Fürchterlicher Mittelschmerz - wer noch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dusselhuhn 02.08.07 - 19:23 Uhr

Hallo zusammen,

heute oder morgen müsste laut Ovu mein Ei hüpfen. Meine Tempi ist abgesackt. Ab und zu hab ich um den ES herum einen mordsmäßigen Mittelschmerz. Wer kennt das auch von euch? Alles krampft sich da unten zusammen. Ist doch nicht normal, oder:-[? Ist aber nicht das erste Mal, dass ich das hab.
Was für Erfahrungen habt ihr damit? Kennt ihr die Gründe, warum das manchmal so weh tut und machmal nicht? Habt ihr was unternommen?

Antworten von Leidensgenossinnen wären schön.#danke

LG, Huhn :-)

Beitrag von alex26122 02.08.07 - 19:31 Uhr

Hallo,

bin gerade Leidensgenossin und liege gerade mit einer Wärmeflasche auf dem Sofa.

bin auch total verzweifelt, da dies mein erster ÜZ ist (habe 14 Jahre die Pille genommen) Dienstag abend fingen die Schmerzen an unerträglich zu werden und ich konnte nicht mehr gerade laufen. Bin dann gestern bei meiner FÄ gewesen und sie hat per Ultraschall geschaut und sagte, dass es aussieht, als wenn das mein Eisprung wäre. Heute habe ich auch noch diesen Schmerz besonders auf der linken Seite.
Es ist zum ko....:-[

Eigentlich hätte ich (vorausgesetzt zyklus von28 Tagen, wie mit Pille) am 05.08 NMT, jedoch sagte meine FÄ, in 14 Tagen sollte ich,sofern mens nicht da, wiederkommen.

aber diese Schmerzen sind unerträglich und immer da morgens mittags abends.

Lieben Gruß

eine mitleidende Alex#heul

Beitrag von dusselhuhn 02.08.07 - 23:21 Uhr

Huhu, liebe Alex,

hab mich eben mit Freunden getroffen und den Schmerz mit einem Glas Wein bekämpft #heul. Nun, da bin ich wohl nicht die einzige, die mit diesen Schmerzen zu kämpfen hat. Nur habe ich das in früheren Jahren nie so wahrgenommen. Ob das wohl mit dem KiWu zusammenhängt #kratz?

Bei mir dauert dieser Mittelschmerz immer so 3 Tage, und dann kommt noch das PMS vor der Mens dazu. Noch mal so 3 Tage. Macht 6 Tage im Monat unter Schmerzen bei einem recht kurzen Zyklus :-[.

Immerhin hat Deine FÄ einen ES gesehen :-). Das zeigt doch, das wenigstens noch alles funktioniert #freu. Ob das bei mir so ist, steht in den Sternen. Ich vermute einfach mal, dass ich einen ES hab. Hoffe ich wenigstens, damit die Schmerzen wenigstens ein Resultat bringen :-(. Hab jetzt angefangen, Mönchspfeffer zu nehmen. Mal sehen ob es hilft.

Dir alles Gute!

LG, Huhn #liebdrueck

Beitrag von muffin357 02.08.07 - 19:40 Uhr

bei mir war der diesen monat auch sowas von heftig, dass ich nicht aufrecht laufen konnte oder dass es auf dem wc richtig kappen konnte -- gaaanz schlimm , ich habe schon befürchtet, ich hätte ne zyste oder sowas, weil ich meine ES schon vor einer woche gedacht hatte (hatte auch die symptome dazu, aber kein tempanstieg) -- -jetzt waren die schmerzen da und der anstieg kam .. es war also der MS -- ganz furchbar das.... wie soll man da lust auf herzeln kriegen.... echt....

bisher war das in ÜZ1+4 so -- ÜZ2+3 waren nicht so heftig,... komisch....

lg
tanja

Beitrag von dusselhuhn 02.08.07 - 23:25 Uhr

Hi Tanja,

ja, an eine Zyste hab ich auch schon gedacht, weil die Schmerzen halt nicht jeden Monat GANZ so stark kommen. Bin anfällig für Zysten. Wie du denk ich manchmal: eigentlich sollte man während der ES-Zeit doch Lust zum Herzeln haben. Bei mir ist auch das Gegenteil der Fall. Hast du sonst einen regelmäßigen Zyklus? Ich mein, weil sich offensichtlich dein ES so verschoben hat. Vielleicht haben die Schmerzen auch mit einem Hormonungleichgewicht zu tun. Das denk ich manchmal bei mir :-(.

Ich drück uns die Daumen, dass unser MS bald einem SS-Schmerz weicht ;-).

LG, Huhn #herzlich

Beitrag von bine0072 02.08.07 - 19:44 Uhr

Hallo,

MS vor dem ES wird durch die Kapselspannung des Ovars (Eierstockes) ausgelöst - der Follikel dehnt sozusagen die Oberfläche des Eierstockes - dadurch entsteht dieses häufig sehr unangenehme Gefühl.

MS nach dem ES (den auch viele Frauen verspüren) entsteht durch eine Reizung des Bauchfells, hervorgerufen durch die freigesetzte Flüssigkeit beim Follikelsprung - dieser Schmerz fühlt sich aber anders an...er kann den gesamten Bauchraum betreffen.

Ich selbst bin meist von der "ersten Variante" betroffen, kenne aber auch die zweite.

LG

Bine

Beitrag von alex26122 02.08.07 - 19:48 Uhr

Hallo Bine,
sdieses ehr unangenehmes Gefühl beschäftigt schon seit Dienstag.
Ist das normal#kratz#heul

bin dankbar über Deine Antwort#freu#freu#danke
darf ich Dir mal mein ZB schicken??
LG Alex

Beitrag von dusselhuhn 02.08.07 - 23:29 Uhr

Hallo Bine,

danke für die fach-frauische Antwort #freu. Das erklärt ja was! Bei mir ist es eher Variante 2, d. h. ich kann den Schmerz nicht so orten. Er durchzieht den ganzen Unterbauch. Das bedeutet aber auch, dass mein ES wohl schon war...und mein Schatz war gerade ein paar Tage weg und kommt morgen wieder :-(. D. h. den Zyklus kann ich mit Blick auf KiWu knicken :-(.

Es würde mich echt mal interessieren, ob ich in den Zyklen, in denen ich den Schmerz nicht spüre, auch keinen ES hab #schock. Messe nicht regelmäßig und mach auch nicht regelmäßig Ovus. So kann ich das nicht beurteilen.

Liebe Grüße, Dusselhuhn #herzlich