Kleine Umfrage: Wer macht alles einen Säuglingspflegekurs?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von schmuseschaf 02.08.07 - 21:16 Uhr

Frage steht ja schon oben.

Wer macht das auch?

Hab uns heute dafür angemeldet.

Ich hab zwar schon einige "Babyerfahrung" aber mein Mann noch keine.
Außerdem ändert sich da ja ab und zu mal was -lernen kann man immer.

Liebe Grüße

Beitrag von lany 02.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo!

Aber dafür hast Du doch eine Hebamme..

Naja, hab ich echt noch nie gehört das jemand sowas mitmacht. #kratz

Ich hoffe der Kurs ist nicht so teuer.;-)

LG und nicht bös' gemeint, gelle?!

Eva + Lennart*07.09.06

Beitrag von schmuseschaf 02.08.07 - 21:38 Uhr

Hmm, also hier im umkreis (bekannte, bekannte von bekannten...) machen es die die das erste kind bekommen sehr oft.

Ich denke es macht einfach ein bißchen sicherer.

Und du hörst halt auch was wg Anschaffen etc., Ernährung (STillen/Fläschechen) usw.

Schaden tut es ned und ich denke 30€ pro Paar für 2 Tage ist doch ok.

Beitrag von lany 02.08.07 - 21:44 Uhr

Ach ja nu, macht ja sicher auch Spaß.

Ich denke nur das Du rückblickend den Kurs nicht brauchst. Aber ich will Dir den nicht schlecht reden. :-)
Ich war auch so euphorisch auf alles was mit Baby zu tun hat#freu Wär ja auch komisch wenn es nicht so wäre. Ich hab zum Beispiel jede Menge Zeugs gekauft, welches ich nie benutzt hab.#schein

Ich will damit nur sagen das man als Mama schon weiß wie man mit dem Kind umgehen muss. Und man macht automatisch alles richtig.

Ich wünsch Euch aber viel Spaß und genießt die Vorfeude aufs Baby!

LG Eva

Beitrag von zaubertroll1972 02.08.07 - 21:47 Uhr

Hallo,

wir haben sowas nicht gemacht.
habe mich in der SS im Internet über die Dinge schlau gemacht und ist das Baby erst da macht man es schon instinktiv richtig.
Außerdem gibt es noch die Nachsorgehebamme. Nach der Geburt ging ich außerdem zur Stllgruppe und belegt Kurse wie Babygym oder Babymassage. Da waren immer schestern oder Hebammen und es gab somit immer jemanden den man fragen konnte.

LG Z.

Beitrag von sunjoy 02.08.07 - 21:48 Uhr

Ich mache keins, denn ich weiss nicht, was sie mir da beibringen sollen #gruebel

Aber wir haben einen Erste Hilfe Kurs für Säuglinge und Kleinkinder gemacht und der war super ...

LG

Beitrag von darkblue6 02.08.07 - 21:58 Uhr

Hallo!

Ich habe bei uns im Geburtshaus einen gemacht...ich dachte mir auch, schaden wird es bestimmt nix.

Da ich außerdem eben im Geburtshaus entbinden wollte (bzw. auch entbunden habe und nach ein paar Stunden wieder heim bin) wollte ich mich einfach vorab schon etwas schlau machen. Ich hatte echt absolut keine Erfahrung mit Babys und konnte so gar nicht abschätzen, was da auf mich zukommt - ich hätte nicht mal gewusst, wie ich die Windel richtig anziehe#hicks

Rückwirkend hat mir der Kurs als ich noch schwanger war ein etwas beruhigenderes Gefühl gegeben - aber wenn der Wurm dann da ist, ist eh alles anders als man es sich vorgestellt hat:-)

Und wie die anderen schon gesagt haben, man macht vieles automatisch richtig und hat zur Not dann ja auch noch die Hebi.

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von regengucker 02.08.07 - 23:18 Uhr

Hallo,

also wir werden so einen Kurs machen.

Wird bei uns im Krankenhaus kostenlos angeboten und macht denke ich vielleicht sogar noch Spaß.
Ob man das wirklich braucht weiß ich nicht aber schaden kann es sicher nicht da mal einen Abend zu investieren.
Und so hat auch der Papa schonmal die Möglichkeit sich mit bestimmten Dingen anzufreunden und Berrührungsängste zu verlieren.

LG
Regengucker

Beitrag von sandra200703 03.08.07 - 09:06 Uhr

Ich hab einen Säuglingspflegekurs gemacht.
Fand den Kurs gut, da
- ich noch überhaupt keine Erfahrung mit Kindern habe und der Kurs mir die Unsicherheit genommen hat.
- außerdem wurde durchgesprochen, welche Anschaffungen wirklich sein müssen und was absoluter Unsinn ist.

Auch die verschiedenen Wickelsysteme wurden uns erklärt. Hab ja vor mit Pampers zu wickel, weiß jetzt aber auch, wie man für ein paar Tage mit der normalen Mullwindel wickeln kann, falls der Po zu wund ist!

LG Sandra

Beitrag von raichu 03.08.07 - 10:32 Uhr

Nö,
keine Lust,
das hat uns beim ersten Kind die Hebamme gezeigt, und diesmal (ist für meinen Mann das erste) wird das wohl auch die Hebamme (bzw. ich, werd mich aber zurückhalten#schein) erledigen...
LG
Anja

Beitrag von bille286 03.08.07 - 10:51 Uhr

Hallo,

eine Freundin von mir hat einen gemacht und fand den total klasse - viel besser als den GVK. Den fand sie überflüssig. Vor allem beim ersten #baby bestimmt sehr hilfreich.

Der Vorteil: man kann ihn mit Partner machen, für uns ideal da mein Mann die Elternzeit nehmen wird und sich um das Kind kümmern wird. Und soooo teuer ist der auch nicht....

LG, Bille (20. SSW)