Tochter 13 Monate schlägt mir immer ins Gesicht wie reagieren?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katzemichaela 02.08.07 - 15:36 Uhr

Hallo Frage steht oben ich bin total verzweifelt weiß nicht was ich tun soll sie schlägt mir entweder ins Gesicht oder an den Kopf und lacht dann wenn ich aua sage.Soll ich ihr auf die Finger hauen?Danke für alle Tipps......

Beitrag von cosica 02.08.07 - 15:39 Uhr

Hallo,

ich nehme dann immer ihre Hand, streichele mir damit über die Wangen und sage "mmmmh, streicheln, nicht schlagen!"

lg,

cosica

Beitrag von friendlyfire 02.08.07 - 15:40 Uhr

Hallo,

bloss nicht auf die Finger hauen. Wie soll sie denn dann verstehen, dass ihr Verhalten falsch ist. DU bist doch ihr Vorbild. Da kannst du doch nicht zurückhauen. Allein die Vorstellung!

ist sie bei dir auf dem Arm und haut, dann nimmst du ihre Hand runter, sagst Nein, das tut der Mama weh! Setzt sie ab und gehst etwas von ihr weg und sagst ihr, dass du sie nicht auf dem Arm haben möchtest, wenn sie haut.

Wenn du sie nicht auf dem Arm hast, dann geh einfach weg und erkläre ihr warum du weggehst, weil du nicht gehauen werden willst.

Mach gar nicht viel Wind drum, dann ist das Interesse bald wieder weg. So ne Phase hamse alle mal.

Aber bloss nicht hauen, dass ist einfach Blödfug und verboten auch!

LG ff

Beitrag von lindsey2005 02.08.07 - 15:50 Uhr

Ohhhh ja, das kenn ich auch.
Nick hat momentan auch so ein Phase. Lacht sich halb schrott, wenn er mir "eine verpasst" hat. :-[
Ich habe es auch mal mit schimpfen versucht, mit "aua" sagen, mir erklären - keine Chance. Er hat dann nochmal zu und lacht wieder.
Dann habe ich mein persönliches Wundermittel "Igonirieren" gefunden! :-p
Wenn Nick mich jetzt also haut, dann gucke ich ihn kurz an, sage aber nichts weiter dazu und verlasse seine Gegenwart. Wenn wir z.B. auf dem Bett liegen (im großen bei uns) und er haut mir ins Gesicht, stehe ich auf und gehe aus dem Zimmer. Wenn Papa da ist, bleibt Nick auf dem Bett, wenn er nicht da ist, setze ich ihn vorher auf den Fußboden.
Nick fängt dann meistens an zu heulen udn kommt hinterher. Dann erkläre ich ihm, dass ich gegangen bin, weil ich nicht gehauen werden will.
Es hat gewirkt. Hau-Ataken haben wir jetzt höchtens alle zwei Tage ein mal. #huepf#huepf#huepf

LG, Lindsey mit Nick, der jetzt nicht mehr so viel ignoriert wird ;-)

Beitrag von inajk 02.08.07 - 16:38 Uhr

In dem Alter versteht sie nicht dass sie dir wehtut und was das bedeutet. Darum finde ich weder gross erklaeren sinnvoll, noch strafen, davon begreift sie gar nichts. Es funktioniert viel besser, ihr zu zeigen was sie WOHL machen soll. Meine Suesse haut mich zwar nicht, aber zieht mich boes an den Haaren. Ich nehme dann ihre Hand und streichle ueber meine Haare, und auch mit meiner Hand ueber ihre, und sage, eia machen, und wenn sie es dann selbst macht, lobe ich sie. Jetzt faengt sie manchmal an zu ziehen und geht dann selbst gleich auf streicheln ueber und sagt ei...
LG
Ina

Beitrag von cherrymary 02.08.07 - 19:58 Uhr

hallo,

kinder in dem alter verstehen noch nicht, das das beim anderen schmerzen verursachen kann. sie machen das, um eine reaktion hervorzurufen, sie erfreuen sich daran z.B. indem du sagst, "aua aua", oder "das tut weh".

am besten ist es, garkeine emotion zu zeigen, dann lassen sie es irgendwann sein. wenn sie dich schlägt, nimm ihre hand reaktionslos und tu sie zur seite, steh auf und geh woanders hin.

gruß
mary