was macht ein Schreikind aus, wo liegt Definition???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wenke77 02.08.07 - 20:56 Uhr

Hallo!

Wieviel schreit ein kind mehr, damit man es als Schrekind,Spuckkind usw "betitelt"????????

#danke

Beitrag von darkblue6 02.08.07 - 21:03 Uhr

Hallo!

Ich glaube von einem Schreikind spricht man wenn ein Baby mehr als 3 Stunden am Tag schreit und das an mehr als an 3 Tagen in der Woche über einen Zeitraum von mindestens 3 Wochen.#kratz

Bin mir nicht ganz sicher...aber es waren auf jeden Fall jede Menger 3er im Spiel;-)

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von tija_g 02.08.07 - 21:03 Uhr

Schreibaby: nennt man einen Säugling, der mindestens 3h täglich, an mindestens 3 Tagen in der Woche,mehr als 3 Wochen lang anhaltend, ausdauernd und ohne erkennbaren Grund schreit.

Beitrag von lillymarleen201 02.08.07 - 21:32 Uhr

Ein Schreikind erkennt man daran, das es mehr als 3 Stunden am Tag an mehr als 3 Tagen schreit.

Ein Spuckkind/Speihkind erkennt man daran, das es einen Großteil der Milch wieder ausspuckt.

Beitrag von barbarella1971 02.08.07 - 23:00 Uhr

Hallo,
offiziell gibt es diese 3er-Definition wie oben richtig erwähnt. In den Schreiambulanze wird aber jedem Baby mit seinen Eltern geholfen, wenn diese mit dem Schreien ein ernstes Problem haben.
Unsere Tochter hat ab der 2. Woche jeden Abend rund 2 Stunden auf voller Lautstärke geschrien, und das über einen Zeitraum von 5,5 Monaten. Keiner Fachperson, die wir konsultierten, wäre es in den Sinn gekommen, unser Baby NICHT als Schreibaby ernst zu nehmen.
Wieso fragst Du?

Liebe Grüsse, Barbara