wer kennt sich aus mit tagesmutter?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mantus111 02.08.07 - 16:42 Uhr

hallo ihr lieben, ich habe da mal eine frage und hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen...
ich hatte heute ein vorstellungsgespräch in einer metzgerei als verkäuferin in teilzeit.
momentan bin ich hausfrau und habe zwei kinder.
meine tochter ist vier und mein sohn ein halbes jahr.
ich hätte die stelle sofort sofort bekommen aber leider geht es bei mir nicht von den arbeitszeiten her :-(
ich würde jeden montag sowie dienstag und samstag arbeiten können, habe aber niemanden der meine kinder betreut.
meine mann ist je nach dienst nur den halben tag daheim, also bräuchte ich für montag und dienstag halbtags, sowie jeden zweiten samstag jemanden, der meine kinder versorgt.

wie gehe ich das am besten an? es müßte schnellstmöglichst eine lösung gefunden werden... ich habe mich so gefreut das ich bald wieder arbeit habe und nun soll es daran scheitern :-(.
möchte mit den job ungern durch die finger gehen lassen...
an wen wende ich mich da und wie sieht es da finanziel aus?
bekommt man da vom jugendamt beispielsweise unterstützung?
heute ist da leider keiner mehr da, versuchs morgen gleich nochmal mit anrufen, aber vieleicht könnt ihr mir bis dahin schon einen kleinen rat geben#schwitz

ich danke euch schonmal im vorruas, eure mantus111, die wieder arbeiten möchte!!!!

Beitrag von sissy1981 02.08.07 - 16:54 Uhr

Wende dich -wie du es dir vorgenommen hast- ans Jugendamt, dort kannst du Tagesmütter in deiner Nähe vermittelt bekommen und dort kannst du auch einen eine Kosen- bzw. Teilkostenerstattung beantragen und bekommen.

Beitrag von kleineute1975 02.08.07 - 18:21 Uhr

Hi

also du fragst beim Jugendamt nach dort wird dir eine Tagesmutter vom Jugendamt gestellt, du kannst auch in Ruhe schauen und brauchst nicht die erst Beste zu nehmen. Wenn du eine Bekannte hast die das wohl machen will, kannst du es auch so machen und das Jugendamt schaut sie die Dame an..

also das Jugendamt bezahlt der Tagesmutter 3,20 Euro die Std. mit Tagesmutterzertifikat sogar 4/Std. ....du selber musst lediglich den Kindergartenbeitrag bezahlen. Da du aber ein Kind schon im Kindergarten hast denke ich, fällt dieser weg und du hast somit keine zusätzlichen Kosten,...ruf dort an und wenn du schnell bist hast in einer Woche eine Tagesmutter

viel Glück im Beruf

LG Ute

Beitrag von jensecau 02.08.07 - 19:02 Uhr

Hallo Ute!

Läuft das bei Euch beim JA wirklich so?
Bei unserem JA (Schleswig-Holstein) werden keine Tagesmütter vermittelt. Es gibt dort zwar eine Kartei mit allen Damen, die mal als TaMu tätig waren, aber die ist nicht aktuell - es kann also niemand empfohlen werden. Und letztendlich sucht man sich halt selbst jemanden!
Auch die Kostenübernahme ist hier nicht so einfach. Ein Kriterium ist z.B., dass man alleinerziehend sein muss. Dann zahlt das JA auch nur 1,30 Euro die Stunde dazu, den Mehrbetrag muss man selbst tragen!

LG
Claudine