Wie war eure dritte Entbindung???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lci 02.08.07 - 17:55 Uhr

Hallo zusammen.
Meine Frage steht ja schon oben. Wie war das so bei euch?
Ich habe 2003 meinerste Tochter bekommen dann 2006 meine zweite Tochter und jetzt bekomme ich im August 2007 meine dritte Tochter.

Und ich muß sagen je mehr Kinder ich bekomme je mehr Angsthabe ich vor der GEburt.#augen

Wie gehts euch so?

Kann mir jemand einbißchen meine Angst nehmen oder meine Bedenken?

Lg Isabel

Beitrag von rabe_rudi 02.08.07 - 19:01 Uhr

Hallo,

also zu deiner Frage kann ich dir nichts sagen, wir bekommen Nr.3 erst im Januar.

aber das mit der Angst kann ich verstehen, meine ersten beiden Geburten waren ähnlich schnell wie bei dir und bei meinem Sohn haben wir es nur ziemlich knapp in den Kreissaal geschafft. Deshalb schiebe ich schon jetzt etwas Panik, ob unser Krümel es das nächste Mal wohl im Auto schafft :-)

Würde mich freuen, wenn du nach deiner Geburt mal schreiben könntest, wie es für dich war.

Gruss Corinna

Beitrag von lmbaby 02.08.07 - 19:47 Uhr

Hallo Isabel,

ich kann Dir auch noch berichte, wie es mir im Hinblick auf die 3.Geburt geht.

Meine erste Tochter wurde 2003 geboren, es ging recht fix, genau 5 Stunden von erster spürbarer Wehe, bis das sie da war. Ohne PDA.

Meine zweite Tochter wurde 2005 geboren. Alle haben prophezeit, daß es diesmal noch schneller gehn würde. Aber es hat in allem knapp 7 Stunden gedauert mit PDA.

Und meine dritte Tochter kommt vorraussichtlich im Oktober. Und mir geht es wie Dir, diesmal hab ich richtig Bammel vor der Geburt.Komisch, gell, da hat man das ganze schon zweimal gut überstanden und dann macht man sich da so einen Kopf.

Mit ging es nach der zweiten Geburt aber sooooo super, daß ich denke, besser gehts nicht, daß kann diesmal alles nur schlimmer werden. Bei der ersten hatte ich einen kleinen Dammschnitt, bei der zweiten nicht. Bin aber bei beiden gleich nach Hause gegangen und wünsche mir diesmal nichts mehr, als das es auch wieder eine ambulante Entbindung ohne Schnitt oder Riss wird.

Mal schaun, wie es und da so ergeht.

Liebe Grüße
Sandra mit Lena (3 1/2), Luisa (fast2) und #baby (29.SSW)