Mit 5 Monaten noch auf HA umstellen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von catze 02.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo,
bei meinem Kleinen wurde erst jetzt eine „Neurodermitis“ festgestellt. Zudem hat er nach wie vor starke Verdauungsprobleme (Blähungen etc.seit der Geburt). Sämtlicher Nahrungswechsel hat keine Besserung gebracht. Aber der KiA meinte immer nur "das gibt sich irgendwann wieder".

Jetzt überlege ich, auf eine HA-Nahrung umzustellen. Aber macht das jetzt noch Sinn? Er hat ja 5 Monate lang normale Milch bekommen (stillen war nicht möglich, zu Anfang dann Sojamilch, jetzt Milumil 1). Oder bringt HA nur dann etwas wenn man es von Anfang an füttert? Bin ein wenig verunsichert! Mit der derzeitigen Milumil 1 kommt er gut zu recht, aber ich weiß halt nicht, ob die HA jetzt wegen der Neuo nicht doch besser wäre!

Hoffe, ihr könnt mir da Tips geben!
Vielen Dank im Voraus #danke

Lieben Gruß
Daniela

Beitrag von lolli0815 02.08.07 - 20:32 Uhr

Hallo,

soviel ich weiß, nützt die HA nur, wennst die von Anfang an gibst.

Hab das aber nur mal hier von jemand anderem gelesen.

LG
Kristin

Beitrag von zwillima 02.08.07 - 21:06 Uhr

Hallo,

wenn Dein Kind unter ND leidet ist es auf jeden Fall besser im ersten Jahr HA zu geben.
Was Du davor gefüttert hast, spielt keine Rolle, da du mit der HA Nahrung in diesem Falle ja keiner Allergie vorbeugen willst.
Es geht lediglich darum, dass sich diese Nahrung positiv auf das Hautbild auswirken kann.

L.G.
zwillima