zu dem posting von eben...wg. weinen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 4mone 02.08.07 - 18:09 Uhr

dank euch für die antworten...das problem ist, dass sie sofort mit weinen aufhört, sobald sie auf dem arm ist. das ist ja eig. schön, aber ich kann sie ja nicht ständig hochnehmen...tragetuch habe ich auch, aber ich habe ein rückenleiden, das geht langsam an die substanz...muss mich wohl damit abfinden, dass ich ein schreikind habe...:-(
naja, ich geh nun kuscheln mit der kleinen...

lg

Beitrag von mutterschaf87 02.08.07 - 18:14 Uhr

Huhu du,

ich habe auch ein Rückenleiden (Skoliose) und Leon war am Anfang genauso. Er hat immer geweint wenn ich ihn hingelegt habe. Habe ihn dann geduldig durch die Gegend getragen, ihn auf mich gelegt und mit ihm gekuschelt oder ich bin mit ihm spazieren gegangen. Ich kann dich gut verstehen. Mittlerweile kann ich Leon gut 2 Stunden auf eine Decke legen und er beschäftigt sich mit einem Tuch und seinen Händen. ;-)

Geb nicht auf, die Kleine braucht dich jetzt einfach, verwöhnen kannst du sie nicht.

Viel Glück weiterhin

LG

Mary + Leon (14. Mai 2007)

Beitrag von 4mone 02.08.07 - 18:19 Uhr

ich hab auch ne schlimme skoliose (früher stützkorsett...),
okay, ich hoffe einfach, dass sich das irgendwann gibt...und werde ihr ein schnuffeltuch kaufen gehen ;-)

Beitrag von raichu 02.08.07 - 18:32 Uhr

Hi,
dein Baby ist 5 Wochen alt, da ist es völlig normal und kein verwöhnen, wenn es nur durch Hochnehemn getröstet wird.
Ich kann mich an Zeiten erinnern, da habe ich den halben Tag nur mit Baby im Sessel gesessen deswegen (hab nämlich auch ne 4bogige Skoliose mit Korsettvergangenheit)
und bin noch nicht mal zum Duschen gekommen.
Aber um DICH mal zu trösten, diese Zeit hält ja nicht an und es entwickelt sich täglich weiter!
Ich konnte mich nur gerade, als ich dein Posting las, gut an diese Zeit erinnern (und sie steht mir wieder bevor...)
halte durch und zuviel Zuwendung geht in diesem Alter gar nicht!
LG
Anja mit Nr. 3 -ET-13

Beitrag von darkblue6 02.08.07 - 19:52 Uhr

Hallo!

Wenn Du von Schreikind sprichst - warst Du denn schonmal beim Osteopathen mit ihr?

Viele Babys haben Verspannungen im Körper und finden es deswegen unangenehm, wenn sie abgelegt werden; viele entwickeln auch einseitige (Kopf)Haltungen usw.

Wenn Du das Gefühl hast sie weint nicht nur, weil sie Nähe braucht, sondern weil sonst irgendwas nicht ok ist, würde ich auf alle Fälle mal zu einem Osteophaten gehen, am besten zu einem, der sich auch gut mit Babys auskennt.

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)