welche flaschennahrung nehmt ihr wenn ihr nicht stillt?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von pure 02.08.07 - 20:19 Uhr

Guten Abend.

Meine Frage steht ja schon oben, mache mir obwohl ich noch Zeit hätte schon Gedanken darüber.

Mit welcher Flaschenmilch habt ihr angefangen?


Danke

pure

Beitrag von melanie-1507 02.08.07 - 20:32 Uhr

Hallo Pure,
das ist auch momentan meine grosse Frage! Ich werde nicht stillen und wenn man sich in den Regalen umschaut gibt es viele Pre-Nahrungen....
Vielleicht kann uns jemand helfen....

Beitrag von engelsstaub 02.08.07 - 20:56 Uhr

Ich werde auch nicht Stillen, daher habe ich mich auch schon mit dem Thema befasst. Mir hat dabei das Kleinkinder Jahrbuch von 2007 geholfen.

Alle Babynahrungen ausser die Humana 3 Banane wurden mit sehr gut Bewertet. Ich werde die Alete Pre nehmen, die ist nicht die teuerste und auch nicht die billigste.

Ich hoffe ich konnte euch helfen.

LG Nadine 29.ssw #herzlich

Beitrag von carrymarry 02.08.07 - 20:58 Uhr

ich kann nur milupa pre nahrung empfehlen! gibts schon am längsten , hab ich von geburt an gefüttert!

LG Gudrun

Beitrag von rozi 02.08.07 - 21:11 Uhr

Halo,


ich denke ich werde die pre- milch von hipp verwenden.
gruss
nicole

Beitrag von nici1200 02.08.07 - 21:15 Uhr

Einen wunderschönen Guten Abend alle zusammen!!

Also Felix bekommt Milumil und ich bin damit sehr zufrieden!
Er verträgt sie auch ganz gut und wird satt!!
Mittlerweile bekommt er schon die 3er aber nur morgens und abends(er mag keinen Brei). Wir nehmen allerdings nur die "ohne Kristallzucker"

Eine Freundin von mir hat Humana genommen und die kleine wurde nicht richtig satt,bis sie dann auf Milumil umgestellt hat.
Und beide Kinder sind NICHT DICK!!!!!
Viele sagen ja das die meisten Babys durch Milumil dick werden #augen und das ist totaler Quatsch!!!!
Ich kenne einige "Milumil Babys" und keines davon ist dick!

Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig weiter helfen!

Einen schönen Abend Euch allen und alles Gute

Liebe Grüße

Nicole und Felix*06.12.06

Beitrag von sway110283 02.08.07 - 21:21 Uhr

Ehrlich? Hab ich ja noch nie gehört. Milumil soll dick machen? #kratz Da ist doch das gleiche drin wie in all den anderen Milchnahrungen auch, oder nicht?
Vlg Sway, mit Tim + Mia die beide die Milumil1 trinken bzw getrunken haben ;-)

Beitrag von nici1200 02.08.07 - 21:26 Uhr

Ich habe das so oft schon gehört.
Als andere das mitbekommen haben das ich Felix Milumil gebe, haben viele auch zu mir gesagt, das ich auf keinen Fall Milumil nehmen soll, sonst wird er zu dick #augen ich soll lieber Aptamil nehmen.
Voll albern!
Aber wenn ich jetzt diese Personen sehe,sage ich immer "na,ist mein Sohn jetzt sooooooo dick wie es immer gesagt wurde??":-p

Beitrag von carrymarry 02.08.07 - 22:08 Uhr

hab ich au noch nie gehört, mein kind ist auch ein milumil kind( bzw. war eins, hat lactoseintolleranz bekam bis vor kurzem aber die milchfreie spezialnahrung von Milupa, seit kurzem nur noch MinusL vollmilch) und es ist kein bissel dick, eher im gegenteil.

LG

Beitrag von nici1200 02.08.07 - 22:41 Uhr

meiner ist ja auch nicht dick,ich finde das auch voll albern das manche das sagen

Beitrag von sway110283 02.08.07 - 21:18 Uhr

Hallo,
was dein Zwerg als erstes bekommt hängt mehr oder weniger auch mit dem KH zusammen. In vielen Kliniken werden verschiedene Milchnahrungen angeboten. In unserer ist es Hipp und Aptamil gewesen.
Tim hat im KH Aptamil bekommen und Mia hat mit Hipp angefangen. Von beiden aber immer die PRE HA ( wegen der Allergie gefahr ) Nahrung. Aber im Endeffekt habe ich zu Hause bei beiden auf Milumil umgestellt.
Denn Aptamil ist schon sehr teuer und da Tim mit dem Milumil gut klar gekommen ist habe ich es bei Mia auch genommen.
Erkundige dich doch einfach mal im Säuglingszimmer deines KH was sie an Milchnahrung anbieten, dann kannst du dir da eine von Aussuchen und hast dir auch im nachhinein das umstellen gespart.
Schöne Schwangerschaft noch #blume.
Vlg Sway

Beitrag von yozgat 02.08.07 - 21:34 Uhr

da ich leider nur 1 1/2 monate stillen konnte,habe ich anschliessend pre aptamil genommen.die hat mir auch damals der arzt im kh empfohlen.

Beitrag von blondesgift81 02.08.07 - 21:58 Uhr

Hallo Pure,
die Frage habe ich mir auch schon gestellt.
Habe dann hier im Forum die Suchfunktion genutzt und auch schon total viele Meinungen gehört.
Ich warte mal ab was die im Krankenhaus benutzen...Die Prenahrung werde ich mir dann auch für zu Hause holen. Aber Stufe 1 wird dann eine günstige sein zb. Bebevita (was ja Hipp ist) o.Ä.
Die Noname Marken sind alles Tochtergesellschaften und es ist im Endeffekt genau das gleiche. Babynahrung wird hier in Deutschland schon gut geprüft....
Ich denke jeder wird für sich und sein Baby das Richtige finden, und das ist sicherlich nicht das teuerste.
Lieben Gruß
Mary

Beitrag von 2mama 02.08.07 - 22:05 Uhr

Pre-Nahrung von Aptamil

Beitrag von funnybunny1984 02.08.07 - 22:45 Uhr

nestle beba hypoallerg. anfangsnahrung

Beitrag von nexel 03.08.07 - 07:36 Uhr

#babyHallo,

ich würde mich an dem KH orientieren, in dem du entbindest.

Dort wird dein Baby nähmlich direkt mit einer Ersatznahrung gefüttert, wenn du nicht stillen willst.

Ich wollte zwar stillen aber mein Kind wurde auf die Neugeborenenstation verlegt und dort von Anfang an mit Humana HA Pre gefüttert.

Das KH empfahl mir in jedem Fall eine HA Pre Nahrung, wenn keine Muttermilch. Dabei sind wir keine Allergiker.

Jetzt sind wir auf Aptamil HA Pre umgestiegen. Die Dose ist super praktisch aber teuer.

lg, nexel + 15 Wochen

Beitrag von september07 03.08.07 - 10:09 Uhr

Hallo,

bei meinem erstenSohn konnte ich leider nur kurze Zeit Stillen... und habe dann auf Rat der Hebamme und KInderarzt

Pre-Nahrung von Aptamil

genommen. Ist zwar etwas teurer, aber er hat sie super vertragen und vor allem ohne Kristallzucker und irgendwelche anderen Geschmacksstoffe wie Banane oder was es sonst so gibt!

Sollte ich diesesmal wieder nicht stillen können, was ich nicht hoffe, dann werde ich ebenfalls wieder Aptamil verwenden!

*LG*
September07 (Junio 3 und Babyboy 33.SSW)

Beitrag von kathrincat 03.08.07 - 10:13 Uhr

wir nehmen die von töpfer ist eine bio marke gibt es auch bei müller oder übers internet zu bestellen, wir nehmen die weil da kein fischöl enthalten ist und kein taurin.

Beitrag von coco1902 03.08.07 - 10:28 Uhr

Hallo,

ich habe nur 3 Wochen gestillt und bin sofort auf HIPP 1 Bio Anfangsmilch umgestiegen. Die ist super verträglich. Lena hat noch nicht einmal Blähungen oder anderes gehabt damit.

Ist nur leider nicht billlig... 8,29 Euro reicht ca für eine Woche, wenn überhaupt...

LG, Conny :-D

Beitrag von topras 03.08.07 - 10:52 Uhr

hallo,ich habe die anfangsnahrung von hipp!

lg ulrike34ssw#freu