Mein Mann und seine "beste Freundin" - was soll ich davon denn halten?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von teufelsweib 02.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo,

nicht das ich was dagegen habe, daß mein Mann eine beste Freundin hat. Nur das Wie ist sehr fragwürdig. Die beiden kennen sich seit 11 Jahren, sie ist seit 15 Jahren verheiratet, erwähnte aber mal zu Anfang sie wäre meinem Mann gegenüber nicht abgeneigt hätte sie ihren Mann nicht. Gut ist über 10 Jahre her. Wir führen eine Wochenendbeziehung. Klingelt sein Handy nimmt er grundsätzlich nicht ab, gesteht mir aber zu jederzeit an sein Handy zu gehen. Nahm ich letzes Wochenende mal für bare Münze und war doch sehr verwundert über SMS wie "Hast du heute Zeit und Lust?" "Nein heute fahre ich zu meiner Freundin aber morgen gerne knutscha" Waren beide im Ausgang gespeichert. Die beiden arbeiten auch zusammen, sie ist die Frau von seinem Chef. Bei meinem Freund wurden Clamydien festgestellt, ich habe sie nicht, seine beste Freundin hingegen hatte sie schon mal, ihr Mann nicht. Sex ist bei denen wohl kaum noch Thema. Nichts darf ich gegen seine Beste wie er sie nennt sagen, nimmt er sie gleich in Schutz. Sie kann alles, sie macht alles, sie ist eine tolle Frau. Okay sagt er mir auch ständig. Heut Abend sind sie essen. Mein Freund und ich hatten vorhin eine ziemlich heftige Auseinandersetzung. Er geht jetzt weder ans Handy noch antwortet er auf meine SMS. Was soll ich denn davon bitte halten? Selbstverständlich beteuert er mir immer da war nie was und wird nie was sein. Ist enttäuscht das ich ihm nicht vertraue und vorallem das ich sie nicht mag und ihr nicht traue. Danke fürs lesen.

teufelsweib

Beitrag von schlumpfine2304 02.08.07 - 21:16 Uhr

hallo du.
ich wäre genauso misstrauisch wie du!
ich persönlich halte nicht wirklich viel von platonischen freundschaften zwischen mann und frau ... vielleicht deshalb, weil aus jeder freundschaft zwischen mir und einem mann eine beziehung entstanden ist?!
bei einer sms: "hast du heut zeit und lust" ... nenn mich paranoid ... ich würde weiterschreiben ... "zu fi*beep*"?
ich kann dir ehrlich nicht sagen, wie ich reagieren würde ...
kennst du sie denn näher? oder willst sie / sie dich gar nicht kennenlernen? vielelicht könnte sie ja auch deine freundin werden?
lg a.

Beitrag von teufelsweib 02.08.07 - 21:21 Uhr

Ich habe sie bisher 2 mal gesehen und sie war mir schon vom ersten Augenblick an unsympatisch, hat man ja manchmal das man wen sieht und denkt mensch das geht irgendwie gar nicht, obwohl der- oder diejenige sicher ein netter Mensch ist. Eigentlich bin ich nicht wirklich der extrem eifersüchtige Typ doch leider lag ich mit meinem Misstrauen bisher immer richtig. Bin da echt total geprägt. Meine Freundin könnte sie defintiv nicht werden weil überhaupt keine gemeinsame Basis da ist und wir komplett unterschiedliche Typen sind.

LG

Beitrag von schlumpfine2304 02.08.07 - 21:31 Uhr

das kenn ich auch.

ich bin auch ähnlich veranlagt wie du. ich begegne den menschen erstmal mit misstrauen. die müssen sich meine freundschaft schwer erkämpfen! viele betreiben den aufwand nicht. ist mir aber egal. ich brauch nicht 20 oberflächliche bekanntschaften. ich habe 3 wirkliche freundinnen und das reicht mir vollkommen aus.

es ist wirklich schwer, die da was zu raten. ich weiß ja genau, wie du dich fühlst. eigentlich hast du nur zwei möglichkeiten:

1) du springst über deinen schatten und gehst auf die frau zu und versuchst, doch eine basis zu finden (auch wenn es eine noch so kleine basis ist - vielleicht mal ein gemeinsames abendessen zu 4. - ) oder

2) du vertraust deinem mann 100%ig und lernst die freundschaft zwischen deinem mann und ihr zu akzeptieren respektieren (wie? KEINE AHNUNG)

möglichkeit 3 gibts auch noch

3) du spionierst deinem mann hinterher (was aber früher oder später in den ruin der ehe führt, egal wie das ergebnis aussieht!)

schwierig schwierig ...
lg a.

Beitrag von teufelsweib 02.08.07 - 21:37 Uhr

Ich versuche wirklich ihm zu vertrauen und auf anderen Ebenen tue ich es ja auch bis auf diesen Punkt eben. Das was ich bislang von deren Freundschaft mitbekommen habe reicht mir ehrlich gesagt schon... Zum Geburtstag gibts teure Konzertkarten wo er dann auch noch mitgeht, eine liebevolle selbstgemachte Karte, für ihre Kinder reißt er sich den Hintern auf, usw. Ich streite ja nicht ab das er für mich und mein Kind nichts tut, im Gegenteil. Aber ich bin auch seine Frau! Vielleicht stelle ich mich ja auch wirklich an ach weiß auch nicht #schmoll

Lg

Beitrag von schlumpfine2304 02.08.07 - 21:43 Uhr

wieso geht er bitte mit ihr zum konzert? die frau ist doch verheiratet, oder nicht? was sagt ihr mann eigentlich zu dieser doch recht innigen freundschaft?

ich find nicht, das du dich anstellst!

was wäre denn bitte, wenn die gute nicht verheiratet wäre?
tschüssi "teufelsweib" ... nu geh ich zu meiner zweiten besseren hälfte? #kratz

mal eine etwas indiskrete frage .. könnten die kinder von besagter dame auch seine kinder sein?!

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 21:47 Uhr

Ja sie ist wie gesagt mit seinem Chef verheiratet, was er zu dem Ganzen sagt weiß ich nicht da ich ihn bisher nur einmal gesehen habe auf ihrem Geburtstag. Eben das frage ich mich auch, was wäre, wäre sie nicht verheiratet? Mein Freund erwähnte neulich die Ehe stünde auf der Kippe, läuft alles nicht mehr so gut. Ich sollte mit zum Konzert. Nein können nicht die Kinder meines Freundes sein da er und sie sich 11 Jahre kennen und die Kinder 17 und 15 sind.

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 21:48 Uhr

Hach Mist nun ist auch noch meine Tarnung aufgeflogen #hicks
Na nun ist auch egal... #schmoll

Beitrag von schlumpfine2304 02.08.07 - 21:57 Uhr

naja, so wirklich viel gibt ja deine vk nicht her :-)
ich überseh´s halt gewissenhaft.
oh. das is ja noch fieser, wenn die ehe auf der kippe steht ...
frag doch deinen mann konkret, ob er dich für sie verlassen würde! das mit den clamydien find ich übrigens schon auch bedenklich ... #kratz

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 22:00 Uhr

Wenn ich ihn das frage hängt der Haussegen gleich wieder schief. Naja es passt halt vieles zusammen und vieles auch wieder nicht, wie eben diese Claymdiengeschichte. Er meldet sich ja auch nicht. Die letzte SMS kam vor 3 Std. in der stand, er verstehe meine Eifersucht aber die Art wie ich es mitteile eben nicht.

Beitrag von schlumpfine2304 02.08.07 - 22:04 Uhr

warum reagiert er denn gleich so gereizt, wenn an deinen behauptungen nichts dran ist?! getroffene hunde bellen, oder nicht? habt ihr denn in nächster zeit mal einen gemeinsamen urlaub geplant? vielleicht kannst du ja das thema nochmal in ruhe und ohne stress ansprechen. sag ihm, das du es doch nur verstehen willst. und sie dir angst macht.

das er sich jetzt nicht meldet, kann auch nur eine trotzreaktion von ihm sein. (guckste mal, wie die olle sich wegen dir zum affen macht ... ) *ts*

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 22:09 Uhr

Unser 3 wöchiger Urlaub is seit 2 Wochen vorbei :-( War auch echt sehr schön, Thema kam nie zur Sprache. Hab mich bei ihm ja vorhin entschuldigt, kenne ihn nicht das er da nicht reagiert. Na wer weiß was der gerade so treibt.... #schmoll

Beitrag von schlumpfine2304 02.08.07 - 22:33 Uhr

nix treibt er. er schlägt sich den wanst voll :-)
ich würde aber schon gern wissen, wie das mit dir, ihr und ihm weitergeht. kannst ja mal berichten, wie er sich verhält, wenn er heut oder morgen?! nach haus kommt!
mein männe is grad ohne mich ins bett. da muss ich hinterher. so gehts ja nu nich :-)
viel glück, mut und vor allem kraft wünsch ich dir!
lg a.

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 22:35 Uhr

Lieben Dank und eine schöne Nacht euch beiden ;-)

Lg

Beitrag von cathrin23 02.08.07 - 22:52 Uhr

Möglichkeit Nr. 4!!!

Du suchst Dir einen besten Freund und guckst dann mal was Dein Mann dazu sagt!

Wie Du mir so ich Dir!

Das würde ich nicht tollerieren!

LG
Cathrin

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 22:54 Uhr

Das kann ich dir jetzt schon sagen, was er dazu sagt. Nämlich gar nichts und stattdessen vor Eifersucht platzen und mir tagtäglich ne Szene machen. Macht er ja schon bei meinen weiblichen Freundinnen....

Lg

Beitrag von ooohooo... 03.08.07 - 09:51 Uhr

Hallo Teufelsweib ;-),


ich kann Dich nur warnen, vor allem, wenn Du, wie Du geschrieben hast, bald heiraten möchtest!

Die Anzeichen sind hier mehr als deutlich und ein gesundes Mißtrauen ist bei Dir glaube ich auch mehr als angebracht. Es wäre recht naiv, sich einzureden, dass er sich die Clamydien auf der Herrentoilette eingefangen hat oder ähnliches; hinterher, in einigen Jahren vielleicht, schaust Du dann dumm aus der Wäsche und überlegst Dir, warum Du der Sache nicht gleich nachgegangen bist und warum Du so blauäugig warst... :-(

Du solltest auch auf Deine Menschenkenntnis vertrauen, wenn sie Dich noch nie getäuscht hat. Wenn Dir die beste Freundin von Anfang an unsympathisch war, hat das wahrscheinlich einen Grund und außerdem, vielleicht bist Du ihr genauso unsympathisch? In dem Fall wird sie wohl kaum Rücksicht auf Dich nehmen und ihre Finger bei sich lassen.

Ich persönlich habe mit den so genannten besten Freundinnen NUR schlechte Erfahrungen gemacht und die Freundschaft bestand IMMER aus gegenseitiger Anziehung irgendwo; Männer und Frauen haben, so denke ich, nicht allzu viel füreinander übrig, es sei denn, der andere Part spricht einen irgendwo an. Ausnahmen mag es zwar geben, aber... #kratz Naja.

Auch diese zweideutigen Texte wie aus Deinen SMSs kenne ich gut: da wird zum Spaß geflirtet und zum Teil werden auch verbale Liebkosungen, Kosenamen etc. ausgetauscht; der eine Mann, den ich kenne, wartet schon ewig darauf, dass seine beste Freundin sich eeendlich trennt und wagt hier und da einen Vorstoß. Sie hatte ihren eigenen Partner auch schon mal für ihn verlassen und ist auch sonst alles andere als treu. Leider weiß das so ziemlich jeder, nur er selber weiß es nicht.
Die anderen Beiden, die ich meine, waren mal zusammen und hatten später auch lockeren Spaß miteinander, ohne Beziehung. Jetzt heizen sie sich gegenseitig an, haben aber beide wieder Partner. Die Beiden sind aber wenigstens treu, nur, seit sie glücklich liiert sind, ist die Freundschaft wieder dahin. Verstehst Du, was ich meine?

Natürlich kann die Story auch harmlos sein, aber ich denke nicht, dass Du Dir zu viele Gedanken machst; auch in Anbetracht dessen, dass Du bald heiraten wirst... #gruebel Geh´ der Sache lieber mal genau nach, rede mit Deinem Schatz und sag´ ihm, dass er ehrlich berichten soll, ob da etwas läuft oder mal gelaufen ist!

Ob ich mich mit der anderen Frau "anfreunden" würde, weiß ich nicht. Ich finde es halt überhaupt nicht in Ordnung, wenn man Jemandem, der verbandelt ist, so einen Krempel auf´s Handy schickt und gerade von einer Frau würde ich echt mehr Feingefühl erwarten. Ob das eine Freundin werden würde??? Glaube ich nicht... #augen

Viel Glück!!!

Beitrag von winterzauber 03.08.07 - 13:09 Uhr

Hey,

er versteht meine Gedanken ja nicht mal und nimmt sie ständig in Schutz, die Gute gehört ja schließlich zu seiner Familie #augen Sie mag mich total, das ist ja so kurios #gruebel Auf die SMS habe ich ihn angesprochen und er meint, das wäre schon immer so gewesen und gäbe auch keinen Grund, das zu ändern. Schließlich seien sie ja nur beste Freunde...

Lg

Beitrag von 500 02.08.07 - 21:57 Uhr

Hi...

Also ich finde mich gerade in deinem Text wieder. bei meier vorherigen beziehung hat mein EX mir auch immer gesagt, es wäre doch nur eine freundin.... mit der er mal einen Kaffee trinkt oder essen geht.

Nun ja ich blödes weib habe es alles geglaubt und dachte nu... was soll man gegen eine Freundin sagen.

Ich war immer misstrauisch bis ich dan auch mal einen ähnlichen text gefunden habe in seinem Handy. So das ende vom lied war, das er mich 3 jahre betrogen hat mit ihr. SUUUUPER.

Und ich hab ihm geglaubt.

Frag ihn doch mal ob ihr nicht zusammen essen gehen wollt??? Warum muss er alleine was mit ihr machen???

Finde es schon sehr merkwürdig:

ich hoffe du nimmst es mir nicht übel, das ich es hier einfach so ausplauder.:-)

Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 22:03 Uhr

Wir haben ja schon mal was zusammen unternommen nur kommen seine beste Freundin und ich nicht miteinander klar. Nein ich nehms dir nicht übel, hab ja schließlich gefragt :-)
Bin bei Freundschaften zwischen Männern und Frauen echt etwas sehr skeptisch vorallem wenn man zuviel über diejenigen Personen weiß.

Lg

Beitrag von nick71 02.08.07 - 22:09 Uhr

"sie ist seit 15 Jahren verheiratet, erwähnte aber mal zu Anfang sie wäre meinem Mann gegenüber nicht abgeneigt hätte sie ihren Mann nicht."

"Gut ist über 10 Jahre her."

Eben! Und sie hat doch ihren Mann...worüber machst Du Dir also Gedanken?

"Klingelt sein Handy nimmt er grundsätzlich nicht ab, gesteht mir aber zu jederzeit an sein Handy zu gehen. Nahm ich letzes Wochenende mal für bare Münze und war doch sehr verwundert über SMS wie "Hast du heute Zeit und Lust?" "Nein heute fahre ich zu meiner Freundin aber morgen gerne knutscha" Waren beide im Ausgang gespeichert."

Er bringt Dir schon soviel Vertrauen entgegen, dass er Dich in sein Handy schauen lässt...und SMS dieses Wortlautes sind unter engen Freunden nun wirklich nichts ungewöhnliches.

"Bei meinem Freund wurden Clamydien festgestellt, ich habe sie nicht, seine beste Freundin hingegen hatte sie schon mal, ihr Mann nicht."

Und daraus schliesst Du, dass er sie poppt...oder wie jetzt?

"Nichts darf ich gegen seine Beste wie er sie nennt sagen, nimmt er sie gleich in Schutz. Sie kann alles, sie macht alles, sie ist eine tolle Frau. Okay sagt er mir auch ständig."

Ist doch klar, dass er drauf anspringt, wenn Du gegen sie wetterst...zumal dafür in meinen Augen und auf den ersten Blick kein Grund besteht. Aber ok...ich gestehe, dass ich bei meinem Partner auch den Anspruch habe, seine Nr 1 zu sein...weiss ja nicht, ob Du Dir dieses Gefühl von Deinem Freund nicht bekommst.

"Heut Abend sind sie essen. Mein Freund und ich hatten vorhin eine ziemlich heftige Auseinandersetzung. Er geht jetzt weder ans Handy noch antwortet er auf meine SMS. Was soll ich denn davon bitte halten?"

Wenn ich mit jemandem (egal mit wem) einen netten Abend beim Essen hätte, würde ich nach so einem Streit auch nicht ans Telefon gehen. Willst Du das telefonisch beilegen oder warum telefonierst & simst Du ihm hinterher?

"Ist enttäuscht das ich ihm nicht vertraue und vorallem das ich sie nicht mag und ihr nicht traue."

Du musst SIE nicht unbedingt mögen und trauen musst Du ihr auch nicht. Aber ihm schon...von daher kann ich seine Enttäuschung durchaus nachvollziehen. Er hat Dir doch bisher keinen wirklichen Anlass für Mißtrauen gegeben...oder?


Beitrag von winterzauber 02.08.07 - 22:16 Uhr

Hey,

mich macht dieses ganze Thema eben sehr stutzig und ich wettere ja nun nicht wirklich gegen sie, sagte ihm nur das ich sie nicht unbedingt sympatisch finde auf seine Frage hin, was ich denn von ihr halte. Beste Freundin schön und gut aber soo innig musses ja nun wirklich nicht sein...

Lg

Beitrag von Verstehe ich net 02.08.07 - 23:12 Uhr


Hast du nicht letztens erst geschrieben das du super glücklich
in deiner beziehung bist? Und du bald Heiraten willst?

Das solltest du dir nochmal überlegen, an deiner stelle würde ich es nicht tun.

Beitrag von winterzauber 03.08.07 - 13:00 Uhr

Hey,

ja richtig habe ich denn eigentlich bin ich es auch wäre dieses besagte Thema nicht!

Lg

Beitrag von its me 02.08.07 - 23:31 Uhr

hallo du teufelsweib!

ich kann dir leider nicht viel dazu sagen, außer dass mich die clamydiensache doch stutzig gemacht hat...

ich hab mal eben schnell gegoogelt und folgendes herausgefunden:

Zu einer Ansteckung ist ein direkter Kontakt der empfänglichen Schleimhaut mit dem
infektiösen Sekret erforderlich. Eine Ansteckung ist deswegen bei allen sexuellen
Praktiken möglich, bei denen Schleimhaut mit Schleimhaut Kontakt hat (vaginal,
anal-genital, oral-genital, oral-anal).
Bei dem chronischen Verlauf der Infektion ist die Infektiosität jedoch sehr wechselnd,
so dass bei weitem nicht jeder Kontakt zu einer Ansteckung führt.
Schmierinfektionen sind zwar theoretisch denkbar, jedoch unwahrscheinlich.

vor allem der letzte satz würde mir zu denken geben...

gruß, eine frau die eigentlich glaubt, dass freundschaft zwischen männern und frauen existieren kann

  • 1
  • 2