Nervös vor FA-Termin

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von curly_hasi 02.08.07 - 14:58 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich lese immer viel, schreibe aber selten - nur jetzt muss ich mal eure Geduld strapazieren.

Im Moment befind ich mich jenseits von gut und böse. Bin heute ES+16 (30.ZT) und hab um 17.00 Uhr einen Termin beim FA. Eigentlich, weil endlich (nach 3 Monaten!!!! #augen) mein OP-Bericht von der BS da ist, und wir den besprechen wollen. Aber ich bin heute sozusagen auch "fällig", und es tut sich bis jetzt NIX! #schwitz

Dies ist mein 5. Zyklus mit Clomi, und diesmal zum 1. Mal mit Utrogest ab ES. Ich hab schon viel gelesen (Sch*** Internet #hicks), vor allem, dass Utrogest den Zyklus verlängert, bzw. die Temperatur oben hält. Also hab ich eigentlich keine großen Hoffnungen - aber ihr kennt ja sicher dieses Fünkchen, das sich nicht vertreiben lässt, solange die Mens nicht da ist... #schein

Hier mal meine Kurve:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=197393&user_id=515684

Was ich mit diesem Thread eigentlich bezwecken will, ist mir selber auch ein Rätsel, aber vielleicht drückt mir die eine oder andere von euch die Daumen! Wieso sollte es nicht nach über 2 Jahren (Oh Gott! #schock) mal klappen?

LG, Curly #hasi

PS: Ich meld mich natürlich wieder!

Beitrag von 123456engel 02.08.07 - 15:07 Uhr

Ich wünsche Dir viel Glück bei deinem Termin. Vielleicht kann der FA ja doch was kleines sehen#baby
Ich hoffe du sagst uns was rausgekommen ist #klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Liebe Grüße, Anja

Beitrag von ira9b 02.08.07 - 15:11 Uhr

Hallo Curly,

ich kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Auch wenn ich mich mit Clomi und Utrogest nicht auskenne, drücke ich Dir ganz fest die #pro#pro, dass die Kurve so bleibt und Du bald ein positives Ergebnis erhältst.

Vielleicht kann Deine Ärztin schon etwas im US sehen?

Viel Glück#blume und meld Dich.

Liebe Grüße

Deine Ira

Beitrag von annetta 02.08.07 - 15:50 Uhr

#freuhallo curly,

ich kann deine nervosität und deine hoffnungsfünkchen sehr gut nachvollziehen.
mir geht es im prinzip genauso.
auch seit 2 jahren am üben,auch 5. clomi- zyklus, und utrogest zum ersten mal.
bin heute am 35. ZT, aber test war am 32. ZT leider negativ.
ich drück dir die daumen! klar, warum sollte es nicht klappen?
#liebdrueck
Lg, annetta

Beitrag von curly_hasi 02.08.07 - 15:57 Uhr

Hi!

Wow - ziemlich viele Gemeinsamkeiten! :-)

Noch 1 Stunde, dann weiß ich vielleicht mehr.

Ich drück dir auch die Daumen! Hast du Utrogest schon abgesetzt, oder nimmst du es weiter?

LG!

Beitrag von annetta 02.08.07 - 16:03 Uhr

hi,
nee, ich hab dann direkt abgesetzt als der test negativ war. dieses geschmiere war ich echt satt.
auf in den nächsten zyklus, dachte ich kampfeslustig! aber bis jetzt ist noch keine mens in sicht..#gruebel

Lg

Beitrag von chatta 02.08.07 - 18:50 Uhr

Und, liebes #hasi???

Ich find Deine Kurven ja immer klasse: Du bekommst immer die Ballons!!! Und diesmal sieht´s wirklich SUPER aus!!!

LG und #pro#pro
cha

Beitrag von curly_hasi 02.08.07 - 20:30 Uhr

Ihr lieben Mithibblerinnen!

Ich war sooo nervös! Der FA hat mit mir den OP-Bericht besprochen. Alles in allerbester Ordnung!!! #huepf Aber irgendwie konnte ich mich nicht drüber freuen... soweit ist es schon mit mir gekommen! #augen Denn das heißt, dass wir zu den 20% der kinderlosen Paare gehören, bei denen alle körperlichen Ursachen ausgeschlossen werden konnten, und sich trotzdem keine Schwangerschaft einstellt! #heul

Bei der Besprechung meinte mein FA, dass er mit seinen Behandlungsmöglichkeiten eigentlich am Ende ist. Ich kann nur weiter Clomi und Utrogest versuchen (ich dachte immer, nach 6x Clomi ist Schluss #kratz), aber alles weitere müsste in einer KiWu-Praxis gemacht werden. Einzige Möglichkeit: Eine Insemination. Die will er allerdings nur durchführen, wenn es eine Kassenleistung ist (weiß das jemand von euch?). Denn falls man einen Kostenvoranschlag braucht, ist es für ihn ein zu hoher Zeit- und Kostenaufwand. Tolle Einstellung, ich weiß.... #augen

Er hat mir auch erst im Nachhinein gesagt, dass ich Utrogest nach 14 Tagen absetzen hätte sollen.... Gut zu wissen! Nachdem ich überfällig war/bin, hat er auf einem Test bestanden. Obwohl ich kein gutes Gefühl hatte, war ich nach dem negativen Ergebnis kurzzeitig am Boden zerstört.

Ich nehm also ab heute keine Utrogest mehr. Und ich überleg mir, wie ich im nächsten Zyklus weitermachen will (oder ob ich überhaupt weitermachen will....). Ich fands furchtbar, als "hoffnungsloser" Fall hingestellt zu werden, obwohl er sich wirklich bemüht hat, mich aufzubauen. Er sieht halt, dass es rein körperlich keine Hindernisse gibt - was soll er sonst schon großartig machen? Alles Weitere ist wohl eine Preisfrage, schließlich sind wir auch nicht verheiratet. Und ob ich schon bereit bin für die Mühle einer KiWu-Praxis, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Sorry, dass mein Bericht ein wenig wirr rüberkommt #bla, aber das musste jetzt alles raus, nachdem die Tränen getrocknet sind. Danke fürs Lesen bis hierher! #danke

@ Cha: Süße, ich les jeden Tag nach, wie es dir/euch geht! Du packst das!!!! #liebdrueck

Curly

Beitrag von luca27 03.08.07 - 11:04 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von curly_hasi 03.08.07 - 11:32 Uhr

Danke, Süße!
Ich weiß, es ist wie immer furchtbar. Aber so langsam denk ich ans Aufgeben, was die FA-Unterstützung angeht....
Irgendwie hab ich das Vertrauen zu meinem FA ein wenig verloren. Jedesmal wenn ich da bin (dieses Jahr immerhin schon 5x!!!#augen) muss er erst wieder nachlesen, worum es überhaupt geht.

Ich mach mich mal schlau, welche Möglichkeiten ich in meinem Umkreis noch habe!

LG, Curly

Beitrag von chatta 03.08.07 - 11:21 Uhr

#schmoll#schmoll#schmoll och menno! So´n Mist!!!

#hasi, ich würde eine IUI machen lassen! schau, oft ist es ja so, dass der Körper einen kleinen A***-Tritt braucht, um wieder zu wissen "ach, stimmt ja, ich sollte für Nachkommen sorgen" und guck mich an! 3 Jahre auch: hoffnungsloser Fall, meine chicas haben so oft nur aus Anstand mit mir gehibbelt (#blume), aber so wirklich dran geglaubt hab noch nicht mal ich...

Die Einstellung Deines FAs ist wirkklich doof... ich würde auf eine IUI BESTEHEN, ohja! Und wenn nicht, durchblicken lassen, dass es ja noch so viele Prxen gibt, die das machen... nötigenfalls Privat oder Kiwuklinik oder so... mach Druck!!! Und gib nicht auf, wenn man nix gefunden hat, was einer SS im Wege steht, dann ist das ja auch nicht das Schlechteste! Endo oder miese #schwimmer sind ja auch nicht beneidesnwert! und, wegen Clomi: Du sprichst so gut drauf an, wie wärs mal mit einer höheren Dosis? Oder GonalF?

Towanda, liebes #hasi, ich glaub an Dich!

#liebe #liebdrueck #liebe
cha

Beitrag von curly_hasi 03.08.07 - 11:35 Uhr

Chatta, ich kanns ja auch kaum glauben, dass es bei euch, nur mit LIEBE funktioniert hat! #pro :-)

Ich finde auch, dass ich mal bei einem anderen FA anfragen sollte. Muss mal kucken, wer für mich in Frage kommen würde. Ich hab allerdings nachgelesen: Eine Kostenübernahme kommt bei uns nicht in Frage, weil wir nicht verheiratet sind! #schmoll Du weißt auch nicht, mit welchen Kosten man für eine IUI rechnen muss, oder? #gruebel

Im Moment hab ich zwar mal wieder keine Lust auf garnix, aber ich kenn mich: Sobald der Zyklus wieder anfängt, kribbelts! #augen #freu Die Zwickmühle ist die: Entspannt in einen völlig behandlungsfreien Zyklus gehen, oder alles versuchen, was möglich ist?!?! Seufz.

Danke nochmal für deine aufbauenden Worte!

Curly

Beitrag von chatta 03.08.07 - 12:18 Uhr

Ich weiss, dass IUI die kostengünstigste Kiwu-Behandlung ist, aber es kommt auch drauf an, ob mit Stimu oder ohne. MIT ist besser! Ich springe regelmäßig Ei, aber ich hab auch stimuliert, niedrig aber dennoch. Und es war gut! Ich hab mich super gefühlt und war voller Hoffnung. Ich schätze mal grob so zwischen 150 und 300 Euro müsste es kosten, weiss es aber auch nicht, wir mussten keinen cent zuzahlen ;-)...

Und zum letzten würde ich sagen: einen Monat aussetzen, make love, not Kiwu-Behandlung, zwischenzeitlich vielleicht mal nach nem anderen FA suchen und gucken, was der meint...

Oder ihr macht es, wie wir: einfach mal ein WoE nach Asturien fahren: http://de.wikipedia.org/wiki/Asturien ;-)...

#liebdrueck

Beitrag von curly_hasi 03.08.07 - 12:42 Uhr

... ob das auch mit dem Allgäu funktioniert? #freu Urlaub ist gebucht, ab 19.08. entspannen wir in den Bergen! #huepf

Ich glaub, du hast Recht. Ein Monat hin oder her ist eigentlich auch egal! Und im Urlaub hab ich Zeit, mir einen neuen FA zu suchen! Geld ist bei uns kein Problem, ich wollte nur wissen, ob es Hunderte oder Tausende sind! #cool

#liebdrueck

Beitrag von chatta 03.08.07 - 13:53 Uhr

Jaaaaaaaa #huepf Allgäu ist ja auch so´n fruchtbares Stückchen Erde!!! Das klingt super! Aber gaaanz wichtig: geniessen! Dieses leckere Kräuter-Bier (Almdudler???), jammi!!! Und die schönen Kühe #schein und der gute Käse #mampf!!! Und die Luft! Hach, herrlich!!!

nana, tausende wäre ja wohl etwas übertrieben, ist schliesslich keine grosse Sache!

#liebdrueck

Beitrag von larasophie777 03.08.07 - 22:53 Uhr

Hallo Mädel,
mache doch die Insemination lieber in einer KiWu-Praxis, geht ganz schnell und die sind da auch viel erfahrener als der FA.
Liebe Grüße und viel Erfolg