Er WILL im Kiga nicht auf die Toilette- Rat?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sternenzauber24 02.08.07 - 19:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Sohn hatte heute seinen 2. Kindergartentag, und voher war er komplett sauber. Aber wenn wir Draußen sind zum toben oder so, gab es auch immer mal Rückfälle, was " nasse Hosen " angeht. Einfach weil er dann im Spiel zu sehr abgelenkt ist oder war. Jedenfalls hatte er jetzt gestern, und auch heute eingepischert. Ich würde nie mit ihm Schimpfen deshalb, nur er sagt mir, er hätte dort Angst vor der Klospülung. Die ist da sehr laut, nicht so wie unsere hier Zuhause. Das habe ich auch mit der Erzieherin besprochen, und das stellt nicht das Problem da. Sie wollten mit ihm gehen, und dann für ihn abziehen. Damit war er einverstanden, aber heute meinte die Erzieherin zu mir, er wolle auch auf Anfragen pratout nicht auf die Toilette gehen :-(. Zuhause hatte er dann ganz viel Wasser gelassen, er hat sozusagen angehalten, das auch ja nicht viel in die Hosen geht. Wie kann ich ihm diese Angst denn nehmen? Zuhause klappt alles Super, und ich weiß, er braucht Eingewöhnungszeit. Aber ich würde ihm gerne diese Angst nehmen.

#danke

LG, Julia + #herzlich Jeremias #herzlich *27.04.04

Beitrag von sternenzauber24 02.08.07 - 19:14 Uhr

Partout , natürlich :-)

Beitrag von haebia 02.08.07 - 19:25 Uhr

Hallo,

ich denke, da kann man nur abwarten. Mit der Zeit wird sich das schon legen. Evtl macht er öfter in die Hose und andere Kinder sehen das und lachen ihn aus oder so (was natürlich nicht schön ist, klar) und dann schämt er sich und geht dann auch. Bzw wird er sich das Verhalten mit der Zeit bei den anderen abschauen.

Grüße,
Bianca
(die sich vorstellen kann, dass uns das auch so gehen wird, aber wir haben Kiga-Start erst im Sept.)

Beitrag von leomama 02.08.07 - 20:13 Uhr

Hallo Julia, das gleiche Problem hatte ich bei Leo auch. Er hat so lange angehalten, dass er den Weg nach Hause manchmal nicht geschafft hat bzw. zu Hause dann gepieselt hat und ich das Gefühl hatte, es hört nie mehr auf #schock. Es hat eine Weile gedauert, bis sich das Problem aufgelöst hat. Ein wenig hat ihm das Buch "Juli und das Monster" geholfen, er hatte zwar keine Angst vor dem Klomonster, aber halt vor den Toiletten, dass er dort reinfallen könnte und (warum auch immer), dass ihn jemand sieht. Anfangs ist immer seine Erzieherin mit ihm gegangen (von alleine hätte er nie gefragt, sie hat ihn angesprochen und gesagt, dass sie jetzt mal auf die Toilette gehen), sie hat ihn drauf gesetzt und ihm geholfen. Wenn bei Euch die laute Klospülung Schuld ist, sollte die Erzieherin mit ihm vereinbaren, dass er raus geht und sie erst dann spült. Er braucht erst einmal Sicherheit, der Rest kommt von alleine.
Viele Grüße von Dani

Beitrag von sternenzauber24 02.08.07 - 20:25 Uhr

#danke das mit dem Buch ist eine tolle Idee. Das werde ich mir mal besorgen #pro

LG, Julia

Beitrag von tomkat 02.08.07 - 20:14 Uhr

Die Erzieherin müsste eigentlich auch gesagt haben, dass das sehr häufig und bei vielen Kindern so ist und sich automatisch gibt. Also einfach nur in Ruhe abwarten. Hat noch bei allen geklappt.

Beitrag von felizitaz 03.08.07 - 10:48 Uhr

hi,
ich möchte dich ja nicht beunruhigen, aber bei uns hat sich das bis heute nicht gelegt.....und celina geht schon 1 jahr in den kiga. ihr richt es da zu sehr (kommt allerdings von den gummistiefeln in erster linie) und es ist ihr zu dreckig (wenn mal ein kind nicht abgezogen hat). sie hält dann immer bis zu hause an. das macht sie allerdings auch anders wo, sie fragt mich immer ob das klo sauber ist oder sie lieber bis zu hause warten soll. irgendwie kann ich das ja auch verstehen, ich würde ja auch nicht auf ein dreckiges/stinkiges klo gehen.
eine hilfe war ich dir da jetzt leider nicht, aber so weisst du wenigstens, dass du nicht die einzige mit dem problem bist.
gruss feli