Umfrage: Wer von Euren Männern nimmt Elternzeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manuela_1975 02.08.07 - 18:01 Uhr

Liebe Mit-#schwanger!

Würde mich mal interessieren, wieviele hier sind, bei denen (auch) der Mann in Elternzeit geht. Schreibt doch mal Eure Pläne, das ist bestimmt für alle spannend!

Mein Mann nimmt 12 Monate, da er festangestellt ist und ich freiberuflich arbeite. Ich freue mich schon total auf das erste gemeinsame Jahr. So wird es vielleicht nicht ganz so anstrengend, wenn wir zu zweit sind.

Ich möchte so lange es geht vor der Geburt arbeiten und nach der Geburt einfach mal schauen, wie es mir geht. Arbeite viel von zu Hause aus, da wird schon mal was klappen, aber ich mache mir keinen Stress. Arbeite derzeit um die 50-60 stunden die Woche, da tut ne Auszeit ohnehin mal gut :-)

Freue mich auf Eure Antworten,
lg, Manuela (15+2)

Beitrag von skihase17 02.08.07 - 18:08 Uhr

Mein Mann nimmt auch ab der Geburt Elternzeit, für 9 Monate...

Ich gehe nach 1 Monat wieder arbeiten, bzw. meine Ausbildung zur Beamtin in der Schule fertig machen :-)

Ich freue ich auch auf die gemeinsame Zeit, denn mein Mann schafft mom jeden Tag von 9 bis 20 Uhr und hat kaum Zeit für uns... Ich dagegen habe um 13 Uhr spätestens Schulschluss #huepf

LG

Beitrag von tapsitapsi 02.08.07 - 18:09 Uhr

Hallo,

bei uns ist geplant, dass ich 8 Monate zu Hause bleibe und mein Mann dann 6 Monate. Ich natürlich außerdem die 6 Wochen vor der Geburt.

Ich hoffe, dass die Bundeswehr da auch mitmacht. Ich mein, es muss ja auch laufen, wenn er auf Lehrgang oder im Einsatz ist. Letzterer wird sich dann wohl oder übel kurz nach der Elternzeit anschließen.#heul

Ich kann dann im nächsten Jahr so ziemlich pünktlich zum Schuljahresbeginn wieder einsteigen.

LG Michaela & Mini (18.ssw)

Beitrag von ally600 02.08.07 - 18:12 Uhr

Hallo Manuela,
bei uns und es ist genau so. Mein Menne nimmt auch die Elternzeit.
Ich bin auch selbstständig. Ich kann ja schlecht für ein Jahr meinen Betrieb zuschließen.

Mein Mann hat zum Glück auch gar kein Problem damit, dass er die Zeit nimmt. Er freut sich drauf.

Ich habe auch vor erstmal etwas kürzer zu treten und bestimmt Sachen von zu Hause aus zu machen.

Nach dem Jahr kann sich mein Mann auch vorstellen nur noch halbtags zu arbeiten und ich steige wieder voller ein. Mal sehen wie sich das so entwickelt.

Aber Du hast Recht es ist spannend wer es noch macht. Jetzt sind alle immer nur erstaunt, dass mein Mann das macht. In seinem Betrieb ist er auch der erste.

Liebe Grüße

Ally
(18+2)

Beitrag von gummibaerchen2005 02.08.07 - 18:15 Uhr

wir haben folgendes vor, wissen aber noch immer nicht, ob das bei meinem Mann so klappt.

- ich werde ungefähr 8 Monate nach der entbindung daheim bleiben und bis 15h die Woche im Homeoffice arbeiten
- danach, also nach den Sommerferien nächstes Jahr würde dann mein Göttergatte übernehmen - Ich halbtags im Büro und danach könnte er dann noch in die werkstaatt.

Hoffentlich klappt das - bei meinem AG muss ich es sehr bald bescheit geben und mit seinem Chef haben wir noch nicht geredet...#schock

Beitrag von amelily 02.08.07 - 18:28 Uhr

Huhu,

mein Mann wird 12 Monate in Elternzeit gehen, ich bleibe nur den Mutterschutz zuhause.

Ich arbeite jetzt schon 2/3 zuhause und nur 1/3 im Büro, da haben wir dann viel gemeinsame Zeit.
Mein Mann ist jetzt oft die ganze Woche dienstlich unterwegs und ich freue mich darauf, dass er ganz zuhause bleibt (er sich natürlich auch, sonst würde er es ja nicht machen :-D ).

Ich habe das Gefühl, dass viele Männer meinen sie seien unersetzlich und könnten nicht in Elternzeit gehen und bei uns Frauen ist es normal, dass wir zuhause bleiben.

LG
Amelie

Beitrag von nele27 02.08.07 - 18:30 Uhr

Hey Manuela,

meiner nimmt 12 Monate Elternzeit, direkt nach meinem Mutterschutz. Er macht zurzeit neben seinem Job ein Fernstudium und will deshalb jetzt studieren und Baby verbinden.

Ich nehme nach dem Mutterschutz noch zwei oder drei Wochen Urlaub und steige dann wieder ein. In der Urlaubszeit stellen wir dann von Stillen auf Abpumpen um - so zumindest unsere Planung, wenn das nicht klappt, denken wir uns was Neues aus. Ich könnte zwar die sogenannten Papa-Monate nehmen, aber ich habe einen Zeitvertrag, der im September ausläuft - deshalb will ich im Job noch ein bisschen was reißen. Falls ich was Festes kriege oder woanders n Zeitvertrag, kann ich die zwei Monate noch nehmen.

Bin ja erstaunt, dass es doch noch mehrere Familien gibt, in denen der Mann längere Zeit zuhause bleibt. Ich habe mir nämlich einen Haufen blöder Sprüche angehört. Außerdem glaubt meine Umgebung und wohl auch die halbe Welt, dass das Baby nur bei der Mutter gut aufgehoben ist --- sehr zu Nils` Unmut, der freut sich nämlich auf die Zeit zu Hause.

Viele Grüße
Nele, 38. SSW

Beitrag von shippchen 02.08.07 - 19:06 Uhr

Hallo,

bei uns geht auch mein Mann direkt nach der Geburt in Elternzeit. Wir sind also 2 Monate zusammen zu Hause.

Mein Mann arbeitet immer sehr viel (7-19 Uhr) und wir haben deshalb sehr wenig Zeit zusammen. Ich mache grade Examen und werde dann nach dem Mutterschutz mit dem Referendariat anfangen. Ich bin da fast nur morgens weg, muss natürlich zu Hause trotzdem noch was machen.

Ich freu mich total auf die Zeit. Finanziell ist das für uns natürlich auch super, weil mein Mann 67% Elterngeld bekommt und ich dann auch dazu verdienen werde. Verdiene ja jetzt als Studentin nichts und würde dementsprechend auch wenig Elterngeld bekommen.

Das neue Gesetz ist also speziell für uns echt perfekt.

lg,
Simone

Beitrag von didine 02.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo,

zunächst bleibe ich 5 Monate zu Hause und anschließend mein Mann 4 Monate!!! Er freut sich rießig darauf und kann es mittlerweile kaum mehr abwarten, den kleinen Prinzen auf den Arm zu nehmen....

vg didine (37. SSW)