Cyperservice - Rechtsanwalt!!!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von jamaica01 02.08.07 - 21:25 Uhr

Hallo,
mein Mann bekam heute Post von einem Rechtsanwaltsbüro!!!
Angeblich hätte er von der Firma Cyperservice Leistungen in Anspruch genommen.
Er bestreitet es aber und ich kann es mir auch nicht vorstellen,weil er bei sowas ein ziemlicher "Geizhals" ist.
Das komische daran ist.das die wirklich alle Daten von uns haben.Die kennen zum Beispiel die Handynummer von meinem Mann ,die kennen unsere Bankverbindung!!!!!!
Als wir vor 2 Wochen die Kontoauszüge durchschauten,sahen wir das og. Firma Geld einzog.Mein Mann holte es natürlich sofort zurück!
Und heute kam eben dieser brief vom Anwalt.
Abo-Beitrag; 39,90+Rücklastschriftgebühr der bank 7,66 + Mahngebühr 3,00 = 50,56 Euro.
Komisch ist das keine originalunterschrift darunter ist sondern nur irgendetwas unleserliches kopiertes.
Es steht auch eine Telefonnummer vvom Rechtsanwalt dabei wo ich auch angerifen habe.Es war ein Anrufbeantworter dran welcher sagte das die Kanzlei nur von 15-17 Uhr besetzt wäre und sie eh keine personenbezogenen Auskünfte geben.Bei Fragen zu Cyperservice sollte man sich per email direkt an denen melden!!!
Ist doch komisch so eine bandansage.
Wer kennt sich aus?
Was sollen wir Tun?Bezahlen oder ist das nur eine ganz linke Masche?
Wo haben die unsere Daten her?
Mein Mann macht des öfteren bei gewinnspielen,..mit vielleicht davon die Daten aber die bankverbindung? Hilfe!!!
LG Jamaica01

Beitrag von danihappy 02.08.07 - 22:02 Uhr

Hallo.
Habt ihr eine Rechtschutversicherung oder wie das heißt?

Ich würde es vorsichtshalber mal einem Anwalt zeigen. Auch wenn ihr da nichts habt und es etwas Geld dann kostet, aber wenn die Sache wirklich ein Trick ist dann lieber den Anwalt bezahlen als denen das Geld reinschieben.

Lieber zehnmal zu vorsichtig als einmal drauf reinfallen.
Liebe Grüße

Beitrag von putzi9a 02.08.07 - 22:16 Uhr

Hallo,der name kommt mir sehr bekannt vor.Meine Freundin ist da auch mal darauf herein gefallen.Cyberservices hat mit Porno o.ä. zu tun.
Die Anwälte sind stur wie Ochse,gehen nie ans Telefon und gehen auch auf keine Mails ein.
Du mußt das sofort kündigen.Die Adresse kann ich dir geben,hat meine Freundin noch da.Mußt mich aber ganz schnell anschreiben,ich will in Urlaub.Das ganze hat sich bei ihr über 4 Monate hin gezogen,sie hatte sich mal kurz angemeldet...war ein Tastprogramm,kostenlos.Alles Lüge.
Handel auf jeden fall sehr schnell,sonst wirst du nicht mehr froh.
LG und viel Glück.
Annette

Beitrag von gedankenspiel 03.08.07 - 08:44 Uhr

Schau mal hier:

http://www.frag-einen-anwalt.de/K%C3%BCndigung-bei-kundenservices@cyberservices.nl__f285.html

Ansonsten findest du einiges bei google, es gibt noch viele andere Betroffene.
Allerdings sind die Post in den Foren teils schon 2 Jahre alt.

Als Fazit würde ich ansehen:
Nicht zahlen, Kündigung wie angegeben senden, Beträge fleißig zurück buchen und Sperre einrichten, daß die Firma weiterhin nicht mehr abbuchen kann.
Desweiteren vielleicht eine Anfrage an den Verbraucherschutz.

Viel Erfolg und lieben Gruß,

Andrea