krank nun kündigung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bebegim23 02.08.07 - 15:45 Uhr

hallo ihr lieben...

bin momentan die zweite woche krankgeschrieben und was mußte ich am 1. in meinem briefkasten enddecken ? die kündigung zum 31.8.#heul

ist das gerecht?

lg

Beitrag von merline 02.08.07 - 15:56 Uhr

und warum wird dir gekündigt? Was hast du denn für eine K-Frist? #kratz

Beitrag von bebegim23 02.08.07 - 16:08 Uhr

steht kein grund drin nur das sie mich zum fristgerechten termin ( vier wochen ) kündigen.

Beitrag von schwalliwalli 02.08.07 - 16:19 Uhr

bist du noch in der probezeit?? wenn nicht ist diese kündigung schlicht ungültig!

Beitrag von goldtaube 02.08.07 - 16:22 Uhr

Das würde ich so pauschal nicht behaupten. Wenn es ein sehr kleiner Betrieb ist, kann es sein, dass der Kündigungsschutz nicht greift und dann sind Kündigungen ohne Angabe vom Grund durchaus wirksam.

Beitrag von goldtaube 02.08.07 - 16:25 Uhr

...kann es sein, dass der Kündigungsschutz nicht greift und dann können Kündigungen ohne Grund durchaus wirksam sein. Natürlich nicht immer.

Beitrag von schwalliwalli 02.08.07 - 16:34 Uhr

sie ist aus magdeburg und im osten gibt es sehr wenig kleine firmen...die wurden doch alle aufgekauft...........booo wat ne fiese unterstellung!

Beitrag von klimt 02.08.07 - 17:07 Uhr

Hier im Osten wurden zwar viele Firmen aufgekauft, aber hauptsächlich die Großen und die wurden dann später geschlossen.

Bei uns gibt es eigentlich nur noch kleine Firmen und kaum große, deshalb gehts uns hier ja so schlecht.#heul

Beitrag von schwalliwalli 02.08.07 - 17:19 Uhr

ich weiss..ich hab den ironiebutton vergessen.................

Beitrag von bebegim23 04.08.07 - 16:39 Uhr

arbeite fast ein dreiviertel jahr dort. die firma ist eine leihfirma...sprich die setzen mich in betriebe ein.

Beitrag von goldtaube 05.08.07 - 08:04 Uhr

Dann hast du aber doch normalerweise einen befristeten Vertrag. Was steht denn in deinem Vertrag bis wann der läuft? Oder hast du schon einen unbefristeten Vertrag?

Beitrag von bebegim23 05.08.07 - 18:12 Uhr

ich habe einen unbefristetten

Beitrag von marmelade_82 02.08.07 - 16:07 Uhr

du musst schon näher erläutern. gehe am besten mit dem wisch zum anwalt.

lg
melli

Beitrag von goldtaube 02.08.07 - 16:20 Uhr

Wie groß ist denn der Betrieb? Also wie viele Angestellte arbeiten da? Und wie lange arbeitest du dort schon?

Beitrag von parzifal 03.08.07 - 12:02 Uhr

Aufgrund der Informationen ist dies natürlich leicht zu beurteilen.

Je weniger man nämlich mitteilt umso leichter fällt es ein Statement abzugeben.

Ich bin leider eine Ausnahme. Ich kann es aufgrund der fehlenden Vorgeschichte (wie lange arbeitest Du schon da? Wie oft warst Du krank? etc. etc.) doch nicht beurteilen?