41ssw: morgen wehenbelastungstest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nalb 02.08.07 - 22:14 Uhr

hallo,

bin schon ganz nervös....muß morgen in die klinik zum wehenbelastungstest. der us heute hat ergeben, dass die plazenzta schon ziemlich verkalkt ist und die fruchtwassermenge nicht mehr ausreichend groß ist. noch ne woche wäre nicht gut fürs baby.

wie läuft denn so ein test ab? wird das schon richtig schmerzhaft? stimmt es, dass so ein test unter umständen natürliche wehen in gang bringen kann?

lg nalb, die sich schon wieder am tropf sieht#heul

Beitrag von cathrin1979 02.08.07 - 22:18 Uhr

Hallo !

Also ja, Du kommst an den Tropf.

Beim OBT kommst Du ans CTG. Erstmal ohne Tropf. Dann kommt das leichte Wehenmittel damit man sieht, wie das Kind auf die Wehen reagiert.

Wenn Dein Kleines fit ist, dann kannste in der Regel wieder nach Hause gehen.

Bei uns war es jedoch so, kaum hatte der erste Tropfen meinen Arm erreicht, waren die Herztöne von Lukas komplett weg. Ich bekam dann Medikamente und Lukas war wieder da #schwitz

Bei mir war natürlich nichts mehr mit nach Hause und es wurde gleich eingeleitet. Erst mit Gel, dann mit Wehentropf. Beides für den Ar... sorry #hicks

Und ja, es ist tatsächlich so, dass dieser OBT die richtigen und natürlichen Wehen in Gang bringt. Sprich als kleiner Schubser !

Mach Dir jetzt nicht zu viele schlechte Gedanken und wart es ab. Nachdem aber bei Dir die Plazenta schon verkalkt und das FW weniger wird, wär es doch nicht schlecht wenn es losgeht oder #liebdrueck

Ich wünsch Dir von Herzen alles Liebe und Gute

Cat & Lukas (* 26.09.2006) der die Wehen überhaupt nicht vertragen hat. Weder die einen noch die andren #schmoll
http://engellukas.de.tl/

Beitrag von knuddelschaf 02.08.07 - 22:30 Uhr

Hallo!

Nimm vorsichtshalber mal Deine Tasche mit.

Ich war kaum ne Minute am Tropf, als eine Hammerwehe nach der anderen kam. Mumu vollständig eröffnet in nur 2 Stunden, 2 Presswehen und der Knirps war da #huepf

Achso, das war bei ET+10. Fruchtwasser war schon grün, die Herztöne waren bei den Wehen schlecht und die Plazenta war schon leicht verkalkt. Also höchste Zeit, da raus zu kommen ;-)

Alles Gute

Petra mit Max und Krümel 20+2



Beitrag von calvinandhobbes 02.08.07 - 23:40 Uhr

Ich hatte ein Sprüh-OBT bei ca. ET +10, dh. es wird ein Mittel als Nasenspray verabreicht. Auf dem CTG zeigten sich dann auch Wehen-Ausschläge, die ich aber nicht gespürt habe. Es haben sich auch keine richtigen Wehen entwickelt, auch nicht zwei Tage später beim Wehencocktail, auch nicht zwei Tage später beim Tropf. Ich glaube aber nicht, daß meine Plazenta da schon verkalkt o.ä. war - hat zumindest keiner gesagt.

Für ET + 14 war dann die Einleitung geplant, die Wehen setzten aber am Abend vorher ein und waren direkt voll da.

Ich drück Dir doll die Däumchen, denn es ist ja immer anders, wie der Körper drauf reagiert. Bei SSW 41 und den Rahmebedingungen, die Du schreibst, wünsche ich Dir aber bald gute Wehen - ob nun durchs OBT oder einfach spontan. Drumherm kommst Du eh nicht, da kann es dann doch eigentlich auch schon morgen losgehen, gell ? ;-)

LG Tina ET - 19, die sich auch denkt, daß sie um die Geburt nicht rumkommt und hofft, daß es dann bald losgeht.