Schlank im Schlaf ????Diät

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von lachsurinsky 02.08.07 - 19:33 Uhr

Guten abend
hat jemand von Euch schon die Schlank im Diät ausgetestet, eine Bekannte hat mir davon vorgeschwärmt.
Suche Erfahrungsbericht
Lachsi

Beitrag von haebia 03.08.07 - 09:00 Uhr

Hallo,

Buch gekauft, mal angefangen, aber mußte ich schnell verwerfen, weil es nicht in mein Leben passte vom Job her (Schichtsystem). Man muß ja die 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten haben. Ich hätte essen müssen, wo ich sonst noch schlafe, um das einzuhalten oder essen müssen, wo ich absolut keinen Hunger hatte.

Dass das was bringen kann, wenn man es schafft, durchzuhalten, glaube ich schon. Die Theorie und Begründungen dafür klingen nachvollziehbar.

Aber ich mache jetzt meine alte Methode wieder: kcal und Fett zählen.

Gruß,
Bianca

P. S. Schau mal über die Suchfunktion. Das Thema gab es schon paar Mal

Beitrag von glu 03.08.07 - 13:07 Uhr

wir wollten das auch mal ausprobieren, haben nicht mal das frühstück geschafft ... 4 brötchen mit süßem aufstrich, nach der viereten hälfte war mir schlecht.

aber probier doch einfach mal abends auf kohlehydrate zu verzichten, das bringt bei einigen auch schon was...vernünftige ernährung tagsüber natürlich voraus gesetzt.

lg glu

Beitrag von use69 03.08.07 - 14:39 Uhr

Hallo,
ich habe mich gerade auch damit beschäftigt und fand es zumindest sehr interessant.
So wie ich das verstanden habe muß man aber doch nicht unbedingt so viel Brötchen essen, man muß zum Frühstück doch nur die richtige Kohlenhydratmenge zu seinem BMI zu sich nehmen.
Und das kann doch wohl etwas variieren. Oder?
Kein Eiweiß, aber zum Beispiel mit Obst...
Da ich die Kohlenhydratangaben von vielen Sachen eh auswendig weiß, weil mein Sohn Diabetiker ist, werde ich das zumindest mal ausprobieren.
Weiß aber nicht wie lange man braucht um abzunehmen.
Hat jemand Erfahrung??
Gruß Ursula

Beitrag von glu 03.08.07 - 14:46 Uhr

also ich hab das bei akte 07 gesehen, lief ja ein paar wochen und der arzt hat gesagt, die menge muß es sein...also nix für mich...allein 4 brötchen sind schon zuviel...und dann auch noch so'n süßkram *würg*

lg glu

Beitrag von use69 03.08.07 - 16:03 Uhr

Hallo,
die Menge an Kohlenhydrate soll so sein, das stimmt.
Ich habe mir ein Buch ausgeliehen und da steht es so, daß man in Bezug auf seinen BMI entweder 100 KH, 125 KH oder eben 75 KH essen soll.
Jeweils zum Frühstück und zum Mittagessen.
Zum Abendessen dann eben keine Kohlenhydrate, sondern mehr Eiweiß.
Beispielrezepte standen auch drin, eine Nachbarin hatte es mir geliehen und sie hatte damit abgenommen.
Na ja mal sehen, wie lange ich das durchhalte, hab es auch noch nicht so wirklich nötig, habe aber einfach Angst das der Aufwärtstrend so weiter geht...
Gruß Ursula

Beitrag von brixton 04.08.07 - 22:23 Uhr

Totaler Blödsinn.
Kein Mensch sagt, dass Du 4 Brötchen essen sollst.
Bevor Du so einen Quatsch verbreitest, solltest Du Dir das Buch durchlesen.

Beitrag von glu 04.08.07 - 22:46 Uhr

wie ich bereits oben schrieb, so sagte man es bei akte 07 wo dieser arzt ja auch zu gast war und er hat es auch nicht personenspezifisch gesagt.

also verbreite ich hier keinen blödsinn sondern sage nur wie ich es gehört habe und das hab ich ja auch dazu gesagt...

lg glu