt man durch diese Sendung oft ein falschen Eindruck von dem was einem bevorsteht .....

Du schaffst das und mit der Unterstützung deines Mannes allemale #freu....

Hoffe hier von dir zu lesen wenn Du es überstanden hast und dann geniess nur die Zeit mit deinem kleinen Spatz #herzlich

Jenny mit #baby Jonas 37+5

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:37 Uhr

Ok, dann guck ich das besser nicht mehr, die letzten 9 Tage!:-)

Klar, ich meld mich sicher sofort, wenn wir dann wieder hier sind!:-)

Beitrag von mamas_sternchen06 02.08.07 - 13:26 Uhr

Hallo jenny,

naja gestern im KKH ist es mir schon etwas anders geworden, als ich mich an die letzte Geburt erinnert habe und den Kreißsaal wieder gesehen habe.
Noch dazu finde ich mich gerade damit ab, dass es nicht mehr lange dauert:-)

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=1012321

Wir kriegen das schon rum und danach ist alles vergessen!!! Vorerst ;-)

LG
sarah mit leah 18mon + max 38.ssw

Beitrag von mamas_sternchen06 02.08.07 - 13:29 Uhr

Hab übrigens auch ne Symphysenlockerung #schmoll und bekomme deswegen und wegen der Ödeme etc. am Wo-Ende ne Einleitung!

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:33 Uhr

Du hast wenigstens schonmal sowas mitgemacht.
Ich fühle mich heute , als wäre ich die erste Frau auf der ganzen weiten Welt, die bald ein Kind bekommt!#schock:-p

Siehst du, das meine ich, warum wird bei manchen deswegen eingeleitet???
Was haben die denn gesagt, was sonst wäre?
Interessiert mich ja brennend!#schwitz

Beitrag von mamas_sternchen06 02.08.07 - 13:37 Uhr

Also mein FA hat das ja schon vor 3 Wochen gesagt, dass er mich nicht bis zum EET kugeln lässt. Das hat aber mehrere Gründe:

- Ödeme
- Symphysenlockerung
- großes Kind
- 2.SS

Mein FA hat gesagt, "es muss ja nicht wieder so ein Brummer werden wie letztes Mal"!
Und gestern im KKH hat mir die Ärztin gesagt, wenn mein FA mir ne Überweisung gibt zur Einleitung, dann machen Sie auch eine.
Bei meinem 1. Kind hat man mir trotz Überweisung bei ET-1 KEINE EINLEITUNG gemacht!
Viell. hat es einfach damit zu tun, dass es bei Dir das erste Kind ist?!?!?!
Wegen der Beckenring-Sache haben sie nur gesagt, dass ich Schmerzmittel nehmen könnte dagegen, aber nicht, dass es Risiken gibt normal zu entbinden.
Also mach dich nicht verrückt!!! Das wird schon klappen ohne das wir auseinander brechen ;-)

LG
sarah

Beitrag von haferfloeckchen 02.08.07 - 13:39 Uhr

Ich weiß, ich bin da echt bescheuert...aber man denkt ja immer bei jedem Schritt oder jeder Bewegung nachts im Bett, dass gleich alles da unten auseinanderknackt und bricht.
Wenn da noch ein Kind durchsoll, dann echt gute Nacht!:-)

Ich versuch mich mal wieder zu entspannen...diese Warterei ist nix für mich!;-)

Beitrag von mamas_sternchen06 02.08.07 - 13:52 Uhr

Warte mal ab, wenns rum ist, dann lachst Du dich kaputt, weil Du sooooo ungeduldig warst. :-)
Zumindest wars letztes Mal bei mir so!!

#liebdrueck