Es gibt sie noch....nette ältere Leute

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von smr 02.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo Ihr!
Heute möchte ich mal eine Lanze brechen für die älteren Herrschaften, denen ja oft vorgeworfen wird, intolerant und nicht gut auf Kinder oder Jugendliche zu sprechen zu sein:

Musste heute zum Gynäkologen und Gideon, 2 Jahre, 8 Monate und ein richtiger Wirbelwind, mitnehmen. Eigentlich vermeide ich sowas, da das leicht in Stress ausartet, aber heute ging es halt nicht anders.
Im Wartezimmer kleine Spielecke, Gideon gleich drauflos und war erstmal beschäftigt. Es sassen so etwa 6 - 8 Frauen im Zimmer, 1 ältere Dame von ca. 70 Jahren dabei. Die sprach mich gleich auf Gideon an und wir führten ein ganz nettes Gespräch, bis sie dann ins Sprechzimmer musste; auch mit Gideon hat sie sich ganz lieb beschäftigt und unterhalten.

Als sie beim Doktor fertig war, kam sie noch einmal ins Wartezimmer zurück und fing an, in ihrer Tasche zu kramen, ging auf meinen Zwerg zu und drückte ihm mit den Worten: weil du so ein Süsser bist und so lieb warst, gehst du nachher mit der Mama ein Eis essen" einen 5 Euroschein in die Hand.

Ich wollte das gar nicht annehmen, aber sie liess sich nicht beirren und so blieb uns nur ein ganz ganz herzliches Dankeschön zu sagen.
Ich bin immer noch total platt und freue mich sehr über dieses Positiverlebnis, sodass ich es hier einfach mal niederschreiben musste.
Denn wenn ich ehrlich bin, meine Negativerlebnisse überwiegen eigentlich und soooo krass hab ich das noch nicht erlebt.
Euch allen noch einen schönen Abend!
LG
Sandra

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 20:41 Uhr

Nabend,

also wir machen gaaanz selten mal negative Erfahrungen mit älteren Leuten, die meisten erfreuen sich an den kleinen Zwergen und sind immer ganz entzückt #freu Kinderlose junge Paare finde ich da wesentlich schlimmer :-[
Mit dem Geld finde ich allerdings etwas arg übertrieben, hätte es auch nicht angenommen.

Lieben Gruß,
Katy mit Hanna Julie *14.Dezember 2003

Beitrag von smr 02.08.07 - 20:49 Uhr

Hallo!
So sollte mein Posting nicht rüberkommen, ich habe die älteren Leute nur so expliziet erwähnt, weil mir immer wieder auffällt, dass viele Mütter eben über gerade diese schimpfen. Ich meinte Negativerlebnisse im Allgemeinen.
Tja, was hätte ich mit dem Geld machen sollen, ich konnte es ihr ja nicht mit Gewalt in die Hände zurückdrücken. War mir auch unangenehm, aber letztendlich scheint sie es über gehabt zu haben und es war ihr ein Anliegen, dass Gideon es bekommt.
LG
Sandra

Beitrag von smr 02.08.07 - 20:46 Uhr

Ups, mein Posting sollte jetzt nicht so rüberkommen, als hätte ICH Probleme mit älteren Leuten. Ich bezog den Begriff Negativerfahrung eher aufs Allgemeine, auf alle Personen oder Situationen im Alltag, also alles zusammen, nur hört man ja von vielen Mamis oft, dass sie sich gerade über ältere Mitbürger ärgern.
Hoffe, ich konnte das jetzt aufklären, möchte nicht, dass ich diesbezüglich falsch verstanden werde.
LG
Sandra

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 20:48 Uhr

Ich glaube ich hab dein Posting schon richtig verstanden #gruebel

Beitrag von willichen 02.08.07 - 20:46 Uhr

Och wie schön!!! #freu

Und gut, dass Du das Geld angenommen hast, denn sonst wär die gute Frau auch traurig gewesen!:-D

Hat denn das Eis auch geschmeckt!? #mampf

Beitrag von smr 02.08.07 - 20:58 Uhr

Das Eis gibts leider erst, wenn Gideons Durchfall weg ist....aber wir freuen uns schon sehr darauf und werden sicherlich noch eine ganze Weile an die nette Dame denken udn wer weiss: vielleicht sieht man sich ja mal wieder und ich kann mich auf eine andere Art revanchieren, man weiss ja nie.

LG

Beitrag von onetta 02.08.07 - 22:54 Uhr

Hallo,

ich mußte gestern eine lange Treppe mit Buggy und schlafendem Kind runter und da kam ein alter Herr und wollte helfen, obwohl er selbst nicht sonderlich gut zu Fuß war.
Ich jüngerer Mann kam dann aber von unten und hat mir statt dessen geholfen. Nett, oder?

Gruß
Onetta

Beitrag von smr 03.08.07 - 07:04 Uhr

Ja, finde ich auch, das sind so die Kleinigkeiten, über die man sich dann eben freuen kann!
LG
Sandra