Frage zu Kontaktlinsen während der Geburt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von indirak. 02.08.07 - 16:47 Uhr

rausnehmen oder doch tragen????

Jeder sagt was anderes dazu...würd mich interessieren ob jemand von Euch damit schon Erfahrung hat.

Trage seit Jahren welche ( nie eine Brille ) hab mir zwar eine besorgt...mir wird aber beim Tragen immer schlecht, so schwindelig.

Möchte mein Baby aber auch sehen...und nicht nur verschwommen wahrnehmen!!!

LG

Beitrag von katjafloh 02.08.07 - 16:50 Uhr

Soweit ich weiß und so hat es uns die Hebi im GVK gesagt, müssen die Kontaktlinsen bei der Geburt raus. Setz also gleich deine Brille auf, wenn Du zur Geburt fährst.

LG Katja

Beitrag von tigerzaubermaus 02.08.07 - 16:55 Uhr

hallo,


ich trage auch Kontis und hab keine Erfahrung da es meine erste ss ist und Brille vertag ich auch nicht, da ich starke Linsen hab - mir wird dann auch schlecht, bekomm Kopfschmerzen und sehe verschommen. Ist bei mir besser ganz ohne was als mit Brille.
So viel ich weiß ist generell nichts dagegen einzuwenden.
Aber bei den Presswehen, wenn du richtig mit machen musst, dann sollten sie draußen sein, weil du dabei die Augen schließt und einen enormen druck auch auf die Augen ausübst und das ist dann nicht gut wenn da die Linsen drin sind.
Ich hab z.b. harte Linsen ich werde sie am Anfang noch drin lassen und dann aber raus machen.
Wenn alles vorüber ist, kannst sie wieder rein machen.

Beitrag von mariolausi 02.08.07 - 16:56 Uhr

Hi,

bin hier falsch im Forum da mein Sohn schon 12 Wochen alt ist, aber ich schau immer mal wieder hier rein.

Ich habe das gleiche Problem gehabt und meine Hebamme hat mir gesagt ich dürfte meine Kontaktlinsen drin lassen, was ich auch getan habe und es war super, da ich meinen Schatz während der Geburt ganz genau sehen konnte. (Augen zu beim pressen)

Bei meinem ersten Kind war ich in einem anderen KH und da sollte ich sie raus nehmen angeblich wegen der Presswehen.

Meine Hebamme meinte nur man soll es vorher sagen das man welche trägt, denn wenn schnell zur OP kommt müssen die Hebammen es wissen. Frag im KH nach.

Hoffe ich konnte dir helfen.
#augen
LG

Beitrag von amelily 02.08.07 - 16:56 Uhr

Hallo,

also ich hatte während der Geburt meines Sohnes (14 Stunden) die ganze Zeit Kontaktlinsen drin.

Ich hatte sicherheitshalber den Kontaktlinsenbehälter mit Flüssigkeit und meine Brille dabei, aber ich fühle mich mit KL einfach wohler.

Es hat mich auch niemand danach gefragt.

LG
Amelie

Beitrag von tigerzaubermaus 02.08.07 - 16:58 Uhr

habt ihr alle weiche Linsen oder auch harte wie ich

lg simone37+2

Beitrag von amelily 02.08.07 - 17:20 Uhr

Ich habe weiche Linsen.

Und auch nur Monatslinsen, wenn ich die also im Krankenhaus auf die Schnelle hätte entsorgen müssen, wäre das kein Problem gewesen.

LG
Amelie

Beitrag von mamas_sternchen06 02.08.07 - 16:58 Uhr

Ich habe MIT Kontaktlinsen entbunden.
Das hab ich natürlich niemandem vorher auf die Nase gebunden, aber dafür war auch gar keine Zeit mehr.
Diesmal lass ich sie auch drin!

LG
sarah mit leah 18mon + max 38.ssw

Beitrag von mamas_sternchen06 02.08.07 - 17:00 Uhr

Weiche Linsen übrigens!

Beitrag von tigerzaubermaus 02.08.07 - 17:02 Uhr

hat auch jemanderfahrung mit harten??

Die müssen sicherlich raus oder??

Beitrag von koopsi 02.08.07 - 17:09 Uhr

Ich selber trage zwar eine Brille und keine Linsen, aber beim GVK wurde von der Hebi gesagt, daß es bei einer normalen Geburt keine Probleme mit Kontaktlinsen gibt.

Schwierig wird es nur beim KS, dann müssen sie raus und es ist wohl schon häufig vorgekommen, daß die Mädels keinen Behälter griffbereit hatten und dann auch die Linsen vertauscht worden sein sollen. Ebenso ist wohl die Luft im Kreissaal nicht optimal für Konaktlinsen und wenn man dann dort ein paar Stunden zu gange ist könnte es wohl unangenehm werden.

Finde ich auch, klingt einleuchtend. Frag doch einfach mal bei Dir im KH, was dort geraten wird. Verbieten an sich kann es Dir wohl keiner (außer wie gesagt beim KS).

Liebe Grüße
koopsi (ET+5) + #baby-girl inside

Beitrag von alarabiata 02.08.07 - 17:41 Uhr

hallo!

ich habe vier kinder bekommen, .....jedesmal MIT kontaktlinsen.
und diesmal werde ich sie wieder drin lassen...meine hebamme hatte nichts dagegen...ich weiss auch ehrlichgesagt nicht, warum ich sie rausnehmen sollte...?!?!?!

vielleicht gibt es einen unterschied zw. harten und weichen linsen...ich habe weiche..

LG

bianca

Beitrag von baumrock 02.08.07 - 18:41 Uhr

Hallo,

Ich habe beim letzten Mal ohne entbunden. Mir war es ein graus das ich sie eventuel rausnehmen muss, wenn ich jede Minute Wehen habe, zitterig bin etc.
Wenn man eine lange Geburt hat will man ja zwischendurch mal die Augen zumachen. Bei mir "kleben" die dann aber schnell.

Ich weis ja nicht wie "blind" Du bist, aber ich im Eifer des Gefechts war mir gar nicht aufgefallen das die Hebamme eventuel etwas verschommen war und bis zum Bauch kann ich persoenlich gucken.

Aber das ist ja eine persoenliche Entscheidung. Solange es keinen medizinischen Grund gibt, mach es doch so wie Du moechtest. Dein Mann wird ja wissen das Du sie drin hast sollte man sie rausnehmen muessen (z.B. KS).

Gruss
Baumrock