Haushaltshilfe und nun aufräumen????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicki1820 02.08.07 - 15:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein FA hat mit heute eine Haushaltshilfe verordnet, sie kommt schon morgen früh#schock. Ich freue mich total dass ich Hilfe bekomme, da ich mein Baby ja auch nicht verlieren möchte aber ich kann doch nicht einer wild fremden Frau meine Tochter (16 Monate) anvertrauen... und außerdem sieht es bei uns aus wie sau, würde am liebesten aufräumen aber ich darf ja nicht...

Was mach ich nur wenn ich ihr meine Tochter nicht geben mag, ich meine wenn die Symphatie nicht da ist.

Wie war das bei euch und wofür ist eine Haushaltshilfe verantwortlich?

Katja

Beitrag von dany2410 02.08.07 - 15:43 Uhr

hallo

also ich kenn mich da zwar nicht aus, aber ich würde sie mal brav helfen lassen, kochen und aufräumen!!! lehn dich zurück und genieß es dass ein anderer die Arbeit macht... !
Deine Tochter brauchst du ihr ja nicht zu überlassen du bist ja eh dabei oder? Du solltest dich nur nicht anstrengen und heben denke ich?!

ich wünsche Dir alles Gute!!

Beitrag von nicki1820 02.08.07 - 15:51 Uhr

Danke für deine Antwort.
Wir wohnen im 4. Stock, Altbau, das sind einige Stufen und die soll ich keinesfalls steigen (momentan) und ich kann meine Tochter deswegen ja nicht "einsperren". Das heißt ich muss diese Frau zwangsläufig mit meiner Tochter auf den Spielplatz schicken#schock

Beitrag von anja04.79 02.08.07 - 15:55 Uhr

Aber ja nicht direkt nach fünf Minuten.

Lass sie erstmal den Saustall auf Vordermann bringen (vielleicht ist sie damit ja den ganzen Tag beschäftigt - wäre sie bei mir zumindest ... hihi). In der Zeit lernt ihr euch kennen und am nächsten oder übernächsten Tag kann sie ja mit der kleinen rausgehen.

Habt ihr eine andere Vertrauensperson, die vielleicht kurz mit ihr runter gehen kann (z.b. nach der Arbeit für ein Stündchen oder zwei?) ?

Wenn die Haushaltshilfe dir so gar nicht zusagt, dann kannst du bestimmt auch jemanden anders bekommen ...

Beitrag von finleysmama 02.08.07 - 16:32 Uhr

Also ich hatte das Glück dass ich mir beim letzten mal eine Haushaltshilfe aus dem Bekantenkreis nehmen konnte die gerade arbeitslos war, selbst meine Mutter wäre von der Arbeit freigestellt worden aber das wollten wir nicht riskieren nicht dass sie noch den Job verliert, das kannst du wohl bei Dir nicht einrichten falls die Dame dir nicht gefällt?
Für mich war es anfangs auch sehr komisch dass ich ihr die Arbeit habe gegeben aber dann fand ich es doch gar nicht so sclecht und habe das getan was der Arzt mir riet:Beine hoch!
Laß ihr erstmal die Chance dass ihr euch kennenlernen könnt und dann wirst du ja sehen.

Alles Gute

Stephanie 16.SSW die sich auch wieder auf die Haushaltshilfe freut#freu

Beitrag von mirin 02.08.07 - 16:06 Uhr

Aber dafür ist die Haushaltshilfe doch da!
Sie Kocht, Putzt und macht alles andere was noch so im Haushalt anfällt.... man fühlt sich zwar ziemlich komisch weil sie fremd ist aber das ist sinn und zweck der Übung.;-)

LG Marina+#babygirl34SSW

Beitrag von taanja 02.08.07 - 21:29 Uhr

Hallo Katja,

kannst DU mir mal verraten wo Du so schnell eine Haushaltshilfe bekommen hast?
Meine FA hat mir auch eine Haushaltshilfe verschrieben, muß es erstmal genehmigen lassen. Aber ich habe überhaupt keine Ahnung wie ich an eine Haushaltshilfe kommen soll. Vor allem da meine Beihilfe nur 6 Euro die Stunde bezahlen will.


Liebe Grüße

Tanja