Ab wann fangen Kleinkinder an zusprechen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von junibaby2006 02.08.07 - 14:26 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben...

würde mich echt mal interessieren!

Mein Sohn ist 13 Monate alt und wenn er was haben möchte oder was zeigen will sagt er:" Da Da " und zeigt drauf.#freu#huepf

#danke für Eure Antworten

LG
Junibaby2006

Beitrag von sam239 02.08.07 - 14:33 Uhr

Hi,

so war das bei uns auch, erst mit 16 Monaten fing er richtig an zu sprechen.

Das kommt schon noch.

LG SAM

Beitrag von loniemaus 02.08.07 - 15:01 Uhr

Hallo junibaby2006,

beimeiner Maus ging es auch erst mit 16, 16 1/2 Monaten los und nun kommen immer Wörter hinzu. Neben Mama und Papa kann sie nun Babu (kaputt), au (aus) und Hallo sagen #huepf. Und da natürlich auch #freu

Viele Grüße
Tina und Leonie (17 Monate und 1 Woche)

Beitrag von seepferdchen16 02.08.07 - 15:15 Uhr

Hallo, das ist total unterschiedlich!
Jonas(15 Monate) spricht seit längerem über 20 verschiedene Wörter, klar und deutlich und für jedermann verständlich...
Wenn er z.B. einen Keks möchte nimmt er mi´ch an die Hand in die Küche und sagt dann:"Keks bitte"
Du siehst, jedes Kind ist anders!!!
LG, Sandra

Beitrag von lindsey2005 02.08.07 - 15:44 Uhr

Hey Junibaby2006,

nur keinen Streß!
Nick ist auch "erst" 13 Monate alt. Und er kann zwar Mama und Papa sagen ("Nick, sag mal Ma-ma") - aber glaub mal nicht, dass ich das täglich zu hören bekomme. Von selbst gaaaanz selten und auch ohne Bezug auf die jeweilige Person. Und auf Aufforderung kommt schon mal "Nick, sag mal Ma-ma" dann folgendes: "Pa-pa". :-p Ja, Danke mein Kleiner. So oder so ähnlich ;-)
Das einzige, was er kann und auch richtig zurordner ist "ih-hii". Das heißt Phoebe (sprich: Fibi) und ist unsere #katze. Unsere anderen beiden heißen für Nick allerdings auch "ih-hii" #kratz
Aber wie gesagt ist das dass einzige, was er ausspricht und richtig zuordnet. Ach so, "nein" kann er auch, macht aber sehr wenig Gebrauch davon.
Und wenn er was will, dann kommt auch kein "da" o.ä.; er zeigt nur drauf.
Lassen wir den Minis also noch Zeit. Ich glaube, die Zeit des Quasselns kommt noch früh genug ;-)

LG, Lindsey mit Nick, der grad wieder lauthals "ih-hiiii" ruft.

Beitrag von kleineute1975 02.08.07 - 16:29 Uhr

HI

das kommt schon es kommen immer mehr wörter dazu, aber der richtige Wortschatz also wo die alles nachlabern so in 2-3 Wortsätzen kam bei uns von einem aufn anderen Tag mit 20 Monaten..

LG Ute

Beitrag von alphafrau 02.08.07 - 17:48 Uhr

Unterschiedlich!

Bei meiner war das so, dass sie bis sie 13 Monate alt war weder mama noch Papa gesagt hat. Und jetzt 1 Monat später sagt sie, mama, Papa, Eis, heiß (wobei zwischen Eis und Heiß kaum ein Unterschied ist, muß man aus dem Zusammenhang erkennen)kaka,Baby, und zu Karte sagt sie Darte. Und Danke ist nke. Nase ist ase.

Beitrag von luca2006 02.08.07 - 19:51 Uhr

Luca ist jetzt 17monate alt und spricht über 50wörter deutlich und versucht alles was ich sage nach zu sprechen,2-3wort sätze sagt er auch seit ca 3wochen.Angefangen hat es bei ihm schon mit 12monaten da konnte er schon 15wörter deutlich.Wie du siehst,is das bei jedem Kind anders:-D

Beitrag von tagesmutti.kiki 02.08.07 - 20:09 Uhr

Bei Lainie hat es vor etwa 5 Wochen angefangen.

Sie sagt antien (anziehen), austien (ausziehn), Tati (Kater Tarzi), danke, bitte, Mama, Papa, Lina (Jolina), da, ham ( haben) .....gibt sicherlich 1 oder 2 die ich vergessen habe#schein

warte ab, es geht mit einmal ganz fix#freu

knuddels KiKi

Beitrag von katta0606 03.08.07 - 12:38 Uhr

Hallo Junibaby2006,
Mara ist auch ein Junibabay 2006 :-)
Sie fängt jetzt so langsam an, vor sich hin zu plabbern. Allerdings bin ich überzeugt, dass sie manchmal nicht so richtig versteht, was sie das "sagt".
Prima geht z.B. DANKE, wobei es ihr egal ist, ob sie Dir etwas gibt oder sie etwas bekommt - es ist alles DANKE.
MAMA geht wunderbar, da weiß sie auch, wer und was gemeint ist #huepf
ANKA (unser Hund) klappt auch schon gut, da weiß sie auch, um wen es sich handelt. Sie zeigt auf den Hund und sagt Anka.
JA ist auch sehr beliebt.
Ansonsten versteht sie schon einiges, antwortet auch darauf, ist sich allerdings der Tragweite ihrer Aussage nicht ganz bewusst... lustiges Beispiel: Gestern rieb sich Mara die Augen, ich fragte sie "bist Du müde ?", Antwort "ja", ich "soll ich Dich ins Bett legen, möchtest Du etwas schlafen ?", Antwort: ein deutliches Nicken. Also hab ich sie genommen und bin ins KiZi gegangen. Als sie dann das Bett gesehen hatte, war sie dann noch nicht mehr so überzeugt davon, schlafen zu wollen und fing an, sich an mich zu klammern und wie wild den Kopf zu schütteln. Naja, wir haben das Schlafen dann ausfallen lassen :-)

LG Katja