Heute beim FA... Abort.

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von stephany 02.08.07 - 22:18 Uhr

N´abend ihr Lieben,

wat heut beim Frauenarzt weil ich seit gestern so wahnsinnige Unterleibsschmerzen habe.Dachte zuerst sie sind da wegen der bevorstehenden Mens,aber da sie so schlimm waren bin ich dann doch hin.
Der Arzt hat nen SS-Test gemacht der positiv war(wenn auch nur leicht).
Dann hat er Ultraschall gemacht und gemeint das zum heutigen Zeitpunkt die SS nicht mehr bestehen würde.Weil der Wert für das Stadium zu niedrig sei und das Würmchen irgendwie auch,obwohl ich nicht weiss wie er das in dem frühen Stadium beurteilen kann.
Soll jetzt warten bis die Blutung einsetzt, ob alles so raus geht(schlimmer Ausdruck).
Habe wirklich schlimme Bauchschmerzen.
Und mache mir Vorwürfe. Fühl mich irgendwie total leer und müde.
wie ging es euch denn?
Sorry für das lange bla bla

LG Stephany

Beitrag von tami1982 02.08.07 - 22:37 Uhr

Huhu Stephanie

Also ich würde mal nicht sagen das du nen Abort hast, weil wenn Deine Mens jetz erst kommen sollte, der #schwanger-Test leicht positiv war, würde ich sagen du bist ganz am Anfang der #schwanger:-)

Und ist doch klar, das das Würmchen noch nicht gross ist, wann hättest du die Mens denn bekommen sollen???

Und die Unterleibschmerzen können auch die Mutterbänder sein, ich weiss noch wie dolle schmerzen ich hatte, als ich #schwanger war

Beitrag von stephany 02.08.07 - 23:20 Uhr

hallo
gestern hätte ich die Mens bekommen sollen. Aber der Arzt hat doch gesagt das es ein Abort ist ?!
LG

Beitrag von tami1982 02.08.07 - 23:35 Uhr

Also ich finde es ehrlich gesagt unverantwortlich wie ein Arzt es beurteilen kann, obwohl du erst einen Tag überfälllig bist #augen

Ich würde zu dem Doc nicht mehr hingehen, wenn ich an Deiner Stelle wäre.

Bei mir konnte meine Ärztin erst was sehen als ich 2 Wochen überfällig war#hicks Davor war nichts zu sehen ausser einer aufgebauten Schleimhaut. :-)

Also du hast 100% eine Intakte #schwanger der Test war leicht positiv man konnte noch nicht viel im US sehen, was auch ganz normal ist.

Geh in ein paar tagen zu einem anderen Doc und lasse es nachschauen und ich Wette mit Dir, dann wirst du das kleine #herzlich auch schon blubbern sehen ;-)

#herzlich Grüsse von Daniela und Nino-Alessandro ( morgen genau 1 1/2 wird)

Beitrag von tami1982 02.08.07 - 23:47 Uhr

http://data1.blog.de/blog/n/neunmonate/img/Sono-1004.jpg

Schau mal so sieht es aus, wenn man in der 6 woche ist;-)

Da kann doch kein Arzt jetz schon so ne Beurteilung abgeben;-)

Beitrag von pooki 04.08.07 - 22:18 Uhr

und bei einem tag überfällig ist sie grade mal in der 5. woche - wenn überhaupt. kann sich ja immer mal der ES verschieben... ich finde die aussage des arztes auch merkwürdig!


hat er dir den HCG genannt? dann kannst du hier schauen wie er sein sollte: http://legacy.qualimedic.de/Hcg_interaktiv.html

viel glück!

Beitrag von bellagioia 03.08.07 - 10:45 Uhr

Hallo Stephany,

verstehe Deinen Arzt nicht. DAs kann man doch so früh nicht beurteilen!

Drücke Dir die Daumen, dass alles in Ordnung ist.

Würde erstmal abwarten und dann, falls tatsächlich keine Blutung gekommen ist, zu einem anderen Arzt gehen.

LG,
Julia

Beitrag von sonnekai 04.08.07 - 17:27 Uhr

Hallo Stephany

weiß zwar nicht was mich geritten hat, hier mal ins Forum zu schauen...aber ich habe grad so den Drang dich ein wenig aufzumuntern.

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Wenn du einen Tag mit der Mens überfällig bist, dann befindest du dich gerade mal höchstens in der 4.SSW. Da kann das US-Gerät noch so toll und neu sein....aber da sieht man so gut wie gar nix. Der leicht positive SS-Test bestätigt dies. Das ß-HCG wird noch nicht ausreichend hoch sein und deshalb nur ein leicht positives Ergebnis zeigen.
Deine Schmerzen können die Mutterbänder sein. Dies ist von Frau zu Frau verschieden. Die einen merken gar nix, die anderen "sterben" fast vor Schmerzen.

Was einen evtl. Abort angeht (was ja dein Arzt behauptet)...meistens gehen die mit Blutungen einher. Zwar nicht immer, aber doch sehr häufig.

Ich war mit zweieiigen Zwillingen schwanger und hatte einen davon in der 6.SSW verloren. Ich bekam höllische Krämpfe im Scheidenbereich und ne eindeutig starke hellrote Blutung. Zudem hatte ich den ganzen Tag schon Rückenschmerzen gehabt. Wäre ich zu dem Zeitpunkt zur FÄ gefahren dann hätte sie mir wahrscheinlich auch von nem Abgang erzählt. Ich fuhr allerdings ins KH....dort hatten sie ein viel besseres US-Gerät gehabt (Fruchthöhle und Dottersack erkennbar). Eine Woche später bei meiner FÄ sah man die Fruchthöhle und kaum nen Dottersack....liegt also häufig an den US-Geräten. Aber das man bei dir noch gar nix erkennt, dass ist völlig normal.

Drück dir die Daumen und wenn dein Arzt auf Ausschabung pocht, dann hol dir bitte vorher ne zweite Meinung. Wäre hier bei Urbia ja nicht der erste Fall, dass viel zu früh falsch diagnostiziert wurde und beinahe ein kleines Lebewesen "getötet" wurde.

LG Sonja

Beitrag von marie006 05.08.07 - 22:05 Uhr

kann mich hier nur anschliessen.Bei meiner ersten SS war der Urintest selbst in der 5SSW negativ,HCG Wert war so niedrig,dass mein FA meinte,dass es evtl.ne Eileiter SS sei...musste aber täglich zur Blutabnahme wegen des HG Wertes.....auf seinem Ultraschall hab ich erst was in der 6/7SSW gesehen und auch dann war der Urintest deutlich positiv.Tja und was soll ich sagen....meine Kleine ist jetz 2Jahre alt;).....also warte erstmal ab.....bei meiner 2 SS,die leider in der 13 SSW zu Ende war......war der Test sofort positiv und ich hatte ziemliche Unterleibschmerzen,wirklich so heftig wie Regelschmerzen....dies waren die Mutterbänder.....also,würde dir auch raten eine 2.Meinung einzuholen.....wünsche dir alles Gute